Motorsport: Wie der Vater, so der Sohn

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Seit Generationen begeistert sich Familie Keppel für den Motorsport. Wie Sohn Alfred Keppel endlich sein Hobby zum Beruf gemacht hat, erzählt er uns persönlich.
Die Gründer des Motorsportarchivs: Michael Garbacz, Wolfgang Linauer, Alfred Keppel (v. links)
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Die Gründer des Motorsportarchivs: Michael Garbacz, Wolfgang Linauer, Alfred Keppel (v. links)

Ich wurde im Februar 1960 als Sohn einer Motorsport-begeisterten Familie geboren. Mein Vater und mein Onkel fuhren Bergrennen in Österreich. Seit meinem sechsten Lebensjahr bin ich bei Hunderten Motorsportveranstaltungen und knapp vierzig Formel-1-Rennen in Österreich, Deutschland, Belgien, Ungarn, Italien und Monaco dabei gewesen.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Seit 45 Jahren sammle ich alles rund um den Motorsport. Meine Sammlung umfasst heute über 1 100 deutschsprachige Motorsportbücher, 1 400 Modellautos, 10 000 Zeitschriften sowie Programmhefte, Fotos, Fahnen und Postkarten.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 2 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 2 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Im Jahr 2003 kaufte ich mit vier Freunden das Fotoarchiv des Österreichring-Fotografen Franz Hruby aus Zeltweg mit etwa 20 000 Negativen und zahlreichen historischen Postkarten und Erinnerungen von den Rennen am Flugplatz in Zeltweg und am Österreichring aus den 60er- und 70er-Jahren. In knapp tausend Arbeitsstunden haben wir gemeinsam das gesamte Material geordnet und alle Negative digitalisiert. Wir wollten damit die Fotosammlung vor einem Verkauf ins Ausland retten, damit ein Stück österreichischer Motorsportgeschichte da bleibt, wo sie geschrieben wurde, und alle interessierten Anhänger daran teilhaben können.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

2013 habe ich mit 53 Jahren meinen Job verloren und habe dies als Chance gesehen, mein bisheriges Hobby zum Beruf zu machen. So gründete ich im selben Jahr das Automobilat Alfred Keppel, wo ich auf www.motorsportarchiv.at Artikel zum Thema Motorsport an- und verkaufe.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Mein wertvollstes Stück ist ein Buch, das der Mercedes Rennleiter Alfred Neubauer an eine Frau des VW Liewers Konzerns in Wien schenkte. Es ist mit zahlreichen Widmungen ehemaliger Rennstars sowie mit Fotos und Karten von Alfred Neubauer gefüllt. Quasi ein Stück Motorsport-Geschichte.

Ein weiteres Highlight meiner Sammlung ist das Heinz Prüller Buch ‚Einer von Ihnen das ein privates Einzelstück und Unikat ist. Es beinhaltet einige Artikel und eine Originalunterschrift meines Idols Jochen Rindt aus der Zeit, als er bereits bekannt aber noch nicht weltweit berühmt war.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite

Heute verfolge ich meine Leidenschaft beruflich und bin froh, dass ich diesen Schritt gegangen bin.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden