Multifunktionsgerät: Lady-Shaver und Reise-Haartrockner in einem

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Multifunktionsgerät: Lady-Shaver und Reise-Haartrockner in einem

Für Geschäftsreisende, Urlauber und Vielflieger spielt das Gepäck eine große Rolle. Gerade dann, wenn Sie häufig unterwegs sind, möchten Sie sich nicht mit zu viel Gewicht belasten. Sinnvoll ist es dann, platzsparend zu packen. Das gilt für die Kleidung, aber auch für die Schönheits- und Pflegeutensilien.
Zahlreiche Firmen bieten spezielle Reisegrößen bei Shampoo und Duschgel an, die das Gewicht des Koffers deutlich senken. Für die Frauen wurden extra Sets entwickelt, in denen Sie Lady-Shaver und Reise-Haartrockner in Kombination erhalten. Damit sparen Sie Platz, Gewicht und zumeist auch Geld. Wenn Sie auf der Suche nach einem Damenrasierer und einem Föhn für die Reise sind, können Sie auch im Onlinehandel aus zahlreichen Angeboten namhafter Hersteller wählen. So können Sie Ihr Set nach Ihren Wünschen zusammenstellen. Entscheiden Sie sich am besten für einen Reisehaartrockner, einen Damenrasierer mit Akku und wählen Sie auch gleich die passende Kosmetiktasche dazu aus.

Diese Vorteile bietet ein Lady-Shaver als Rasierapparat speziell für Frauen

Während sich Männer vorwiegend im Gesicht rasieren, benutzen die Damen ihren Rasierer eher für die Enthaarung der Achseln, der Beine und der Bikinizone. Dafür ist ein Lady-Shaver hervorragend geeignet. Die meisten Modelle, die auf dem Markt erhältlich sind, funktionieren nach dem gleichen Prinzip. Praktisch sind wasserdichte Geräte, mit denen Sie sich gleich bei der morgendlichen Dusche rasieren können. Diese Damenrasierer sind mit einem Akku oder Batterien ausgerüstet, was für eine praktische Handhabung ohne Kabel spricht.
Wenn Sie sich für ein Set in Kombination mit einem Reiseföhn entscheiden, bekommen Sie dieses in der Regel in einer praktischen Tasche geliefert. Oftmals ist auch ein kleiner Pinsel zum Reinigen des Rasierers dabei. Die Reinigung eines Lady-Shavers funktioniert ganz einfach. Wenn Sie sich unter der Dusche rasieren, können Sie mit dem Wasserstrahl gleich den Scherkopf von Haaren befreien. Nach dem Trockenrasieren nehmen Sie den beiliegenden Pinsel und bürsten die Haare einfach ab.

Lady-Shaver sind als sichere und schmerzarme Methode zur Haarentfernung geeignet

Frauen, die sich regelmäßig rasieren, benötigen ein Gerät, das ihre speziellen Anforderungen erfüllt. Vor allem dann, wenn Sie häufig reisen, bietet es sich an, einen Lady-Shaver zu wählen, der leicht und kompakt ist. Mit einem Lady-Shaver im Gepäck sind Sie immer und überall in der Lage, sich sicher und schmerzarm zu rasieren. Die Rasierklingen sind unter der Scherfolie verborgen, sodass eine Verletzungsgefahr minimiert wird. Manche Klingen schützen die Haut beim Rasieren sogar noch mit einem darüber angebrachten Streifen, der Aloe Vera oder eine feuchte Lotion enthält. Zwar ist die Rasur mit einem Lady-Shaver nicht ganz so sorgfältig wie das bei einem Nassrasierer der Fall ist, dafür ist die Prozedur aber schmerzfrei.
Wenn Sie einen Epilierer verwenden, hält das Ergebnis zwar länger an, dafür müssen Sie aber auch mit Schmerzen bei der Haarentfernung rechnen. Mit einem Lady-Shaver müssen Sie sich zwar alle paar Tage erneut rasieren, aber das lässt sich beim Duschen in wenigen Minuten erledigen. Entscheiden Sie sich für ein hochwertiges Gerät, reicht sogar meist ein Rasierdurchgang aus.

Diese Vorteile bieten Ihnen verschiedene Damenrasierer

Da Rasierer für Frauen andere Anforderungen erfüllen müssen als Herrenrasierer, sind die Damenmodelle speziell auf die anatomischen Unterschiede zugeschnitten. Der Rasierblock ist meist kleiner und auch anders geformt. Der abgerundete Kopf passt sich den weiblichen Körperkonturen optimal an. Durch die bequeme Griffhaltung können Sie den Lady-Shaver gut in der Hand halten. Einige Modelle haben zusätzlich spezielle Funktionen, mit denen die elektrische Rasur noch angenehmer wird. Zum Beispiel gibt es Modelle mit flexibel gelagerten Scherfolien, die sich den Konturen Ihres Körpers noch besser anpassen, was bei häufiger Rasur von Vorteil ist. Bei längeren Haaren oder wenn Sie sich seltener rasieren, kann es angebracht sein, einen Lady-Shaver zu wählen, der mit einem integrierten Langhaarschneider ausgerüstet ist. Dieser ist im Allgemeinen vor der Scherfolie angebracht und kürzt erst einmal die längeren Haare. Danach können Sie sich einfach weiterrasieren, wobei die restlichen Haare vollständig erfasst und entfernt werden. Möchten Sie Ihre Haare trimmen, empfiehlt es sich, dass Sie sich nach einem Modell umschauen, das einen Trimmaufsatz integriert hat. Damit können Sie die Haare auf eine vorgegebene Länge stutzen. Viele Frauen wenden den Trimmer in der Bikinizone an.

Welche Vor- und Nachteile Ihnen eine Trockenrasur oder eine Nassrasur bieten

Setzen Sie Ihren Damenrasierer unter der Dusche oder in der Badewanne ein, können Sie alle Vorteile einer Nassrasur nutzen. Die Rasierklingen gleiten dabei über die angefeuchtete Haut und schneiden die Haare an der Oberfläche ab. Besonders geeignet ist diese Rasur für Beine, Achseln und die Bikinizone. Diese Methode geht schnell, ist effektiv und vor allem schmerzfrei. Neben störenden Härchen an den Beinen wird auch trockene und schuppige Haut wieder glatter. Damit dieser Effekt erhalten bleibt, sollten Sie regelmäßig nachrasieren. Nutzen Sie immer ein feuchtigkeitsspendendes Rasiergel und verwenden Sie niemals Seife und Wasser. Das könnte die Haut austrocknen und den gewünschten seidigen Effekt zunichte machen. Gerade auf Reisen und wenn Sie wenig Zeit haben, ist die Nassrasur empfehlenswert. Die Trockenrasur funktioniert nach einem anderen Prinzip. Hierbei wird der Rasierapparat über die Hautoberfläche geführt, wobei sich die Klingen seitwärts bewegen und die Haare abschneiden. Diese Art der Rasur ist ebenfalls geeignet für die Beine, die Bikinizone sowie für die Enthaarung der Achseln. Selbst Frauen mit empfindlicher Haut haben bei dieser Rasur kaum Probleme. Bei Ausschlägen und Schnittwunden etc. sollten Sie allerdings auf die Trockenrasur verzichten. Im Gegensatz zur Nassrasur muss bei der Trockenrasur öfter nachrasiert werden. Zudem ist es wichtig, die Rasierklingen regelmäßig auszutauschen und nach der Rasur zu reinigen.

Reisehaartrockner sind auf Reisen ein unentbehrliches Utensil, um die Haare in Form zu bekommen

Neben einem Lady-Shaver ist ein Föhn auf Reisen sehr nützlich. Wenn Sie Ihren Damenrasierer und den Haartrockner im Set kaufen, ist das Design aufeinander abgestimmt.
Reisehaartrockner haben den Vorteil, dass sie viel leichter als ein klassischer Föhn sind. So sparen Sie Gewicht im Koffer. Auch wenn Sie viel beruflich unterwegs sind, ist ein Reiseföhn ein idealer Begleiter. Zwar sind viele Badezimmer im Hotel mit einem Föhn ausgerüstet, doch bringen diese Geräte oft nicht die gewünschte Leistung. Vorteilhafter ist es dann, seinen eigenen, leistungsstarken Reiseföhn dabeizuhaben. Welcher Haartrockner für Sie geeignet ist, hängt von Ihren individuellen Wünschen ab. Kriterien bei der Auswahl sollten ein leichtes Gewicht, eine gute Trockenleistung und ein kompaktes Maß sein. So können Sie Ihren Haartrockner platzsparend im Gepäck unterbringen. Manche Reisehaartrockner sind sogar noch mit Zubehör ausgerüstet oder kommen im Set mit Bürste oder Glätteisen, sodass Sie auch auf Reisen auf nichts verzichten müssen.

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie einen Reisehaartrockner für Ihre nächste Reise kaufen

Als wichtigste Kaufentscheidung bei einem Föhn gilt in der Regel die Leistung. Mindestens 1.200 Watt sollte Ihr Reisehaartrockner erbringen. Sind Sie öfter weltweit unterwegs, sollten Sie beim Kauf des Reisehaartrockners darauf achten, dass dieser zum Netzbetrieb mit umschaltbarer Spannung geeignet sind. Alternativ können Sie einen Adapterstecker oder einen Spannungswandler zusätzlich erwerben. Prüfen Sie vor dem Kauf Ihres Föhns, ob dieser bei 220 bis 240 Volt arbeitet oder den gesamten Spannungsbereich von 100 bis 240 Volt abdeckt. Unternehmen Sie häufig Auslandsreisen, auch nach Australien oder Kanada, ist ein umschaltbares Gerät besonders empfehlenswert. So sind Sie für alle Eventualitäten gerüstet und können Ihren Reiseföhn weltweit einsetzen. Meist haben Sie bei leistungsfähigen Föhns die Möglichkeit mindestens zwei Heiz- bzw. Geschwindigkeitsstufen einzustellen. Achten Sie auch auf die Kabellänge des Föhns, damit Sie ihn bequem handhaben können. Auch Reiseföhns sind im Allgemeinen mit einem Überhitzungsschutz ausgestattet, sodass Sie Ihren Föhn unbesorgt und sicher benutzen können.

Hochwertige Reisehaartrockner sind für kurze und lange Haare erhältlich und trocknen schonend das Haar

Möchten Sie einen leistungsstärkeren Föhn für längere Haare wählen, achten Sie darauf, dass Sie die Temperatur am Gerät immer individuell einstellen können. Das schont Ihre Haare und ermöglicht ein langsames und sanftes Föhnen. Nutzen Sie erst eine hohe Temperatur, um die Haare vorzutrocknen, und stellen Sie anschließend die Temperatur etwas niedriger ein. Gerade dann, wenn Sie Locken haben, empfiehlt es sich, zum Schluss die Haare mit kühler Luft zu föhnen. So bleibt die Sprungkraft der Locken besser erhalten. Bei längeren Haaren spielt auch das Gewicht des Reisehaartrockners eine Rolle. Selbst über längere Zeit können Sie Ihre Haare mit einem leichten Föhn trocknen, ohne dass es zu Ermüdungserscheinungen in der Hand bzw. dem Arm kommt. Reisehaartrockner mit einer höheren Leistung haben allerdings auch meist ein höheres Gewicht. Hier müssen Sie entscheiden, was für Sie vorteilhafter ist. Wenn Sie besonders empfindliche Haare haben, ist es sinnvoll, auf einen Haartrockner mit Ionen-Technologie zurückzugreifen. Dieser glättet die Haare bereits beim Trocknen und verhindert eine statische Aufladung.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden