Nachzahlungen von dem PayPal-Zahlerkunde

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Neulich, dachte ich, machte ich in eBay einen guten Dill. Der Kunde überwies auch sofort das Geld mit Paypal, achtete aber schrecklich genau darauf, für Porto zuwenig Geld an den Verkäufer zu bringen. Das brachte Versandzeitverlust und Wartezeit beim Verkäufer, also bei mir. Das meiste Geld war zwar schon auf dem Paypalkonto, das dafür nicht ganz 50 Cent Gebühren (Verkaufssumme knappe 12 Euro) abzog. Was an Versandgebühren fehlte konnte dann mit einer 2.Paypal Ü erst beglichen werden. Dabei ging es nur um etwas 2 Euro, die mit einer Paypal-Gebühr von über 30 Cent belegt wurde.

Aber halliahallo? Kann das ein Programmfehler sein, es betrifft doch nur eine Transaktion in eBay und nur eine Artikelposition, warum dann zweimal Paypal-Basisberechnungsgebühren und nicht einen Nachschlag zur Gesamtsumme?

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden