Nationale und internationale Filmprogramme

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Nationale und internationale Filmprogramme erstöbern

Filmprogramme: eine Einführung

Filmprogramme sind neben literarischen Filmvorlagen und Büchern zum Film eine ideale Ergänzung, um den Inhalt Ihrer Lieblingsfilme in einer Zusammenfassung parat zu haben. In Form eines Faltblattes oder einer Broschüre haben Sie die Namen der Schauspieler und Informationen zu den sogenannten Machern des Films wie Produzent und Regisseur immer zur Hand. Filmprogramme sind daher nicht nur dann sinnvoll, wenn Sie einer mehr oder weniger ausgeprägten Sammelleidenschaft nachgehen, denn diese Heftchen listen alle relevanten Daten auf einen Blick. So können Sie beispielsweise auch erkennen, ob ein berühmter Regisseur selbst eine kleine Rolle spielt oder sogar Familienangehörige in seinen Film mit eingebunden hat, denn neben Schauspielern führt ein Programm auch Filmstab und weitere interessante Details auf. Das alles sind Hintergrundinformationen, die Ihren Film vielleicht noch sehenswerter machen. Im Folgenden werden Ihnen verschiedene und teils weltberühmte Filme vorgestellt, deren Genuss Sie mit dem entsprechenden Filmprogramm ergänzen sollten.

Filmprogramme für Liebesfilme

Kaum ein anderes Genre vereint so viele Aspekte wie der Liebesfilm. Von der einfachen Liebesgeschichte bis zum Melodram fesselt ein gut gemachtes Werk dieses Genres Zuschauer jeden Alters. Ein Filmprogramm sollte beim Filmgenuss nicht fehlen, ruft doch schon ein aussagekräftiges Titelbild sämtliche geliebten Erinnerungen an einen Film zurück. Wenn Sie den Namen eines Schauspielers gerade nicht im Gedächtnis haben oder wissen möchten, wer Regie geführt hat, ist Ihnen das Programm zum Film ein treuer Helfer.

Für diese Liebesfilme sollten Sie sich unbedingt Programmhefte zulegen

Erinnern Sie sich noch an „Schloß Gripsholm“ aus dem Jahr 1963, die Literaturverfilmung der berühmten Liebesgeschichte „Schloß Gripsholm. Eine Sommergeschichte“ von Kurt Tucholsky, bei der Kurt Hoffmann Regie geführt hat? Diese wunderbare Verfilmung der „Sommergeschichte“ mit Jana Brejchová und Walter Giller in den Hauptrollen verzichtet im Gegensatz zum literarischen Vorbild auf negative Aspekte, rund um Missstände in einem Kinderheim. War nun der Regisseur oder der Produzent ursächlich für diese Entscheidung? Mit dem Filmprogramm in der Hand wissen Sie es bereits: „Kurt Hoffmann“ hat nicht nur Regie geführt, sondern war auch als Produzent dieses bewusst unverfänglich gehaltenen Filmvergnügens tätig.

"Krieg und Frieden"

Als Meisterwerk der Weltliteratur wurde der Roman „Krieg und Frieden“ von Lew Nikolajewitsch Graf Tolstoi mehrmals verfilmt, daher stehen Ihnen  auch unterschiedliche Filmprogramme zu verschiedenen Filmen zur Verfügung. Audrey Hepburn und Henry Fonda waren 1956 das Liebespaar in der amerikanischen Literaturverfilmung des historischen Romans des Autors. In den 60er Jahren nahm sich in der Sowjetunion Regisseur Sergei Bondartschuk des literarischen Stoffes an und schuf eine vielgelobte, vierteilige Filmfassung des Romans, zu welcher nach wie vor gefragte Filmprogramme erhältlich sind. Im Gegensatz zur amerikanischen Filmfassung hält sich die sowjetische Umsetzung des Stoffes stark an die literarische Vorlage, die familiäre Beziehungen, Liebe, leidvolle Erfahrungen und Tod gleichermaßen zum Thema hat. Für geschichtlich Interessierte und Literaten als auch für Cineasten und Sammler kann bereits der bloße Vergleich solch unterschiedlicher Filmprogramme äußerst informativ und reizvoll sein.

"Vom Winde verweht"

Einer der berühmtesten Liebesfilme überhaupt ist „Vom Winde verweht“ aus dem Jahr 1939. Hier sollten Sie unbedingt ein Filmprogramm zurate ziehen, oder wissen Sie noch, dass Vivien Leigh die Rolle der Scarlett O'Hara spielte und dass die viel geliebte Filmmusik von Max Steiner stammt? Der Regisseur Victor Fleming hat mit der Verfilmung des gleichnamigen Romans von der Autorin Margaret Mitchell ein filmisches Vergnügen geschaffen, das seinesgleichen sucht. Um die Übersicht über die verschiedenen Rollen und Schauspieler zu behalten, ist bei diesem Werk das Filmprogramm besonders sinnvoll, da die Liste der verschiedenen Rollenbesetzungen bei einem Film von nahezu vier Stunden verständlicherweise ebenfalls lang ist. Wenn Sie dieses Meisterwerk der Filmgeschichte auf VHS-Kassette, auf DVD oder in der mittlerweile als Blu-ray Disc erhältlichen Ausgabe besitzen, können Sie es mit sinnvollen Zusatzinformationen in Form eines gut erhaltenen Filmprogramms ideal ergänzen.

Der Western und das Filmprogramm

Von der Parodie auf Westernfilme über Western mit komödiantischem Einschlag bis hin zum harten Western mit rauchenden Colts, wenigen Worten und einer hohen Sterblichkeitsrate: Western sind als Genre äußerst vielfältig. Programme für diese Filme fangen bereits auf dem Titelbild den Charakter des Films aussagekräftig auf und führen Sie, unter Umständen mit weiteren Filmszenen garniert, durch die Handlung des Films. Wenn Sie Filmprogramme zu Ihren Lieblingswestern haben, können Sie die besten Szenen mühelos Revue passieren lassen. Gleichzeitig haben Sie von der Regie über die Schauspieler bis hin zum Filmstab einen guten Überblick: Sie wissen, welche Schauspieler Ihrem Gusto am ehesten entsprechen und welche Regie die von Ihnen erwartete Spannung am besten erzeugt. Das ist ein guter Anhaltspunkt, um weitere Lieblingsfilme zu entdecken.

Bei diesen Westernklassikern sind Filmprogramme unentbehrlich

Bei Filmen wie „Limonaden-Joe von 1964 sollte ein Programmheft einfach nicht fehlen. Die tschechoslowakische Parodie auf Westernfilme von Regisseur Oldřich Lipský mit dem Originaltitel „Limonádový Joe aneb Koňská opera“ wurde nach literarischen Vorlagen des Autors Jiří Brdečka geschaffen. Der filmische, weiß gekleidete Idealheld Limonaden-Joe sorgt in Stetson City mit der Hilfe des Getränks Kolaloka für ein harmonisches Miteinander. Doch Probleme im Wilden Westen sind natürlich vorprogrammiert. Diesen Western- und Parodieklassiker genießen Sie am besten gut informiert mithilfe eines Filmprogramms. So behalten Sie den Überblick über Schauspieler und die turbulente Handlung. Auch wissenswerte Informationen zu den zahlreichen, im Film vorkommenden Musikstücken ergänzen diesen urkomischen Filmgenuss. Ausländische Filmprogramme zu diesem Klassiker sind ebenfalls erhältlich.

Nehmen Sie das Programm von „Spiel mir das Lied vom Tod“ zur Hand, wissen Sie sofort, was Sie erwartet. Henry Fonda und Charles Bronson hinterlassen auch auf den Bildern des Filmprogramms mit eindeutigen Posen einen bleibenden Eindruck. Die Regie von Sergio Leone ermöglicht schauspielerische Höchstleistungen. Bildgewaltige Szenen und die aussagekräftige musikalische Untermalung sind weitere Markenzeichen dieser amerikanisch-italienischen Koproduktion von 1968. Aufgrund der Länge und der unterschiedlichen Handlungsstränge kann ein Filmprogramm bei diesem Kultfilm besonders hilfreich sein: Zwar zählt „Spiel mir das Lied vom Tod“ zu den bekanntesten Western überhaupt, war aber bei Kinostart in den USA aufgrund seiner Komplexität zunächst ein Flop.

Programmhefte zu Agenten- und Kriminalfilmen

Filmprogramme sind nicht nur informativ, sondern auch ein echtes Sammlerstück. Besonders, wenn in Filmreihen Schauspieler wichtige Figuren, entgegen der üblichen Praxis, bei nur einem einzigen Film verkörpern oder die Besetzungsliste auf berühmte Schauspieler gänzlich verzichtet. Manchmal geben Schauspieler bei einem Film Ihr schauspielerisches Debüt und treten dann nie wieder auf.

Bond, Clouseau und Rome sollten Sie nicht ohne Filmprogramm genießen

Das im vorangegangenen Absatz beschriebene Szenario trifft insbesondere auf den Agenten James Bond im sechsten Kinofilm der Reihe mit dem Titel „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ zu, der auf dem gleichnamigen Roman des Autors Ian Fleming basiert. George Lazenby spielt hier die Hauptrolle des James Bond 007. Es war Lazenbys erste und letzte nennenswerte Rolle, die er, ohne jegliche Erfahrung als Schauspieler, trotzdem bravourös bestritt. Ein Filmprogramm ist hier ein schönes Andenken an einen ganz besonderen Bondfilm. Inhaltlich geht es auch im sechsten Film der Reihe um die Rettung der guten alten Ordnung, um Liebesabenteuer des Agenten und um den Dienst am Vaterland.

Eine ganz andere Entdeckung erwartet den Leser bei der Lektüre des Programmheftes zum Kriminalfilm „Der Schnüffler“ von 1967 nach dem Roman von Marvin Albert. In der Hauptrolle spielt Frank Sinatra die Figur des Privatdetektivs Tony Rome, der einen komplizierten Fall mit vielen Todesopfern zu lösen hat, mit viel Charme und Humor. Falls Sie beim Filmabend der Titelsong an eine berühmte Sängerin erinnert, deren Namen Sie nicht erraten, lohnt sich ein Blick in das Filmprogramm: Die Tochter des Hauptdarstellers, Nancy Sinatra, hat den für den Film von Lee Hazlewood geschriebenen Song „Tony Rome“ aufgenommen.

Filme, die so überwältigend zum Lachen anregen wie „Inspektor Clouseau, der 'beste' Mann bei Interpol“, sollten Sie unbedingt mit einem Filmprogramm ergänzen. In aller Ruhe können Sie die Schauspieler auf der Besetzungsliste studieren und überprüfen, ob der berühmte Omar Sharif tatsächlich einen der Attentäter, die Inspektor Clouseau umbringen wollten, gespielt hat. Der fünfte Teil der Inspektor Clouseau Reihe mit Peter Sellers in der Hauptrolle ist nicht zuletzt durch seine zahlreichen komischen und parodistischen Elemente eine bleibende und, in Form des Filmprogramms, auch erhellende Erinnerung wert.

Filmprogramme für zeitlose und packende Thriller

Thriller sind ein ganz besonderes Genre, rufen sie bei den meisten Zuschauern durch zahlreiche Schreckmomente doch ganz besondere Gefühle wie Angst und Furcht hervor. Dafür ist die Spannung der Filme oftmals unerreicht. Programmhefte sind auch hier beliebte Souvenirs, können jedoch, wie bei anderen Genres auch, eine Fülle interessanter Informationen liefern.

Informative Programmhefte zu Thrillern

Bei kaum einem anderen Film ist ein Filmprogramm so informativ wie bei Hitchcocks „Psycho“, der Verfilmung eines Romans von Robert Bloch. Auffällig ist in erster Linie die Besetzung, bei welcher Hitchcock auf damals bekannte Schauspieler verzichtet hat. Darüber hinaus kann der Leser des Programms eine interessante Entdeckung machen, denn Hitchcocks Tochter Patricia spielt die Kollegin der berühmten, ermordeten Figur Marion Crane. Ein Programmheft ist einfach ein „Muss“ für alle Fans des Thrillers rund um den Serienmörder Norman Bates, der vom mittlerweile äußerst berühmten Schauspieler Anthony Perkins verkörpert wird.

War „Psycho“ für vier Oscars nominiert, so bringt es das Regiedebüt von Steven Seagal „Auf brennendem Eis“ auf sechs Nominierungen für die Goldene Himbeere, der Negativauszeichnung für Filme. Auf den langfristigen Erfolg des Films hat das keine größeren Auswirkungen gehabt. Man muss sich nur in Erinnerung rufen, dass das Time Magazine auch Hitchcocks Thriller vor seinem überragenden Kinoerfolg zunächst noch negativ bewertet hatte, denn die Bewertung eines Films ist nicht zuletzt auch eine Frage des Geschmacks. Der Film mit Steven Seagal als Regisseur und Hauptdarsteller ist, ebenso wie die dazugehörigen Filmprogramme, nach wie vor gefragt. Was vielleicht auch daran liegen mag, dass Seagal in der Realität vorlebt, was er verfilmt, denn er ist aktiver Polizist. Sinnvoll ist bei diesem Film ein Programmheft vor allem auch aufgrund der Tatsache, dass im Vergleich zu Hitchcocks berühmtem Thrillerklassiker wenig Hintergrundmaterial für Interessierte zur Verfügung steht.
Für welchen Film Ihr Herz auch schlagen mag, auf eBay finden Sie die zugehörigen Filmprogramme, die Ihren Filmgenuss ergänzen oder auch Ihre Sammelleidenschaft beflügeln können.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden