Mortyr 3, Battlestrike der Widerstand, City Interactive

Aufrufe 26 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
(eigentlich als Mortyr - Teil 3 bekannt) macht unzensiert wenigstens Spaß, ist aber schlecht spielbar ...



 ... denn, die Steuerung ist dermaßen schwergängig, sogar nach der x - ten Einstellung ruckelt alles bzw. ständig bleibt man irgendwo hängen.

Dasselbe kam zwar auch bei "Mortyr 4 - Operation Blitzsturm" vor (steckenbleiben, wenn man z.B. versucht, durch gerade geöffnete Türen zu spazieren), aber wenigstens konnte man sich dort noch befreien. Hier ist man regelrecht gezwungen, sich mit Cheat's dauernd zu behelfen.

 - / -

Battlestrike - der Widerstand ist eigentlich der 3. Teil der Mortyr Spielereihe, auch wenn er häufig garnicht als solcher gezählt wurde. Und deshalb kommt es auch manchmal vor, das Operation Thunderstorm als "Mortyr 3" bezeichnet wird. Was nur eben nicht korrekt ist, denn letztgenannter bediente sich hier, also, nicht anders herum.

Man braucht nur die Spiele der logischen Reihenfolge nach durch zu zocken, um das zu bemerken ... besonders die hier gezeigten Propagandaplakate fallen dann sehr schnell auf.

 - / -

Hätte ich "Mortyr 2" installieren können, - dh. sogar mit dem extra Patch (er updated die deutsche, - CD Version 1350 auf 1352) dafür war das immer noch nicht möglich unter Windows XP, dann könnte ich eventuell noch sagen, ob auch von da !?

"Herzlichen Dank", - dem Kopierschutz Star Force, der mir Bluescreens bescherte durch den erzwungenen Reboot. Und das, obwohl ich mich ja nur im Besitz einer Original - CD befinde.

 - / -

Na gut, egal, bekomme das noch hin, erstmal etwas zum Spiel:

Wie es der Titel schon vermittelt hat, geht es um Widerstand ... also, in den von deutschen Truppen okkupierten Gebieten.

Man ist ein britischer Agent (während des 2. Weltkrieges) und befindet sich hinter den deutschen Linien. Partisanenkrieg, - Sabotageakte, Sprengungen, Attentate usw. ist also angesagt.

Zwischendurch darf man sich auch hinter ein auf Fahrzeugen oder in Stellungen installiertes MG - 42 klemmen, ja, sogar hinter eine FLAK (Flugabwehrgeschütz), um Bomber und Jäger, also, Flugzeuge abzuschießen.

Und es kommt noch ein Level vor, das sich in einem fahrenden Zug abspielt (ist ganz klar abgekupfert von "Wolfschanze" - Teil 1, auch vom gleichen, polnischen Spieleentwickler hier). Dann findet man sich in zerbomten Stadtgebieten wieder, raubt eine Bank aus [sogar witzig, - wenn uncut gepatcht !], Häuserkampf eben.

Nebenbei gibt es einige kurze Einspieler - Filmchen, die erläutern, was darauf anschließend zu tun ist, zu sehen. Nachteil: die Ladezeiten dauernd ewig lange. Und das liegt nicht an ihrem System, es wurde leider bereits schon so mies programmiert.

 - / -

Ich persönlich würde hier nicht soweit gehen, das ganze mit "Return to Castle Wolfenstein" zu vergleichen, obwohl ganz klar davon inspiriert. Und wer für den Preis so etwas dann auch noch erwartet, der dürfte ganz sicher enttäuscht sein.

Trotzdem kann man es durchaus empfehlen, nur eben, sich bitte nicht allzu viel davon versprechen. Positiv ist außerdem, im großen Unterschied zu "Operation Blitzsturm" z.B. wurde hier auch nicht ständig nach der CD liegend im Laufwerk verlangt.

Es gibt sowohl Patches dafür als auch Cheat's (dh. im Netz zu finden) und manchmal ist man sogar gezwungen, diese zu nutzen.

Damit macht es doch etwas mehr Laune und wenn man mal partout nicht weiterkommt, kann man es zumindest zu Ende durchspielen.

Erwähnenswert ist auch, hier spielt sich alles größtenteils am Tag bzw. draußen anstatt in dunklen Innenräumen ab, die Helligkeit muß also nicht nachgeregelt werden. Details sind dadurch natürlich ebenfalls viel besser zu erkennen. Anspruch hat das ganze auch nicht unbedingt, läuft also auch auf älteren Rechnern ohne Probleme. Einige Bugs sind trotzdem enthalten.

Fazit: Relativ einfach, günstig "gerechnet", an einem Abend durchgezockt. Kostet - gebraucht - auch nicht besonders viel. Hat einige, nette Extra's, die sich zumindest 1x anzutesten lohnen ...

 ... wer durchaus auf Ego Shooter steht, sie möglicherweise auch sammelt und sich dabei nichts vormacht, - einfach mal für 2 - 3 Stunden abschalten will und damit ballern, kaufen.

Ansonsten würde ich zur Demo raten, oder einfach Ausleihtip !

ps. nervig ist bei beiden Teilen auch die beständige Autospeicherung (abschaltbar ?) alle paar Sekunden.

 - / -

Nachtrag: hier, also doch nicht bei Operation Blitzsturm, kam das (Zensur) mit dem Pathologie - Zeichen für "verstorben" vor - siehe Schnittbericht (Bilder der Fahnen in DE Fassung), hatte das mit Teil 4 verwechselt, - habe beide eben nie ohne Patch gespielt.



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber