Negativ Bewertungen - ungerecht, schädigend & Unfair!

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Bildunterschrift hinzufügen
Link zu einer eBay-Seite

Seit der Reform des Bewertungssystems...

...fühlen sich viele Verkäufer hilflos ausgeliefert. Für viele eBay-Verkäufer war der 22. Mai 2008 kein Tag, den sie positiv bewerten würden. Denn da trat auf der deutschen Plattform eine Reform in Kraft, die das Bewertungssystem radikal veränderte. Eine Auswirkung spürten viele Mitglieder sofort: Ihr Prozentsatz positiver Bewertungen verschlechterte sich über Nacht. Ebay ließ erstmals auch die neutralen Bewertungen in die Rechnung einfließen - rückwirkend für zwölf Monate.

Ich verkaufe und kaufe bei eBay, weil es mir Spaß macht!

Alle privaten Verkäufer können sicherlich dieses Gefühl von der Spannung, in den letzten Minuten einer Auktion, nachvollziehen.
Wie viele eBayer, bemühe ich mich stets, alles korrekt zu machen, und habe (Gott sei Dank!) bisher (es sind noch nicht viele) auch immer positive Bewertungen erhalten. Allerdings habe ich mich auch schon öfter über Käufer geärgert, weil sie erst nach zwei oder drei Wochen bezahlt haben. Wenn ich sie freundlich angeschrieben habe, ob ich noch mit einem Zahlungseingang rechnen könnte, reagierten manche auch gekränkt und sauer. Nun gibt es diese (nicht mehr neue) Regelung, und ich frage mich; ist das denn gerecht? Ich persönlich finde das System nicht gerade fair und ich sehe es mit gemischten Gefühlen. Es graut mir schon ein wenig davor, in Zukunft weiter zu verkaufen. Ob ich mich nun noch traue, jemanden wegen der Bezahlung freundlich anzuschreiben? Nun kann es mir passieren, das ein Käufer erst nach zwei Wochen bezahlt, mich dann aber schlecht bewertet, weil er seine Ware ja erst nach knapp drei Wochen erhalten hat. Das kuriose daran ist : Ich kann mich dann noch nicht einmal richtig wehren!? Es wird also im Endeffekt jeden treffen - ob privater oder auch gewerblicher Verkäufer.
Zu den "Langsam-Zahlern" kommen dann noch die Spassbieter, Preisdrücker, Betrüger und Lügner... Na bravo!
eBay hat sich wohl das Ziel des ULTIMATIVEN Käuferschutzes vorgenommen. ABER wer schützt die Verkäufer vor solchen Ungerechtigkeiten/Unverschämtheiten? Immerhin verdient eBay an den VERKÄUFERN Geld!
Sollte ich irgendwann eine ungerechte Bewertung erhalten, werde ich wohl die Lust daran verlieren weiterhin Artikel bei Ebay einzustellen. Ich hoffe also, im beidseitigem Interesse, dass das nie passieren wird.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden