NOKIA E70 Smartphone Erfahrungsbericht

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo, dieser Bericht wird natürlich ausschliesslich auf persönlichen Erfahrungen und Beobachtungen beruhen.
Ich habe das Gerät April 2007 gekauft.
Ich benutze das Gerät als mobile Emailmaschine, Newsreader, Messenger, Wecker, Terminplaner, Aufgabenplaner und gelegentlich zur Navigation mit einem LD3W von Nokia, das auch ganz gut klappt.

Das E70 und wohl alle Symbian 3rd Geräte erkennen beim einlegen einer SIM eines anderen Netzbetreibers dessen Kennung und installieren die benötigten Einstellungen für Internet, MMS, Streaming usw.
Meine mehr oder weniger regelmässigen SIM-wechsel steckt das E70 klaglos weg und ich habe keine Probleme mit den verschiedenen Zugängen.
Man kann ja bei eigentlich allen Programmen den Zugangspunkt fest einstellen oder "immer fragen" setzen, daher klappt die Verbindung im Prinzip super.

Ich synchronisiere das E70 mit dem PC fast täglich mit der Datenstation DCV-14 und dem mitgelieferten Datenkabel des E70. Auf dem PC nutze ich Outlook. Es gibt keinerlei Schwierigkeiten oder Probleme damit. Zusätzlich sichere ich den Gerätespeicher mit der integrierten Funktion auf die Speicherkarte und so 1x im Monat eine Vollsicherung mit der Nokia Suite auf den PC.
Bisher alles ohne Probleme.

Firmware des Gerätes habe ich ebenfalls selbst erneuert, das geht ja aktuell auch bei Nokia über die PC-Suite. Man sollte bei dieser Aktion vorher eine aktuelle Sicherung auf die Speicherkarte machen und diese dann aus dem Gerät nehmen, sonst muss man 2-3x booten am Ende
Softwareupdate und anschliessendes einspielen der Sicherung hat alle privaten Einträge und Einstellungen wieder hergestellt. Allenfalls ein paar Kleinigkeiten mussten nachjustiert werden wie ich mich dunkel erinnere.

Die Kamera ist eher weniger toll, wenn auch 2MP. Da die Cam aber nur für Schnappschüsse benötigt wird ist das verschmerzbar für mich.
Videos dagegen sehen ganz gut aus und man kann aufnehmen bis die Speicherkarte voll ist.

Genial und fast unerreicht ist die innere Tastatur des E70! Bester Druckpunkt, beste Beleuchtung und super zum Email und Nachrichten tippen! Auch die Handytastatur und der Joystick geben eine sehr gute Figur ab.
Was mich persönlich ein wenig stört ist, dass der Lichtsensor die Tastenbeleuchtung regelt. Ich benötige im Betrieb eine ständig leuchtende Tastatur, zumindest innen beim schreiben einer Email oder im Messenger.

Ich habe mir einen zweiten Akku besorgt bzw. im Auto ein Ladekabel verstaut, da bei Vollbetrieb der Akku doch ziemlich leergesaugt wird. Das Problem haben aber alle aktuellen Smartphones / PDA-Phones.

Ein klarer Minuspunkt ist der lahme Prozessor, der ja im E60/ 61(i) nicht verbaut wurde und damit das E70 unnötig langsam macht bei Zugriffen auf das Menü und beim klappen der Tastatur.In den Anwendungen selbst geht alles flott und schnell, allein Start und Ende dauern manchmal diese nervige Sekunde zu lange.

Das Display hat die wohl beste Auflösung mit 352 x 416 Pixel inkl. 16,7 Mio. Farben zur Zeit auf dem Markt
Hervorragend ablesbar und glasklare Ansicht.

Telefonieren kann man mit dem Gerät auch sehr gut, wobei ich oft gerne Bluetooth-Headsets verwende. Automatische Kopplungen und Verbindungen klappen auch ohne Probleme nach dem ersten Pairing und Freischaltung im Menü.

Surfen ist auch kein Problem. Wobei natürlich bei so einem trotzdem kleinen Display ausgiebige Sessions nicht möglich sind. Vorsicht ist auch geboten wenn man den integrierten Mailclient verwendet, da dieser Links aus Email immer im WAP-Browser öffnet. Das ist erstens nervig weil man dann mit Joystick von Link zu Link scrollen muss.

Ich habe das E70 so ca. 6-8 Wochen mit der DCV-14 als UMTS-"Modem" für den PC hergenommen. Es gab technisch und Hardwareseitig keinerlei Probleme damit. Abbrüche mussten ganz klar dem Netz zugeschrieben werden. Das Gerät kann also uneingeschränkt für den mobilen Betrieb an einem Laptop oder PC als DSL-Ersatz empfohlen werden. Auch ohne HSDPA war vernünftiges surfen möglich. Sicherer, weil stabiler ist aber immer die Verbindung über Datenkabel statt Bluetooth.

WLan benutze ich damit nicht, da weder Bedarf noch Möglichkeiten an den Orten wo ich bin.
Werde es aber zu Hause mal etwas intensiver probieren.

Fazit:
Das E70 stellt einen guten Kompromiss in Sachen Größe, Gewicht, Handling und Preis dar, deshalb habe ich es wohl noch ein paar Tage. Das kommende E90 könnte es vielleicht ablösen. Vielleicht
Schön wäre auch ein Upgrade auf eine i-Version oder ein E71. Geändert werden müssten eigentlich nur der Prozessor, eine etwas flottere Software (die es wohl mit neuem Proz geben würde), vielleicht ein LED-Fotolicht und ein etwas besseres Energiemanagement bzw. stärkerer Akku. Wobei die Ausdauer im Prinip nicht so schlecht ist wie andere Geräte aus gleichem Hause

Ja, ich würde das E70 wieder kaufen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden