Nagelverlängerung mit Tips oder über Schablone???

Aufrufe 6 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Nageldesigner kennen sicher die Probleme, die bei der Nagelverlängerung mittels Tips anfallen.

Passenden Tip raussuchen, aufkleben, kürzen und dann feilen, feilen, feilen.

Der Übergang soll möglichst unsichtbar sein, das heißt aber auch zwangsläufig, daß selbst bei vorsichtigem Feilen auch etwas Naturnagel beschädigt wird.

Der Naturnagel muß vorher gekürzt werden, damit der Tip richtig sitzt - auch blöd.

Geht aber nicht anders - oder???

Versucht es mal mit Schablone.

Inzwischen gibt es recht gute Flügelschablonen.

Das Stück in der Mitte rauslösen und direkt unter das Loch unter die Schablone kleben ( das gibt der Schablone mehr Halt).

Das obere Ende auftrennen.

Und die Flügel unten zusammenkeben.

Die Schablone nun möglichst dicht unter den Naturnagel schieben. Die oberen Enden nun am Finger andrücken.

Jetzt kann man die Flügel noch etwas stärker zusammendrücken, damit der Kunstnagel schön klein wird( meist entfällt dann das Pinschen).

Für Gel eignen sich spezuelle Schablonen, die das UV-Licht durchlassen am Besten.

Ich arbeite lieber mit Acryl, das spielt die lichtdurchlässigkeit keine Rolle.

Praktisch ist die Verlängerungsskale, die eine gleichmäßige Verlängerung ermöglicht.

Egal ob Tip oder Schablone- Beides dient nur als Stütze der eigendlichen Modelage und hat auf die Haltbarkeit KEINEN Einfluß.

Nun könnt Ihr schon loslegen.

Bei Acryl auf keinen Fall zu dick modellieren, dann ist das winzige Bischen Feilarbeit wirklich ein Klacks.

Acryl anklicken (wenn es wirklich trocken genug ist klickt es wirklich) und die Schablone vorsichtig ablösen.

Etwas geübtere Anwender können Schablonen durchaus mehrfach verwenden´, ich brauche für eine komplette Neumodellage ca. 3 - 4 Schablonen.

Natürlich sollte man bei der Zweitanwendunf der Schablonen nicht eine enggedrückte für einen großen Nagel verwenden.

Bei sehr kurzen Nägeln kann die Anwendung etwas schwierig werden.

Aber sonst werdet Ihr nach etwas Üben bestimmt positiv überrascht sein!!!!!

Viel Spaß beim Designern!

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden