Multifunktionsaufladegeräte – so laden Sie mehrere Geräte mit nur einem Aufladegerät auf

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Multifunktionsaufladegeräte – so laden Sie mehrere Geräte mit nur einem Aufladegerät auf

Moderne MP3-Player, Smartphones oder Kameras sind mit leistungsstarken Akkus ausgestattet, die für stundenlanges Entertainment sorgen. Eine Akkus halten bis zu 50 Stunden, ehe Sie sie wieder aufladen müssen. Dadurch steigt der Komfort, denn Sie müssen nicht vor jeder Reise oder Unternehmung erst stundenlang die Akkus aufladen. Die Zahl der Geräte, die mit Nickel-Metallhydrid-Batterien arbeiten, sinkt beständig, was vor allem am unerwünschten Memory-Effekt liegt, der in Verbindung mit Nickel bei einem Akku auftreten kann. Entladen Sie den Akku nicht vollständig, lädt er nach vielen Ladezyklen nicht mehr vollständig auf, so dass Sie weniger Freude am Gerät haben und ein Wechsel der Batterie erforderlich ist. Auch die Kapazität dieser Akkus ist beschränkt, so dass ein Smartphone oder ein Multimedia-Player mit einer solchen Batterie gar nicht auskäme. Stattdessen verwenden viele Hersteller Lithium-Ionen-Akkus. Einige benutzen die leicht abgewandelten Lithium-Polymer-Akkus, die ebenfalls eine hohe Kapazität aufweisen und sich immer wieder vollständig aufladen lassen.

Damit Sie unterwegs stets mit Musik versorgt sind oder telefonieren können, benötigen Sie passendes Zubehör für MP3-Player und Smartphones. Die Hersteller statten die Geräte in aller Regel mit einem Ladekabel oder einem USB-Kabel samt Adapter für die Steckdose aus. Modellspezifische Ladekabel sind mittlerweile eher selten zu finden. Lediglich iPad, iPhone und iPod von Apple benötigen ein modifiziertes Kabel, da diese keine USB-Schnittstelle besitzen, sondern mit einem Dock-Anschluss beziehungsweise Lightning auf USB ausgestattet sind.

Laden Sie MP3-Player und iPod zu Hause auf – mit einer passenden Dockingstation und geeigneten Ladegeräten

In den eigenen vier Wänden, aber auch im Büro ist das Aufladen von Lithium-Akkus in jeder Hinsicht komfortabel, und Sie bleiben dabei flexibel. Da zum Laden der Akkus üblicherweise ein USB-Kabel zum Einsatz kommt, können Sie Ihren MP3-Player oder iPod sowohl an den Computer als auch an eine Steckdose anschließen. Damit das Gerät nicht irgendwo herumliegt, sollten Sie ihm einen festen Platz zum Aufladen zuweisen. Apple bietet hierfür spezielle Dockingstationen an, die auch bei anderen Herstellern immer beliebter werden. Stellen Sie Ihren iPod einfach in die Ladeschale, die Sie wiederum mit einer Steckdose verbinden, und warten Sie, bis der Akku geladen ist. Der Vorgang endet automatisch, sobald der Akku seine volle Kapazität erreicht hat. Anschließend bleibt der iPod einfach in der Schale stehen und hat seinen festen Platz. Sie müssen nicht erst suchen, und die Wahrscheinlichkeit, dass das Gerät Schaden nimmt, weil sich beispielsweise jemand aus Versehen darauf setzt, ist äußerst gering. Selbstverständlich können Sie auch andere Ladegeräte verwenden, wenn der Akku sich leert. Viele Besitzer eines MP3-Players schwören auf Schnelllade-Adapter, die das Gerät binnen kürzester Zeit wieder einsatzbereit machen. Außerdem können Sie auch spezielle Solar-Ladegeräte verwenden, die Ihnen dabei helfen, Strom zu sparen.

Was Sie benötigen, um MP3-Player und iPod aufzuladen

Ein USB-Kabel sowie ein Steckdosen-Adapter sind übliche Komponenten zum Aufladen von MP3-Playern unterschiedlicher Fabrikate sowie von Apple iPods. Einige frühere Smartphones sowie Musikplayer sind noch mit eigenen Ladegeräten ausgestattet gewesen, die in aller Regel an das Modell gebunden und nicht zum Aufladen anderer Geräte geeignet waren. Ein modernes USB-Ladegerät setzt sich aus Kabel und Adaptern zusammen. Wenn Sie ein günstiges Set finden, das sich universell einsetzen lässt, kann zusätzlich ein Kfz-Ladeadapter enthalten sein, damit Sie das Gerät auch unterwegs mit neuer Energie versorgen können. Sie müssen demnach nicht vor Reiseantritt den Akku aufladen, sondern können das unterwegs ganz bequem während der Fahrt tun. USB-Ladegeräte sind nützliches und zudem preiswertes Zubehör, das sehr flexibel ist. Nicht nur, dass Sie je nach Version auch eine Schnellladefunktion nutzen können, Sie haben darüber hinaus auch die Möglichkeit, mittels passender Adapter mehrere Geräte auf einmal zu laden. Und diese Möglichkeit besteht nicht nur zu Hause oder im Büro, sondern auch überall unterwegs über den Zigarettenanzünder.

Mehrere Geräte via USB aufladen: kein Problem am Computer

Smartphones und MP3-Player sowie iPods von Apple lassen mit einem USB-Ladekabel ganz einfach am Computer aufladen. Das geschieht oft schon automatisch, wenn Sie Musik oder Daten auf Ihren Computer übertragen oder auf den Musikplayer kopieren beziehungsweise mit iTunes synchronisieren möchten. Sobald Sie das Gerät via USB an ein Notebook oder einen Desktop-PC anschließen, können Sie auswählen, ob Sie auf die Daten zugreifen, den Akku laden oder beide Funktionen kombinieren möchten. Bedenken Sie jedoch, dass das Aufladen am Computer aufgrund des reduzierten Ladestroms länger dauern kann. Verwenden Sie iPod oder MP3-Player zugleich, um Daten zu synchronisieren oder allgemein ein wenig Ordnung und Platz zu schaffen, nimmt der Ladevorgang noch einmal mehr Zeit in Anspruch. Möchten Sie mehrere Geräte gleichzeitig via USB am Computer aufladen, teilt sich der maximale Ladestrom von 1000 Milliampere auf alle Geräte auf. Haben Sie es eilig, ist diese Variante demnach nicht ganz optimal. Immerhin benötigen Sie nichts weiter als die zugehörigen USB-Kabel und freie Steckplätze am Computer, um die Stromversorgung sicherzustellen.

Es geht noch einfacher: Ladeadapter für die Steckdose für mehrere Geräte

Haben Sie gerade keinen Computer zur Hand, können Sie jedes Gerät einzeln mit einer Steckdose verbinden. Möchten Sie beispielsweise zwei Smartphones und einen iPod aufladen, benötigen Sie demnach drei Kabel, drei USB-Ladeadapter und drei Steckdosen. Das kann manchmal schwierig sein. Stellen Sie sich vor, Sie verbringen ein Wochenende dienstlich in einer anderen Stadt oder Sie befinden sich gerade im Urlaub. In beiden Fällen haben Sie vermutlich ein Hotelzimmer gebucht, in dem Sie für die kommende Zeit wohnen. Selbst sehr modern eingerichtete Hotelzimmer verfügen oft nicht über so viele freie Steckdosen. Sie müssen sich also zurecht die Frage stellen, wie Sie Ihre Geräte nun am schnellsten aufladen. Bei Apple-Geräten können Sie – beispielsweise bei den iPods der letzten Generation – das Schnellladen aktivieren. Das bedeutet, dass der Musikplayer innerhalb von zwei Stunden oder sogar weniger einen Ladestand von 80 Prozent erreicht. Hängen Sie nun alle drei Geräte nacheinander an die Steckdose, weil nur eine verfügbar ist, sind entsprechend mindestens sechs Stunden Warten erforderlich. Um diese Zeit zu verkürzen, können Sie Ladeadapter kaufen, die mit mehr als einem USB-Anschluss aufwarten. Stecken Sie die Kabel Ihrer Telefone und Ihres iPods einfach in den Adapter und diesen in die Steckdose. Schon laden alle Geräte parallel auf.

Dual Port USB-Adapter: der perfekte Begleiter für zu Hause und unterwegs

Es gibt verschiedene Arten von Multifunktionsaufladegeräten. Sie können sowohl feste Ladestationen mit mehreren Anschlüssen zum Aufladen von MP3-Playern, Smartphones oder auch Kameras kaufen als auch praktische USB-Adapter, die mehr als ein Gerät mit Energie versorgen. Im Gegensatz zu Lade- oder auch Dockingstationen mit multiplen Anschlüssen können Sie Dual Port USB-Adapter überall flexibel einsetzen. Sie unterscheiden sich in ihrer Bauweise nicht von Einfach-Ladeadaptern und sind daher ebenso leicht und kompakt. Der Unterschied besteht darin, dass Sie am Adapter nicht einen, sondern zwei USB-Ports finden. Adapter mit mehr als zwei Anschlüssen sind hingegen weniger verbreitet, was vor allem an der ungünstigen Verteilung des Ladestroms liegt. Dann nämlich ergeht es Ihnen ebenso wie beim Laden mehrere Geräte am PC: Sie benötigen im Verhältnis wieder mehr Zeit. Für unterwegs sind übrigens auch Dual Port Kfz-Adapter für den Zigarettenanzünder erhältlich. Stecken Sie den Adapter einfach ein und verbinden Sie bis zu zwei Geräte mit ihm, beispielsweise Ihr Smartphone und einen iPod. So laden die Geräte während der Fahrt. Dieses Zubehör ist auch dann sehr nützlich, wenn Sie Ihr Smartphone zum Navigieren verwenden, denn die Navigation über GPS und App verbraucht schließlich kontinuierlich Strom und zehrt am Akku.

Worauf Sie beim Kauf von Adaptern und Multifunktionsladegeräten achten sollten

Wenn Sie ein duales USB-Netzteil kaufen möchten, sollten Sie die technischen Spezifikationen im Blick haben, damit Sie die Vorteile des parallelen Aufladens zweier Geräte auch vollständig nutzen können. Allgemein kurze Ladevorgänge sind ein positiver Aspekt von Lithium-Akkus. Selten sind mehr als drei Stunden nötig, damit der Akku wieder seine volle Kapazität erreicht. Natürlich hängt die tatsächliche Ladezeit auch davon ab, wie niedrig der Ladestand ist, ehe Sie ein Netzteil anschließen. Doch beim Aufladen spielen auch andere Faktoren eine Rolle. So sollten Sie darauf achten, dass das Multifunktionsaufladegerät über einen möglichst hohen Ladestrom verfügt, da dieser sich schließlich auf beide Geräte aufteilt. Damit Sie von einer regulären Zeitspanne ausgehen können, ist der Kauf eines USB-Netzteils mit 2.000 mA empfehlenswert. Da die USB-Grenze üblicherweise bei 1.000 mA liegt, können im Falle eines Dual Port-Adapters beide angeschlossenen Geräte in der üblichen Zeit von etwa drei Stunden ihren vollen Ladestand erreichen. Damit weder das Ladegerät noch Ihr iPod oder Smartphone Schaden erleiden, sollten Sie zudem auf eine kühle Umgebung achten. Durch den höheren Ladestrom müssen Sie nämlich mit einer stärkeren Erwärmung des Geräte rechnen.

Achten Sie auf die Kompatibilität von Ladekabel und MP3-Player

Bevor Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie in möglichst kurzer Zeit alle Musikplayer oder tragbaren Geräte aufladen können, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie neben Multifunktionsaufladegeräten auch die entsprechenden Kabel in ausreichender Zahl und Qualität zur Hand haben. Zudem müssen die MP3-Ladekabel natürlich mit den Geräten kompatibel sein. Das gilt auch dann, wenn ein Freund bei Ihnen sein Smartphone oder seinen Multimedia-Player aufladen möchte und kein Kabel dabei hat. Überprüfen Sie den Geräteanschluss und sehen Sie nach, ob Sie das Gerät auch wirklich laden können. Ist dies der Fall, können Sie mit einem dualen USB-Adapter schnell Abhilfe schaffen und zwei Geräte parallel mit Strom versorgen. Besitzen Sie einen zweiten Adapter, verdoppelt sich die Anzahl der freien Plätze entsprechend.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden