Motorradhelm Visier beschlagfrei machen mit Pril

Aufrufe 791 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Immer wieder werde ich gefragt, ob meine angebotenen Helmen auch mit einem Antibeschlagvisier ausgestattet sind oder meine Nachrüstvisiere eine Antibeschlag Beschichtung haben.

Heutzutage bieten natürlich schon sehr viele Hersteller Antibeschlagvisiere ab Werk an ( wie z.B. Uvex das Supravision und das Doppelscheibenvisier beim Boss 2000 und Boss 3000 ), allerdings merkt man schnell, wenn man ein Ersatzvisier kaufen möchte, daß diese Firmen sich die Technologie gut bezahlen lassen. ( z.B. Uvex ab 49,95€ ). 

Es gibt natürlich auch die günstigeren Visiere, die dann nicht mit den Spezialbeschichtungen ausgerüstet sind, allerdings beschlagen sie schon recht schnell, grade bei regnerischem und kaltem Wetter.

Eine Möglichkeit ist dann, sich eine teure Antibeschlagfolie oder ein Antibeschlagspray zu kaufen.

Bei der Folie ist man dann leicht über dem Preis, der ein gutes Visier mit Antibeschlagbeschichtung kosten würde. Außerdem werden durch Lufteinschlüsse die Visiere schneller " blind ". Die angebotenen Sprays halten auch nur für eine, höchstens zwei Fahrten bei widrigen Wetterverhältnissen.

Das gleiche Ergebnis, wie bei den Antibeschlagsprays kann man mit einfachem lauwarmen PRILWASSER erzielen, indem man den Helm alle paar Tage mit einem weichen Lappen damit von innen abwischt.

Den Tip habe ich von meiner Mutter, die meinem Vater seit den 70er Jahren immer seine Motorradhelm Visiere damit " präpariert " hat und habe es auch selbst an meinen Helmen ausprobiert - es funktioniert wirklich.

 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden