Namensschilder: So kommt Ihr Name zur Geltung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Namensschilder: So kommt Ihr Name zur Geltung Ganz gleich, ob auf einer großen Feier, im Beruf oder vielleicht auf einer Messe - Namensschilder müssen stets gut lesbar sein. Aus diesem Grund sollten Sie bei der Auswahl in erster Linie auf eine klare Schrift achten. Darüber hinaus dürfen sich laminierte Schilder nicht zu stark spiegeln, und an der Kleidung halten müssen sie natürlich auch gut.

 

Namensschilder: Wo kommen sie überall zum Einsatz?

Ein Namensschild hat viele Gesichter und ebenso unterschiedlich sind auch seine Einsatzgebiete. Kleine Namensschilder für Beruf, Messen und Feiern müssen gut an der Kleidung halten. Hierfür finden Sie Modelle mit Sicherheitsnadeln oder Magnetverschlüssen. Darüber hinaus gibt es Namensschilder aber auch am Türschild oder am Briefkasten. Hier kommt es vor allem darauf an, dass der Name gut lesbar ist. Die meisten setzen zu diesem Zweck auf Labelmaschinen. Hier bestimmen Sie selbst die Optik und wählen einen passenden Schriftzug aus. Die ausgedruckten Labels kleben Sie dann nur noch auf den Briefschlitz oder an die Klingel und schon ist Ihr Name immer gut zu lesen.

 

Namensschilder an der Kleidung anbringen - so gelingt es

Wenn Sie berufsbedingt ein Namensschild tragen müssen, wissen Sie: Es muss gut sitzen. Sie haben nicht immer Zeit, darauf zu achten, dass es nicht verrutscht. Auch verlieren sollte man das Schild natürlich nicht. Aus diesem Grund haben die meisten Schilder eine Sicherheitsklammer. Sie werden dann wie eine Brosche am Oberteil befestigt. Hochwertigere Modelle mit Magnet erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Namensschilder mit Magnet haben den Vorteil, dass sie gut halten und sich vor allem rückstandslos wieder entfernen lassen. Selbst in dünnen Tuniken oder leichten Blusen gibt es nach dem Tragen keine kleinen Löcher durch die Nadeln.

 

Türschilder aus Edelstahl - so kommt der Name zur Geltung

Türschilder aus Edelstahl sind nicht nur weit verbreitet, sondern auch ein toller Hingucker. Sie haben die Möglichkeit, die Haustürschilder gravieren zu lassen und so selbst das Design zu bestimmen. Wenn das Türschild mit Gravur passend zur Hausnummer - also aus den gleichen Materialien - gewählt wird, sieht es immer besonders gut aus. Wer nicht auf eine Gravur setzen möchte, entscheidet sich für ein Namensschild aus Edelstahl - und zwar aus sehr dünnem. Hierbei wird der Name nicht nur in den Stahl graviert, sondern gleich ausgestanzt. Diese Designmöglichkeit sieht man gerade an Einfamilienhäusern immer häufiger und die Namen kommen dabei sehr schön zur Geltung.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden