Natascha_Kampusch_3096_Tage_Buch

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Die sachliche,nüchternde Betrachtungsweise
Natascha Kampusch´s auf das Eigene Ich während ihrer 3096-tägigen Gefangenschaft-
im Gegenzug der paranoiden,unberechenbaren Gewalt-Handlungsstränge des "Täters" Wolfgang Priklopil,
fahren dem Leser bei der Aufarbeitung dieses sachlichen Buches,garantiert unter die Haut...

* Tagebuchdatierungen und Aufzählungen der Gewaltexzesse des "Täters" Wolfgang Priklopil,eindringlich,teils schwer erträglich zu lesen....
* Angstbeschreibungen und Überlebensstrategien aus der Sicht eines gefangenen Kindes in seinem ausbruchsicheren,unterirdischen Verlies....
* Reduzierung auf das eigene ICH und seinem GEWALTÄTER,dem unberechenbaren Gegenüber....
* hochintelektuelle,differenzierte Betrachtungsweisungen eines gefangenen Menschen zum Bezug -Ich -Mensch-Täter-
* Hintergründe und Lebensweisen eines Kindes vor seiner gewaltsamen Entführung....
* Selbstbefreiung und Lebensmut nach der erfolgreichen Flucht....

Gesamtfazit: Ein Buch,dessen Inhaltsbeschreibung,ob des kindlichen Mutes in seiner Gefangenschaft,den Leser teils beschämt-
                   und seine Passivität gegenüber dem vermeintlich alltäglichen,in berechtigte Fragen stellt ...!!
Ein Buch - das ein jeden Normalbürger in einem sensiblen Maße aufschrecken sollte,in seinem Blickfeld genauer hinzusehen....

                                        ----> servander-51 <---  _BERND_
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden