eBay
  • WOW! Angebote
  • Frohe Weihnachten

Monitore: Asus bietet breite Produktpalette

t-online.de
Von Veröffentlicht von
Monitore: Asus bietet breite Produktpalette
. Aufrufe . Kommentare Kommentar

Hersteller von Monitoren für die unterschiedlichsten Aufgaben gibt es viele. Das taiwanesische Unternehmen Asus hat sich bereits als Hersteller von Mainboards eine weltweit führende Position erarbeitet.

 

Monitore: Asus bietet breite ProduktpaletteDie höheren Bildwiederholraten der Gaming-Monitore sorgen bei schnellen Bewegungen für eine deutlich schärfere Darstellung. (Copyright: Asus)

 

Asus wurde 1989 von vier ehemaligen Acer-Mitarbeitern gegründet und verfügt als großer taiwanischer Hersteller von Computer-Hardware über eine vielfältige Produktpalette. Das Unternehmen ist vor allem bekannt für seine Mainboards und Notebooks sowie das umfangreiche Angebot an Monitoren. Es entwickelt und fertigt aber auch Bauteile wie PCBs, Konnektoren oder Kondensatoren.

 

Das Monitorangebot von Asus gliedert sich in vier Bereiche: LED-Monitore, IPS-Monitore, 3D- & Gaming-Monitore sowie professionelle Monitore. Mit dieser Produktdiversifizierung  ist das Unternehmen in der Lage, eine breite Kundenschicht anzusprechen.

 

 

LED Monitore

Die Qual der Wahl hat ein Käufer, will er sich für einen Asus-Monitor mit LED-Technologie entscheiden. Denn in der Einsteigerklasse bietet dieser Hersteller mehr als 100 unterschiedliche Modelle an.

 

Darunter befinden sich unter anderem auch Full HD USB-Monitore, die über ein USB-Kabel sowohl die Stromversorgung als die Datenübertragung abwickeln und  sich als tragbare Lösungen für den Anschluss als Zweitbildschirm etwa an Notebooks anbieten. Allerdings sollte der entsprechende Computer über eine USB-3.0-Schnittstelle  verfügen. Zwar ist der entsprechende Anschluss des Monitors abwärtskompatibel und verkraftet auch USB 2.0, dabei kann es aber zu Qualitätsverlusten bei den Helligkeitseinstellungen und  der Bildwiedergabe kommen.

 

 

Die IPS-Fraktion

Macht sich auch im Wohnzimmer gut: der Asus MX239H (Copyright: Asus) Zwei Dutzend Monitor-Modelle bietet Asus aktuell in der Rubrik der IPS-Monitore an. Ein echter Blickfang ist dabei der MX239H, der nicht nur elegant und filigran aussieht, sondern auch ein in die Rückseite integriertes Lautsprechersystem mit 2x3 Watt bietet, das in Kooperation mit Bang & Olufsen entwickelt wurde. Die matte Bildschirmoberfläche dieses Monitors ist nahezu reflexionsfrei, und bietet laut Hersteller eine sehr hohe Blickwinkelunabhängigkeit von 178 Grad.  Mit Preisen um die 200 Euro reist er trotzdem keine allzu großen Löcher in den Geldbeutel.

 

 

Für 3D-Fans und Spieler

Das Angebot von Asus in dieser Rubrik ist eher übersichtlich - potenzielle Käufer können zwischen drei 3D-Monitoren und zwei herkömmlichen Bildschirmen mit 2D-Darstellung wählen. Diese Lösungen zeichnen sich vor allem durch ihre hohen Bildwiederholraten und schnelle Reaktionszeiten aus.

 

Gamer dürften sich wohl vor allem für den Asus VG278HR interessieren, der eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln (Full HD) bietet und der im Lieferumfang eine Nvidia 3D-Vision2-Brille enthält. Auffällig ist allerdings, dass trotz HDMI-Schnittstelle kein HDMI-Kabel beiliegt. Dies ist allerdings tolerierbar, da ein Dual-Link DVI-Kabel für DVI-D mitgeliefert wird, das für die Nutzung von Nvidia 3D Vision Voraussetzung ist.

 

 

Für Profis

Ein Flaggschiff unter den professionellen Bildschirmlösungen von Asus ist derzeit der 27-Zöller PA279Q, ein IPS-Monitor mit einer Auflösung von 2560 x 1440 und LED-Hintergrundbeleuchtung. Trotz des relativ günstigen Preises, der unter 800 Euro liegt, dürfte er auch hohe Ansprüche von Grafikern zufriedenstellen, denn er ist vom Hersteller vorkalibriert und bietet somit eine hohe Farbgenauigkeit. Mit einer Farbtiefe von 10-Bit lassen sich eine Milliarde Bildschirmfarben darstellen. Diese Leistungen und nicht zuletzt das gute Preis-/Leistungsverhältnis haben diesem Monitor bereits mehrere Testsiege eingebracht.

 

Ebenfalls mit guten Testergebnissen wirbt der mit einem Preis um die 200 Euro preiswerte LED-Monitor Asus PA238Q für sich. Dieser 23-Zöller ist ebenfalls ab Werk vorkalibriert, kommt mit einem breiten Schnittstellenangebot (DisplayPort, HDMI, DVI und D-Sub) sowie vier USB-Schnittstellen daher und verfügt über einen Monitorfuß, der es erlaubt, den Bildschirm nicht nur in der Höhe zu verstellen, sondern auch um 90 Grad zu drehen (Pivot).

 

 

Zurück zum Themen-Überblick

Weitere erkunden
Wählen Sie eine Vorlage aus

Zusätzliches Navigationsmenü