Mopedauto – So sind Sie gut geschützt auf zwei Rädern

Aufrufe 11 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Mopedauto – So sind Sie gut geschützt auf zwei Rädern

Ein Mopedauto ist ein ideales Fahrzeug für alle Menschen, die keinen Pkw-Führerschein besitzen, denn hierfür reicht schon ein Führerschein der Klasse AM aus. Aus diesem Grund sind diese Autos auch bei jungen Menschen sehr beliebt, denn die Führerscheinklasse AM kann schon mit 16 Jahren erworben werden. Außerdem eignen sich Mopedautos für alle Personen, die ohnehin nur in ihrer näheren Umgebung unterwegs sind und - in der Ausführung mit großem Stauraum - auch für Gewerbetreibende, die keine großen Distanzen zu überwinden haben. Für alle diese Gruppen gibt es bei eBay Mopedautos in vielen verschiedenen Varianten, die sich in der Ausführung des Motors und in ihrer Ausstattung zum Teil stark voneinander unterscheiden. Bevor Sie sich für ein Modell entscheiden, sollten Sie sich daher ein wenig über die vielen Möglichkeiten und ihre jeweiligen Vor- und Nachteile informieren.

Diese Fahrzeuge zählen aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen zu den Mopedautos

Ein Mopedauto wird in der Amtssprache als Leichtkraftfahrzeug oder als leichtes vierrädriges Kraftfahrzeug bezeichnet. Welche Fahrzeuge zu dieser Gruppe gehören, ist in der Fahrzeug-Zulassungsverordnung, kurz FZV, geregelt. Dort heißt es, dass ein Leichtkraftfahrzeug eine Höchstgeschwindigkeit von 45 Stundenkilometern haben und maximal 350 Kilogramm wiegen darf. Sollte es sich bei dem Mopedauto um ein Elektrofahrzeug handeln, wird das Gewicht der Batterie hierbei nicht mitgerechnet. Der Hubraum darf ein Volumen von maximal 50 Kubikzentimetern haben und die Leistung des Motors darf maximal 4 kW betragen. Weitere Bezeichnungen für Fahrzeuge dieser Art sind Microcar und Leichtmobil, zu ihren Herstellern gehören Unternehmen aus der Fahrzeugbranche wie Renault, Ligier und Piaggio sowie Firmen wie Aixam und Microcar, die sich auf Leichtkraftfahrzeuge spezialisiert haben.

Diese Vorteile bietet Ihnen ein Mopedauto gegenüber Mopeds, Motorrädern und Autos

Abgesehen von der Tatsache, dass Sie mit einem Mopedauto – anders als mit einem Moped oder Motorrad – immer trocken an Ihrem Ziel ankommen, bieten Ihnen Fahrzeuge dieser Art noch weitere Vorteile. Für ein Mopedauto zahlen Sie vergleichsweise wenig für die Versicherung, keine Steuern und müssen nicht zum TÜV oder zur AU.

Für ein Mopedauto benötigen Sie nur ein einfaches Versicherungskennzeichen, das bei den Versicherungen und einigen Banken erhältlich ist. Dieses Kennzeichen ist maximal für ein Jahr gültig und muss daher einmal jährlich gewechselt werden. Seine Gültigkeit beginnt jeweils am 1. März und endet am 28. bzw. 29. Februar des folgenden Jahres. Dann bekommen Sie ein Kennzeichen in einer anderen Farbe, sodass Polizei und Ordnungsbehörden schon aus der Ferne erkennen können, ob ein Fahrzeug ordnungsgemäß versichert ist. Der Hintergrund des Schildes bleibt immer weiß, die Farbe der Schrift wechselt jedoch zwischen Schwarz, Grün und Blau. Ein Versicherungskennzeichen besteht immer aus drei Buchstaben und drei Zahlen. Anhand der drei Buchstaben lässt sich ermitteln, bei welcher Versicherung das Fahrzeug versichert ist. Zusätzlich ist am unteren Rand des Schildes das Jahr der Gültigkeit aufgedruckt. Versicherungskennzeichen dieser Art werden neben den Mopedautos auch für Mopeds und Kleinkrafträder genutzt und unterscheiden sich von den Autokennzeichen dadurch, dass sie sehr viel kleiner sind und daher weniger Platz am Fahrzeug benötigen. Außerdem wird jeweils nur ein Schild ausgegeben, das am Heck angebracht wird. Der wichtigste Unterschied besteht jedoch darin, dass diese Versicherung sehr viel günstiger als eine Versicherungspolice für ein Auto oder ein Motorrad ist. Ein Fahrzeug mit einem einfachen Versicherungskennzeichen müssen Sie nicht beim Straßenverkehrsamt zulassen. Daraus ergibt sich, dass Sie keine Kraftfahrzeugsteuer zu zahlen haben. Auch eine regelmäßige Untersuchung beim TÜV oder anderen Prüfwerkstätten, eine Abgasuntersuchung und eine Umweltplakette sind bei einem Mopedauto nicht erforderlich.

Ein Mopedauto dürfen Sie auch unter 18 Jahren und ohne Pkw-Führerschein fahren

Ein Mopedauto dürfen Sie schon ab einem Alter von 16 Jahren fahren. Hierfür benötigen Sie einen Mopedführerschein der Klasse AM, die Anfang 2013 eingeführt wurde. Sollten Sie planen, einen Führerschein der Klasse A, A1, A2 oder der Klasse T für landwirtschaftliche Fahrzeuge zu machen, ist die Klasse AM darin automatisch enthalten. Personen, die schon im Besitz des Führerscheins der alten Klassen S oder M sind, dürfen ebenfalls ein Mopedauto fahren. Gleiches gilt für die älteren Semester, die ihren Führerschein schon vor vielen Jahren gemacht haben. Bei allen Verkehrsteilnehmern aus den westlichen Bundesländern reicht es aus, einen Führerschein der Klasse 1, 4 oder 5 zu besitzen, bei den Führerscheinen, die in der ehemaligen DDR erworben wurden, sind es die Führerscheine der Klassen A, M und T. Bei den Klassen 5 und T gibt es allerdings Einschränkungen. Wenn Sie einen Führerschein der Klasse 5 besitzen, berechtigt dieser Sie nur zum Fahren eines Mopedautos, wenn Sie Ihre Führerscheinprüfung vor dem 31. Dezember 1988 abgelegt haben, bei der Klasse T ist der Stichtag der 1. April 1980. Noch ältere Führerscheine aus der ehemaligen DDR in den Klassen 1 bis 5 reichen ebenfalls aus. Natürlich dürfen Sie ein Mopedauto aber auch fahren, wenn Sie im Besitz eines Pkw-Führerscheins sind.

Das Mopedauto eignet sich vor allem für kurze Strecken innerhalb der Stadt

Ein Mopedauto ist ein ideales Auto für den Stadtverkehr. Mit diesem Auto kommen Sie in die kleinste Parklücke und können bei den meisten Modellen sowohl in Fahrtrichtung wie auch quer zur Straße parken. Sollten Sie sich einmal verfahren haben, profitieren Sie außerdem vom kleinen Wendekreis dieser Fahrzeuge, sodass auch das Wenden an beengten Stellen meist problemlos möglich ist. Beim Einkauf sollten Sie allerdings bedenken, dass das Platzangebot in diesen Fahrzeugen begrenzt ist. Großeinkäufe und sperrige Frachtstücke werden Sie daher kaum in einem Mopedauto unterbringen. Eine Ausnahme bilden die Mopedautos, die für den Gebrauch als Lieferfahrzeug konzipiert sind.

Für Fahrten auf Landstraßen sind Mopedautos zwar zugelassen, führen dort aber aufgrund ihrer geringen Geschwindigkeit schnell zu Verkehrsproblemen. Die Autobahn ist dagegen für Mopedautos tabu, denn dort muss eine Mindestgeschwindigkeit von 60 Stundenkilometern eingehalten werden. Ein Mopedauto ist daher vor allem interessant für Sie, wenn Sie mit ihm trocken ein nahe gelegenes Ziel innerhalb Ihres Wohnorts erreichen möchten. Außerdem ist das Mopedauto für alle Personen attraktiv, die allein oder mit maximal einem Beifahrer unterwegs sind. Eine Rückbank für weitere Beifahrer gibt es in der Regel nicht.

Das Mopedauto bekommen Sie mit einem Benzin- oder Dieselmotor und als Elektrofahrzeug

Wenn Sie sich ein Mopedauto anschaffen möchten, haben Sie bei eBay die Wahl zwischen einem Modell mit einem Benzin- oder Dieselmotor und den Elektrofahrzeugen, die auch unter der Bezeichnung Leichtelektromobil oder kurz LEM angeboten werden. Beide Varianten haben ihre Vorteile und Nachteile, bei der Auswahl kommt es daher darauf an, auf welche Weise Sie Ihr Mopedauto nutzen möchten.

Bei den Elektrofahrzeugen legen die Hersteller besonderen Wert auf ein geringes Gewicht. Dadurch erhöht sich die Reichweite der Fahrzeuge, weil entsprechend weniger Strom verbraucht wird. Mopedautos mit Elektroantrieb besitzen daher zum Teil nur drei Räder und schmale Reifen. Außerdem sind sie insgesamt sehr klein und besitzen eine Karosserie, die größtenteils aus leichten Materialien wie Aluminium und Kunststoff besteht. Ein Vorteil eines Elektrofahrzeugs ist das besonders leise Fahrgeräusch, von dem sowohl Sie als Fahrer wie auch alle anderen Verkehrsteilnehmer profitieren. Außerdem produziert ein Elektrofahrzeug keine Abgase und ist damit vor allem für Personen interessant, denen der Umweltschutz am Herzen liegt. Etwas nachteilig ist die begrenzte Reichweite von Elektrofahrzeugen. Sie liegt bei den Mopedautos meist unter 100 Kilometern. Nach dieser Strecke müssen Sie die Batterie zunächst wieder aufladen, um weiter fahren zu können. Das Aufladen kann jedoch an jeder herkömmlichen Steckdose erfolgen.

Im Bereich der Mopedautos mit Verbrennungsmotor werden bei eBay Modelle mit Benzinmotor und mit Dieselmotor angeboten. Beide Varianten sind im Vergleich mit einem herkömmlichen Pkw sehr sparsam im Verbrauch und benötigen meist nur etwa drei Liter pro 100 Kilometer. Im Unterhalt sind sie daher sehr günstig. Wählen Sie außerdem zwischen Mopedautos mit einem Schalt- oder einem Automatikgetriebe. Wenn Sie nicht mehr ganz so mobil sind, haben Sie bei einigen Herstellern darüber hinaus die Möglichkeit, das Fahrzeug genau an Ihre Bedürfnisse anpassen lassen. So können beispielsweise Gas- und Bremspedal getauscht werden, wenn Sie Probleme mit den Füßen, Beinen oder mit der Hüfte haben. Diese Umbauten sind häufig auch bei Elektrofahrzeugen möglich.

Das Mopedauto bietet nicht nur einen guten Schutz bei schlechtem Wetter

Neben der Tatsache, dass Sie in einem Mopedauto ein Dach über dem Kopf haben und im Winter Ihr Ziel warm und trocken erreichen, bietet ein Mopedauto gegenüber einem Moped auch einen besseren Schutz bei Unfällen. Es hat zwar eine sehr viel kleinere Knautschzone als ein gewöhnlicher Pkw, doch auch diese Fahrzeuge werden inzwischen mit einem Airbag angeboten. Zusätzliche Sicherheit bietet ein ABS-System, das ein Blockieren der Räder bei einer Vollbremsung verhindert. Außerdem können Sie in Bezug auf die Sicherheit bei der Auswahl darauf achten, ob ein Fahrzeug bereits einem Crashtest unterzogen wurde.

Das Mopedauto gibt es auch als Cabrio und als Nutzfahrzeug für den Transport von Gütern

Mopedautos gibt es nicht nur in einer geschlossenen Version, sondern auch als Cabrio. Weiterhin können Sie ein Mopedauto auch zum Transport von größeren Frachtstücken verwenden. Hierfür eignen sich die Pick-ups, die Pritschenwagen und die Fahrzeuge mit einer geschlossenen Ladefläche. Beim Kauf eines solchen Fahrzeugs sollten Sie allerdings bedenken, dass das Gewicht für die Zuladung recht begrenzt ist. Es kommt daher nur als Lieferfahrzeug für relativ leichte Fracht infrage. Die meisten Mopedautos werden jedoch als Kleinwagen zur Beförderung von Personen eingesetzt, daher ist in diesem Bereich die Auswahl bei eBay am größten. Dort finden Sie gebrauchte Fahrzeuge verschiedener Hersteller in zahlreichen Farben und mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen und bei Bedarf Ersatzteile und Zubehör für die Innenausstattung Ihres Autos. So sind Sie mobil und unabhängig, ersparen sich das Warten an der Bushaltestelle und erreichen Ihr Ziel, ohne auf das Wetter Rücksicht nehmen zu müssen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden