Motorolla Razr V 3 - Nein Danke

Aufrufe 3 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Erfahrungsbericht einer Handynutzerin

Da ich zu der Gruppe von Menschen gehöre, die aufgrund ihrer Arbeit oft Handys nutzen muss, ein kleiner Bericht über meine negative Erfahrung mit dem Motorolla Razr. Benutze zumeist 2 Handys, für Arbeit und eines für privat

Überall in den Medien angepriesen und recht schön in seiner Ausführung habe ich das Razr, als der Preis nach unten gerutscht war (zu meinen alten 2en) geschenkt bekommen (wollte im Grunde eines weil etwas älter damit "austauschen").

Man denkt, ein Aufklapphandy, wie bei Enterprise, das sieht cool aus, das ist der Renner.

Leider hat es mir nach knapp 4 Wochen bereits Schwierigkeiten bereitet (die Bilder konnten nicht mehr aufgerufen werden). Nach der Reparatur beim Händler bekam ich es zwar repariert, aber viele Fotos waren "weg". Ganz toll, hätte man es vorher gewusst...... Noch problematischer, wenn man diese für seine Tätigkeiten/Arbeit benötigt/e.....

Die Tasten liessen sich nach weiteren 3 Wochen zwar drücken, verrichteten ihre Funktion jedoch stark eingschränkt und verlangsamt.

Auch die Aufnahmefunktion ist nicht so "gut" wie mit dem (mir bevorzugten) Samsung S.500 (Klasse Teil) - sie besteht einfach gar nicht erst.

Spiele muss man sich vorab aus dem Netz laden damit man welche hat, bei den meisten Handys ist schon ein "Grundstock" an Spielen eingespeichert (eine Probeversion, die nach 1 Minute meldet, das die Probe abgelaufen ist, empfinde ich nicht als sonderlich nennenswert).

Zwar ist es recht einfach in der Bedienung und die Bilder sind ebenfalls o.k. - aber wer ein Handy oft nutzt, der ist hier wohl an der falschen Stelle (schnelle Abnutzung - Probleme in der Funktion).

ICH zumindest habe es nach 3 Monaten weiterverkauft, sonst wäre es noch im Schrank verschimmelt.

Ergo: Häufignutzer sollten sich mMn lieber Samsung oder Siemens Handys (oder andere Marken, in dem Fall gefallen mir die beiden genannten am besten) anschaffen, mir haben sie bisher - in den letzten 3 Jahren - keinerlei Probleme bereitet (und bei den beiden werde ich wohl jetzt die nächsten Monate und Jahre bleiben;man muss sich ja nicht dauernd ein neues Handy zulegen - wenn man *nur* telefonieren, fotografieren, schreiben will ;-) ).

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden