| NERO ESSENTIALS 7.2 | eingeschränkt empfehlenswert |

Aufrufe 56 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Moin Moin,
mit der Anschaffung eines neuen PCs im September 2006 legte ich mir auch das neue NERO ESSENTIALS 7 zu. Im Laufe des Betriebs wurden die Schwachstellen sichtbar. Aber der Reihe nach:
Nach Nero 5.5. und Nero 6 ist Nero 7 meine 3. Brennsoftware des Herstellers. Grund für den Wechsel war, dass Nero 6 die maximale Brenngeschwindigkeit der Laufwerke im neuen PC nicht richtig erkannte. Da der Einkaufspreis von NERO ESSENTIALS 7 bei eBay sehr niedrig war, entschied ich mich für die kleine Investition. Grund für mich waren: Die Zufriedenheit mit der Brennsoftware des Herstellers, die einfache Bedienung und trotzdem die für den Preis nicht schlechte Grundausstattung.

Leider kommt NERO ESSENTIALS 7 aber nicht an die Qualität der Vorgängerversion ran. Die Software wird zwar als "Deutsch" verkauft, doch sobald es z.B. ans Erstellen einer Daten-CD geht oder dem Brennen, sprich sobald man den Nero StartSmart verlässt, wechselt die Sprache auf Englisch. Dem eBay-Händler kann man allerdings nichts böses unterstellen, da selbst in einem großen deutschen Elektronik-Versandhaus bei der Software darauf hingewiesen wird, dass Teile der Software auf Englisch sein können.
Gut, in der heutigen Welt kein Problem. Doch die Probleme kamen noch: Des öfteren stürzte das Programm schon beim Zusammenstellen einer Daten-CD/DVD ab. Leider musste ich des Öfteren auch erleben, dass die Brennsoftware beim Brennen abstütrzte. Bei den heutigen Preisen von DVDs nicht so das Problem, doch wird es schon ärgerlich und langsam auch teuer, dass die kaputt gebrannten DVDs mittlerweile schon in ihrer Anzahl den zweistelligen Bereich erreichen. Aktuell sind es schon 11 DVD-Rohlinge! Jetzt habe ich die Software wieder deinstalliert, da nun auch auf anderen PCs meine erstellten CD-RWs und DVD+RWs nicht gelesen werden können. Sowas darf einfach nicht passieren- und das waren bei mir leider keine Einzelfälle.
Ein Update auf der Nero-Seite gibt es für die "Billig"-Version NERO ESSENTIALS 7 nicht. Wer diesen Problemen entgehen möchte, der ist gut beraten die etwas teurere Variante "NERO 7 PREMIUM" zu kaufen. Ein Update zu Premium Reloaded gab es in vielen Zeitschriften oder auf der Nero-Seiten. Wer es bequem haben möchte, kauf direkt die Variante, bei dem das Update schon integriert ist. Wer Nero nicht unbedingt braucht, wäre vielleicht auch gut beraten mit einem Wechsel zu einer anderen Brennsoftware.

Noch ein paar technische Informationen:
- verwendete Version: Nero ESSENTIALS 7.2.33 (vielleicht sind diese Bugs schon in neueren Version [z.B. in 7.5] behoben)
- verwendete Brenner:
* TSST (Samsung Toshiba) Writemaster SH-S183A
* LG-Electronics GSA-H31N
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden