Nachbau Teil 4 Gebrauchtwarenhandel ??? Aufbewahren

Aufrufe 4 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Das unschalgbare Tolle an Playmobil ist unter anderem, dass man die Figuren und anderen Spielzeuggegenstände einfach abwaschen kann.

Wer schon mit dem Bagger im Sandkasten gespielt hatund sich die vergessenen Stücke vom Dachboden oder aus dem Keller angesehen hat, weiß, dass die Spielwarenfahrzeuge, vor allem jene mit den Ecken und Winkeln gerne dort ihre schmutzigen runden Ecken bekommen. Ich habe mir sagen lassen, dass diese Teile auch in der Spühlmaschine oder im Waschbeutel mitwaschen kann. Persönlich würde ich wegen der Temperatur und der Abplatzgefahr abraten, dann doch lieber per Hand abspühlen.

Es ist nicht unerheblich wie man den Nachbau aufbewahrt. Die Spielzeugteile sind meistens klein und handlich, die Fahrzeuge können schon wie auch Gebäude Platz einnehmen. Kisten eignen sich dafür.

Das unhandlichste Stück ist bei mir die Untergrundplatte(n). Eigentlich hatte ich vor, eine große Stabile zu nehmen wie mein Vater bei seinem 1:32 Farmerhof.

Was pasiert wenn die Gäste immer mehr werden?

Mit einer Wachsdecke kann m,an die Paltten einschlagen, oder auch eine ausgediente Decke als Schutz verwenden.

Nach der Kistengröße richtet sich auch die Abschnitte des Holzzauns der das Gelände umgibt.

Abfalltüten sind nach der endgültigen Hobbyaufgabe schon vorher zu gebrauchen, den sie eigenen sich hervorragend um unförmige Gegegnstände aufzubewahren, wie etwa Fahrzeuge oder den ganzen Kleinkram.

Die Zimmereinrichtungen passen in Frühstücksbeutel oder auch in die Unrattüten von Badezimmereimern.

Somit endet dieser Teil über die aufbewahrung, die sicherlich noch hier und da mal auftauchen wird. Der goldigerkotzbrocken sagt bis demnächst.

17.01.2008

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden