Motorsägen für Normalos ca. 50 Ster im Jahr

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Motorsägen für Fortgeschrittene

Lese gerne die wunderbaren Ratschläge mancher (es gibt leider zu wenige) erfahrener Kettensäger.

Möchte hier nur ein paar Erfahrungswerte weitergeben. Bin nur ein Selbstversorger, helfe allerdings auch oft Fachleuten im Wald aus.

Meine erste Kettensäge war und ist immer noch eine Stihl 012 AVEQ. Kostete damals (1983) 650.- DM. Laüft nach nur einer kl. Überholung (90 DM Kosten) vor 7 jahren heute noch einwandfrei. Benutze sie noch heute für Hölzer bis 30cm, und zum entästen. Da ich in letzter Zeit doch stärkere Baüme fälle, hauptsächlich Buchen, ca 35 Ster,+20 Ster Fichten mit 40-50 Durchmesser, kaufte ich mir eine neue Stihl MS 310 dazu.

Möchte vorausschicken das ich mit der Fa. Stihl in keinster weise verbandelt bin. Doch die Erfahrung zeigt, daß Qualität seinen gerechtfertigten Preis hat. Mit Billigprodukten vom Discounter oder Baumarkt werden Sie sich immer ärgern. Natürlich muß man wissen für was das Gerät braucht. Nach 2-3 Jahren wegschmeissen, oder 25, 30 oder mehr Jahre Freude daran haben. In der Gewissheit noch Ersatzteile zu bekommen. 

Mein Tipp kaufen sie sich zum entästen und für schwache Baüme eine Motorsäge bis 2 PS, und achten sie immer auf das Gewicht, denn bei längeren arbeiten spüren Sie später jedes Gramm. Für mittelstarke Hölzer bis 40/50cm Durchmesser (je nach Holzart) sollte es schon eine stärkere mit 3,5-4,5 PS sein, z.Bsp. die MS 310, oder höher. 

Achten Sie auch auf das Leistungsgewicht (kg/KW/PS) . Verwenden Sie  nur Orginalketten, bitte keine billige Meterware, sie kommt Ihnen im Endeffekt dreimal so teuer. Ich habe eine Schärfmaschine, und sehe die Unterschiede von den Leuten die mir ihre Ketten bringen. Orginalware hat 4-5 mal höhere Standzeiten. Immer für die Maschine/Kettenrad und Führungsschiene orginal Ketten nehmen. Bei Billigangeboten zahlen Sie immer drauf, und machen Ihre Säge/Kettenrad und Schiene kaputt. Beachten Sie die verschiedenen Ausführungen der Ketten. Welche Kette zu welcher Säge. KW/PS- Zahl spielt eine Rolle. Welche Holzart, gefroren, stark verschmutzt usw. Antworten finden Sie im Stihl-Katalog oder beim Fachhändler. Ist ja doch eine größere Anschaffung, und man soll dafür auch für´s Leben was haben.

Hoffe dieser kleine Rat hilft etwas bei der Entscheidung "welche Säge brauch ich".    

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden