Münzen richtig verpacken und versenden

Aufrufe 39 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

 

Man ersteigert bei Ebay ein paar Münzen, z.B. 2,- € Gedenkmünzen, doch alles, was man nachher im Briefkasten findet, ist ein leerer Briefumschlag. Schon erlebt?

Ich ja. Insgesamt zwei mal schon. Einmal mit einem freundlichen Brief der Post und einmal ohne weiteren Kommentar. In beiden Fällen befanden sich in einem Luftpolsterumschlag mehrere in einem Druckverschlussbeutel eingetütete Münzen. Die Post teilte mir auf telefonische Nachfragen zwei unterschiedliche - wenn auch ähnliche - Varianten mit:

1. Es kann - natürlich sehr selten - vorkommen, dass ein Brief, der nicht gleichmäßig gefüllt ist, auf den Förderbändern verrutscht und dann - unter Verlust des Inhalts - an den Rändern aufgerissen wird.

2. Es kann - natürlich sehr selten - vorkommen, dass der schlecht gepackte Inhalt eines Brief auf den schnell laufenden Förderbändern beim "Abstempeln" herausgepresst wird.

In beiden Fällen waren es einfache Briefe, also gab es natürlich auch keine Entschädigung.

Ich selbst verschicke und verpacke Münzen (wenn ich mal welche verkauft habe) wie folgt:

- Jede Münze einzeln in einen Druckverschlussbeutel
- die einzelnen Druckverschlussbeutel klebe ich mit dickem Klebeband auf ein Stück Pappe
- obendrauf kommt dann noch ein weiteres Stück Pappe
- das Ganze kommt dann in einen LuPo-Umschlag.

Zugegeben, diese Art der Verpackung ist ziemlich aufwendig. Aber: Bisher ist noch kein Brief von mir abhanden gekommen oder von den Maschinen der Post zerfleischt worden.

Viel Spaß weiterhin bei Ebay
t.simon

 

 

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden