Navigation in Europa? TomTom Go 700

Aufrufe 36 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Wenn man sich ein Navigationssystem zulegen möchte, sollte man sich als erstes fragen, was man für Ansprüche und Wünsche hat, die dieses Gerät erfüllen soll.

Für uns kam für die Navigation innerhalb Europas von Haustür zu Haustür nach ausführlicher Prüfung nur der TomTom GO 700 in Frage.

Der erste Einsatz des Geräts ist kinderleicht und selbst wenn man die Bedienungsanleitung nicht ausführlich studiert hat sondern diese vielleicht nur überflogen hat, kommt man sehr gut mit dem Gerät klar, weil alle Bedienmöglichkeiten sehr gut und genau beschrieben sind. Der Einbau erfolgt dank des mitgelieferten Saugnapffußes ebenso einfach. Somit kann der TomTom GO 700 auch in verschiedenen Fahrzeugen ohne größere Schraubaktionen genutzt werden.

Dank des GPS-Systems bekommt man nicht nur in Sekundenschnelle seine Routen berechnet und wird gut und sicher zum Zielpunkt navigiert; man hat auch die Möglichkeit den TomTom GO 700 als Freisprecheinrichtung zu nutzen. Hierfür muss man nur die Aktivierung des Bluetooth bei seinem Handy vornehmen und über die Einstellmöglichkeiten beim TomTom GO 700 die Funktion "Handy" auswählen. Nachdem das Handy den TomTom GO 700 erkannt hat, kann man mühelos und schnell telefonieren.

Wenn es etwas gehobener zugehen soll, kann man die Sprachausgabe auch über das Lautsprechersystem im Auto laufen lassen. Dies sollte jedoch ein Fachmann installieren.

Was die Navigation angeht, bekommt man in Sekundenschnelle auch beim Verfahren eine neu berechnete Route angezeigt und beschrieben. Gerade im Stadtverkehr eine wichtige Sache. Zudem wird viel Zubehör mitgeliefert wie z.B. eine passende TomTom Tasche für die Aufbewahrung, Ladekabel für Zuhause (Stecker für Europa und USA dabei) und ein Autoladekabel. Die Akkuzeit des TomTom GO 700 sind gut und ergiebig.

Als nette Extras bietet der TomTom GO 700 die Möglichkeit, sich das Wetter anzeigen zu lassen, Staus zu umfahren, Buddys (die ebenfalls Navigationsgeräte von TomTom besitzen) in eine Buddyliste aufzunehmen und sich den Standort anzeigen zu lassen oder sogenannte OVI's (Orte von Interesse) anzulegen und sich diese anzeigen zu lassen.

Wenn man sich im Internet auf der TomTom Seite anmeldet und sein Gerät dort anmeldet, kann man mühelos weiteres Kartenmaterial, neue Stimmen für die Sprachausgabe und OVI's kaufen oder sich diverse Abonnements herunterladen.

Der Kundenservice steht fast rund um die Uhr zur Verfügung und bevorzugt die Kommunikation per E-mail, da so spezifische Dinge meist besser erklärt werden können.

Das einzige, was ich vermisst habe ist die Möglichkeit auf Hilfe bei der Einrichtung der drahtlosen Internetverbindung über Handy. Wenn man so gar keine Ahnung davon hat, könnte es etwas dauern, bis man das gefunden hat was man sucht (ist aber nur wichtig für Wettervorhersagen, Staus umfahren..., welches aber sowieso kostenpflichtige Dienste sind).

Alles in allem ist der TomTom GO 700 ein sehr benutzerfreundliches Navigationssystem mit vielen Zusatzmöglichkeiten!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden