Mobil mit Baby... Kinderwagen ab dem Babyalter nutzbar

Aufrufe 10 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Mobil mit Baby...
Kinderwagen ab dem Babyalter, vielseitig nutzbar

Viele Wagen stellen sich in der täglichen Nutzung als nicht so praktisch heraus. Schnell wird dann ein zweiter oder dritter Wagen gekauft, der Fuhrpark wird größer.... Nehmen Sie sich lieber beim Erstkauf die Zeit, um den für Sie und Ihre Bedürfnisse passenden Wagen auszusuchen.

Das Angebot an Kinderwagen wird immer grösser, leider gibt es auch immer mehr billige Wagen, die nach kurzem Einsatz schrottreif sind oder an allen Ecken klappern und eiern. Wer kümmert sich dann um die Reklamationen?

Mein Tipp: Achten Sie auf Qualität und nicht nur auf den Preis.

Probieren Sie den Kinderwagen im Laden aus, bauen Sie ihn auf und klappen sie ihn zusammen. Fragen Sie, ob Sie ihn probeweise ins Auto einladen dürfen, fahren Sie den Bordstein rauf und runter, damit Sie ein Gefühl für den Wagen bekommen.
Nehmen Sie Ihre Geschwisterkinder mit und setzten sie im Laden in den Kinderwagen. Wie fährt sich der Wagen vollbeladen?

Überlegen Sie, wo Sie den Wagen zuhause "parken". Im warmen Flur oder im zugigen Carport? Müssen Sie täglich Treppen mit Ihrem Kinderwagen steigen? Dann entscheiden SIe sich lieber für ein leichteres Modell oder einen Buggy.
Fragen Sie unbedingt nach dem Gewicht des Gefährts. Bedenken Sie, dass Kinder ständig hungrig sind u. dass Sie schwere Einkäufe im Kinderwagen nach Hause fahren werden. Wenn der Kinderwagen dann noch 20 kg und mehr wiegt, und der Wege nach Hause leicht bergauf führt,...

Welche Kriterien sollte ein guter Kinderwagen erfüllen?

Ist er ab Babyalter nutzbar bis das Kind 3 J. und älter ist?

Hat er eine stabile Baby-Tragetasche oder eine Softtasche?
Denken Sie daran, dass es für den Rücken Ihres Babies sehr wichtig ist, wenn es möglichst lange stabil und flach liegt.
Ist die Baby-Tragetasche fest im Kinderwagen zu befestigen oder könnte Sie herausfallen bei schwierigen Manövern?
Wie sind die Abmessungen der Tragetasche und wie lange wird Ihr Baby hineinpassen? Ist sie einfach und geräuschlos zu befestigen? Können Sie zum Baby in die Tragetasche hineinschauen?
Ist der Kinderwagen ein Schwenkschieber, d.h. können Sie ihn aus beiden Richtungen schieben?

Benötigen Sie Schwenkräder? Diese sind gerade bei Billig-Buggies eher ein Hindernis als eine Wohltat. Je kleiner die Schwenkräder, desto schwieriger läßt sich der Kinderwagen schieben.

Ist die Schiebestange höhenverstellbar? Lassen Sie auch den werdenden Papa Probeschieben. Große Menschen sollten auch auf eine angenehme Beinfreiheit achten.
Ist die Rückenlehne stufenlos und geräuschlos verstellbar bis fast in die Waagerechte?
Hat er extra Stauraum für Schnuller, Windeln, Regenverdeck,...?

Sind 5-Punkt-Gurt und Gurtpolster vorhanden?
Ist der Gurt über der Schulter dreifach höhenverstellbar?
Ist die Innenverkleidung Ihres Kinderwagens hell und freundlich, schmutzunempfindlich?
Ist der Bezug abnehmbar und waschbar und wasserabweisend imprägniert?
Können Sie ein kiddyboard montieren?
Benötigen Sie einen Autositz-Adapter oder verzichten Sie im Hinblick auf die Rückengesundheit Ihres Kindes auf dieses Utensil?
Gibt es weitere Zubehörteile wie UV-Schutz oder Mückennetz? Luftpumpe?
Sind die Reifen luftgefüllt, kugelgelagert oder aus Hartschaum?

Gibt es einen passenden Winter-Fußsack? Ist dieser atmungsaktiv oder schwitzt Ihr Kind darin? Ist das Vorderteil abnehmbar? Dann können Sie lange nur auf der gepolsterten Unterseite fahren.

Benötigen Sie ein Lammfell für den Winter? Wenn Ihr Kind langanhaltend im Kinderwagen schreit, ist es ihm evtl. zu kalt.

Weitere Fragen beantworten wir gern, sprechen Sie uns an!
Ihre Drillingsmum
Birgit Leeck

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden