Multimedia-Box AVM 7040

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Für Interessierte habe ich die aus Benutzersicht einige wichtigen Fakts hier zusammengestellt:
- Umfangreiches kostenloses Medien-Angebot (WEB-Radio, TV (Wiederholungen), Video ( freie Sites), Podcasts (Wetter, Nachrichten)
- Abruf von kostenpflichtigen Videos on demand bei Maxdome und kostenpflichtiger Musik bei Jamba
- Bei Maxdome ca. 18.000 Videos, 400 davon sind kostenlos abrufbar
- Es gibt eine Video-Flat in Höhe von 19,99 EUR / Monat, Einzelabruf zwischen 0,99 und 4,99 EUR, die meisten 1,99 EUR
- Die Maxdome-Videos stehen nur 24 Stunden nach dem Download zum ansehen zur Verfügung, danach sind sie nicht mehr abspielbar und müssten erneut bezahlt werden, wollte man den Film erneut ansehen
- Die Videos werden auf der Mediabox nicht abgespeichert, sondern "on the fly" direkt angesehen. Man kann über PC die Videos auch downloaden und dann ansehen. 24stündigen Verfall beachten.
- Bei Jamba ist es ähnlich wie bei Maxdome. 1,7 Mio Songs stehen zur Verfügung. Eine Musik-Flat ist für 9,99 EUR/Monat zu haben. Einzelabruf mit 1,29 EUR ein bißchen arg happig. Auch hier gibt es einen 24Std-Verfall. Ich denke für Musik gibt es da wohl geeignetere Seiten, preiswerter und die Musik for ever.
- Abspielen eigener Videos, Musik, Bilder ansehen (von externer USB-Platte oder Stick). Es werden aber nur bestimmte Formate unterstützt.
- Man muss kein 1&1 Kunde sein, bzw. braucht nicht unbedingt einen Multimedia-Vertrag. Allerdings als Nicht 1&1-Kunde weiss ich jetzt nicht, ob da nicht noch irgendwelche Gebühren versteckt sind
- DSL-1000, 2000 oder 6000 ist sinnvoll, am besten 16.000 – weil in Abhängigkeit der Leitungsgeschwindigkeit die Video-Qualität automatisch angepasst wird. Geringe Geschwindigkeit = schlechtere Bildqualität, hohe Geschwindigkeit = beste Qualtität
- Externe USB-Festplatte zur Speichererweiterung direkt anschliessbar oder an den Router (in beiden Fällen kann darauf zugegriffen werden).
- Die Multimedia-Box 7040 ist nicht die schnellste. Das Hochfahren nach dem Einschalten dauert etwa 30 Sekunden. Die Zugriffe auf das Web ist von der Leitungsgeschwindigkeit abhängig. Ist aber alles kein k.o.-Kriterium. Filme werden selbstverständlich ohne ruckeln abgespielt
- Installation und Einrichtung ist relativ einfach und selbsterklärend. Ton über Stereoanlage abspielbar. Ein PC ist in Verbindung mit der Media-Box überhaupt nicht erforderlich. Lediglich ein DSL-Router muss „online“ sein, der die Internet-Verbindung automatisch herstellt. An diesen DSL-Router meldet sich die Media-Box per WLAN oder par LAN-Kabel ein. Der Router muss keine Fritz-Box sein. Ich setzte einen WLAN-Access-Point von Level-One ein, der von einem DSL-Router den Internetzugang per LAN-Kabel erhält.
- Wenn man den Media-Zugang eingerichtet hat bei 1&1 und bei Maxdome, kann man auch vom PC/Notebook auf die Inhalte zugreifen (kleines Home-Netzwerk!), bzw. geht bei Maxdome direkt auf die Internetseite. Wer sich einen Maxdome-Zugang am PC eingerichtet hat, kann demzufolge auch ohne Media-Box Video-on-demand auf dem PC sich ansehen, aber nicht auf dem TV
- Unter Favorites speichert man sich seine Lieblings-Sender von Radio, Fernsehen, Podcasts ect. ab und bekommt die Favorites immer zuerst angezeigt, so dass ein ziemlich schneller Zugriff auf gezielte Seiten möglich ist, ohne sich durch das gesamte Menue durch zu navigieren
- Alles in allem eine nette interessante Sache. Wer sich öfters Videos aus der Videothek ausleiht ist hier bestimmt gut aufgehoben. Kosten pro Video zwischen 0,99 Cent und 4,99 EUR, die meisten 1,99 EUR.
- Auch bei Jamba kann man sich ohne die Box anmelden und über den PC nutzen. Die Box bietet die Abspielmöglichkeit der Musik über Stereo-Anlage und TV


Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber