NATO Medaillen

Aufrufe 26 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Da auch bei ebay hin und wieder NATO-Medaillen angeboten werden, hier eine Übersicht über die einzelnen Varianten. An wen, wo und wann kamen sie zur Verleihung? Die ersten drei Versionen wurden bereits wieder abgeschafft und sind daher bei Sammlern hoch im Kurs....


Die NATO-Medaille wurde am 1. July 1992 vom Generalsekretär der NATO eingeführt, um Personen auszuzeichnen, die im ehemaligen Jugoslavien in NATO-Einheiten (oder in von der NATO geführten Operationen) Dienst geleistet haben. Das Einsatzgebiet wurde auch auf die Dienstleistung in unterstützenden Einheiten in Italien, Griechenland, Ungarn und Österreich ausgeweitet.

Für die Auszeichnung mit der NATO-Medaille ist eine Dienstleistung von 30 Tagen (durchgehend oder mit Unterbrechungen) erforderlich. Die Dienstleistung muss in der NATO unterstellten Einheiten im Einsatzgebiet, im Luftraum oder im Gebiet der Adria erfolgen. Bei Dienstleistung in einer unterstützenden Einheit (s.o.) ist eine Dienstleistung von 90 Tagen erforderlich.

Die Voraussetzung für die Verleihung ist eine Dienstleistung unter dem Kommando und der Kontrolle der NATO. Die an NATO-Missionen beteiligten Armeen haben keine Berechtigung für die Verleihung bzw. für Ausnahmeanträge. Soldaten und Zivilisten können die Auszeichnung für die Dienstleistung unter den folgenden NATO-Strukturen erhalten:
  1. NATO Headquarters AFSOUTH, Neapel / Italien, NATO HQ AIRSOUTH, 5ATAF, und in direkter Unterstützung der NATO-Operation im ehemaligen Jugoslavien.
  2. Unter direktem NATO-Kommando in anderen Einrichtungen im Einsatzgebiet bzw. in direkter Unterstützung der NATO-Operationen, nach Maßgabe des SACEUR.
  3. Unter direktem NATO-Operationskommando in der NATO airborne early warning force, oder auf Schiffen, die an den Operationen Maritime Guard und Sharp Guard teilnehmen.
  4. Unter direktem NATO-Operationskommando in den Operationen Deny Flight, auf Schiffen oder Luftfahrzeugen, die an den Operationen Maritime Monitor, Maritime Guard und Sharp Guard teilnehmen, oder als NATO-Verbindungsoffizier.
Die NATO-Medaille ist eingestuft als nationale / internationale Service Medaille. Die NATO-Medaille hat den gleichen Stellenwert wie die UN-Medaillen, wird jedoch direkt darunter getragen, wenn der Beliehene beide Auszeichnungen besitzt.


  (Abb.: Non-Article 5)


Beschreibung: Auf der Vorderseite befindet sich das NATO-Wappen umgeben von einem Lorbeerkranz, auf der Rückseite die Inschrift “IN SERVICE OF PEACE AND FREEDOM“. Die Medaillen sind bronzefarben, nur die NATO-MSM ist silberfarben. Die Medaillen sind - bis auf die Farbe - immer gleich, sie unterscheiden sich lediglich durch verschiedene Bänder und ggf. Bandauflagen.

Folgende Versionen der NATO-Medaille wurden bislang verliehen (Stand 08/2006):


  Former Yugoslavia

Verliehen für die Dienstleistung im Gebiet des ehemaligen Jugoslavien (insb. Bosnien-Herzegowina und Kroatien) und der Teilnahme an den Operationen Joint Guardian und Joint Forge. Verliehen von 01.07.1992 – 31.12.2002


  Kosovo

Verliehen für die Dienstleistung in der serbischen Provinz Kosovo bzw. für die Teilnahme an den folgenden Operationen:

24.03.1999 – 10.06.1999  Operation Allied Force
04.04.1999 – 01.09.1999  Operation Allied Harbour
04.04.1999 – 10.07.1999  Operation Sustain Hope
24.03.1999 – 20.07.1999  Operation Noble Anvil
11.06.1999 – 31.12.2002  Operation Joint Guardian

Ebenso verliehen an Angehörige der folgenden Einheiten:

05.04.1999 – 24.06.1999  Task Force Hawk
31.03.1999 – 08.07.1999  Task Force Saber
01.04.1999 – 01.11.1999  Task Force Hunter
11.06.1999 – 31.12.2002  Task Force Falcon

Verliehen vom 13.10.1998 – 31.12.2002


  Macedonia

Verliehen für die Dienstleistung in der ehemaligen jugoslavischen Republik Mazedonien für die Dauer von mindestens 25 Tagen im Zeitraum 01.06.2001 – 27.09.2001 oder von mindestens 30 Tagen, beginnend in o.a. Zeitraum für Teilnehmer an der Operation Essential Harvest und Angehörige der Task Force Fox.


  Non-Article 5

Zum 31.12.2002 wurden alle vorstehenden Medaillen abgeschafft. Die NATO unterscheidet seit Dezember 2002 nur noch danach, ob Einsätze gemäß Artikel 5 NATO-Statut – oder nicht  – stattfinden. Im Dezember 2002 wurden daher neue NATO-Medaillen eingeführt. Die drei Medaillen für das ehemalige Jugoslavien wurden somit abgeschafft und durch die Non-Article 5 ersetzt. Alle Soldaten und Zivilisten, die in oben näher bezeichneten Einheiten und Operationen Dienst leisten und die Dienstleistung am 03.12.2002 oder später begonnen hatte, werden seitdem mit der NATO-Medaille Non-Article 5 ausgezeichnet. Dies betraf im Wesentlichen nur die Teilnehmer der noch laufenden Operation Joint Forge (Nachfolge-Operation von Joint Guardian). Die heutige Definition des Gebietes, für das nach entsprechender Dienstleistung eine Verleihung in Frage kommt, sind die politischen und Luftraumgrenzen von Bosien-Herzegowina, Kroatien, Restjugoslavien (inkl. Kosovo), Mazedonien und Albanien, basierend auf den Beschreibungen der SFOR, KFOR und TF FOX Operationspläne.


    Article 5

Verliehen für die Teilnahme an den Operationen Active Endeavor und Eagle Assist. Verliehen im Zeitraum

12.10.2001 – 16.05.2002  für Eagle Assist (ein Streifen)
seit 26.10.2001 für Active Endeavor (zwei Streifen)


  Afghanistan / Iraq

Verliehen für die Teilnahme an der International Security Assistant Force in Afghanistan (mit Auflage ISAF) und für Dienst in NATO-Operationen im Irak (mit Auflage NTM-I). Verliehen seit 01.06.2003.


  NATO Meritorious Service Medal

Verliehen für außergewöhnliche Leistungen im Rahmen der Teilnahme an einer der vorstehenden Operationen.





Medal-Parade im NATO-HQ Skopje, Mazedonien im Oktober 2003. Die Soldaten sind angetreten und werden gleich durch den kommandierenden General mit der NATO-Medaille "Non-Article 5" ausgezeichnet.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden