Münzen: Nordisches Gold, Stempelglanz, Nachprägung NP

Aufrufe 394 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Manche Ebay-Verkäufer setzen auf die Unwissenheit, Gutgläubigkeit und Unbedarftheit von Münzsammlern (Neulingen).

Das ärgert mich, weil ich gerne faire ebay-Partner habe.

Da wird eine Münze (z.B. 2 Zloty Vatikan Papst J.P. II.)  angeboten. Es gibt dazu viele Materialdaten: Durchmesser, Gramm, Auflage, Stempelglanz, polierte Platte, Nordisches Gold. Dabei wird verschwiegen, dass es sich um eine Legierung handelt. Es wird echtes Gold suggeriert.

Manche bieten Münzen in stempelglanz an, suggerieren es im Titel und in der Beschreibung, liefern aber Umlaufmünzen und beschreiben dabei den hohen Wert der Münze laut Katalog in stempelglanz. Nur wenn man Glück hat, und nachfragt, erfährt man die wirkliche Beschaffenheit: "So war das nicht gemeint, Entschuldigung", "Sie brauchen den Artikel nicht zu nehmen" usw., usw.;

Aber wieviel sind darauf schon reingefallen?

Oft werden sehr hochwertige, seltene Münzen (z.B. Germanisches Nationalmuseum) als Nachprägung (NP) angeboten. Dabei steht in der Beschreibung oft nur NP neben anderen Merkmalen, wie Durchmesser, stempelglanz, Originalpreis lt. Katalog, usw. Man versucht die potenziellen Käufer irre zu führen. Sie bekommen eine fast wertlose Medaille.

Mein Rat:

 Neuinteressenten an Münzen sollten immer mehrere gleiche Artikel vergleichen, nachfragen und genau lesen (z.B.Angebot:Vatikan mit ital. Münzen (kleingedruckt); oder Angebot:Vatikan KMS 2004 PP plus 2002PP, 2004PP wird abgebildet und 2002 nicht; geliefert wird dann ein KMS 2004PP und von 2002 eine billige Medaille - die Medaille ist vielleicht 50€, der KMS über 1000€ wert). So wird man, wenn man nicht aufpaßt, über den Tisch gezogen. Und der Käufer freut sich vielleicht auf ein Schnäppchen, wird aber schwer enttäuscht.

Jetzt kommt`s: Bei derartigen Angeboten, werden die Bieter meist nicht veröffentlicht (Privatauktion). Gerne hätte ich den einen oder anderen gewarnt.

Erfahrung macht klüger

16.07.06: sehen Sie z. B. Art.Nr.320004569878, wie unseriös da von Unbekannt (privat) der Art. angeboten und für das 3fache verkauft wird. Den 2005er Satz bekommen Sie für 280€ und die Medaille für 50€.

20.08.06: natürlich sind nicht alle Verkäufer, die keine Bieterliste veröffentlichen, Abzocker. Vielmehr wollen sie bei hochwertigen Artikeln die Käufer vor unseriösen Angeboten und Einsicht in ihr Kaufverhalten schützen. Aber bitte fragen Sie nach und lassen sich die Artikel genauer beschreiben (mit Abbildung der Artikel, die geliefert werden).

Falls diesen Testbericht für informativ halten, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab. Vielen Dank!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden