Mix & Match: welche Materialien lassen sich gut mit Walk kombinieren?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mix & Match: welche Materialien lassen sich gut mit Walk kombinieren?

Wer einmal ein Kleidungsstück aus Walk getragen hat, weiß den Tragekomfort zu schätzen. Es gehört zu den jahrhundertealten Handwerkstechniken, Wolle durch wiederholtes Pressen und Kneten zu verfilzen und daraus Umhänge, Tücher und Kleidungsstücke herzustellen. Als echtes Naturprodukt sind Walkstoffe atmungsaktiv und nehmen viel Feuchtigkeit auf, ohne dabei nass zu werden. Die hohe Wärmewirkung macht Walkstoffe ideal für die Übergangszeit und den Winter. Meist sind Walkstoffe aus reiner Schurwolle hergestellt, viele Produzenten verwenden aber auch Wollfasern vom Schaf, Kamel oder Lama.

 

Von traditioneller Trachtenmode ...

Walkstoffe sind traditionsgemäß in der Trachtenmode zu Hause. Bevor es funktionale Outdoor-Jacken gab, boten Walkstoffe in Form von Lodenmänteln Schutz vor Witterung und Kälte. Walk wird häufig mit klassischer Trachtenmode kombiniert. Bei Damen ist das oft ein Dirndl oder ein Trachtenkleid, bei Herren finden sich häufig Walkjanker. In den letzten Jahren kombiniert man Walkmode ganz pfiffig mit Jeans oder Stoffhosen. Ein eleganter Walkblazer für Damen mit einer hübschen Bluse darunter wirkt bezaubernd. Ein Walkblazer für Ihn sieht zu Jeans ebenso schick und modisch aus. Klassischerweise wird Walkstoff gern mit anderen Naturstoffen wie Baumwolle oder Leinen kombiniert.

 

... bis zum modernen Fashion Style

Es muss aber nicht immer der Trachtenwalk sein. In den letzten Jahren haben etliche Topdesigner das Material Walk wieder entdeckt und setzen damit wunderbare Modeakzente, von klassisch und gediegen bis zu sexy und stylish, von stilvoller Businessmode bis zu lässiger Freizeitkleidung.
Ein Blazer in gedeckteren Farben passt ideal zu einer Bluse im klassischem Schnitt. Und wer sich etwas auffallender in Szene setzen will, greift zu knalligeren Farben wie einem leuchtenden Rot oder einem satten Grün und kombiniert das mit einer passenden Jeans, Jeggins oder Stoffhose. Auch Röcke oder Kleider lassen sich gut kombinieren. Sehr schön passen auch andere Naturmaterialien wie Leinen, Baumwolle oder Seide. Auch die Kombination mit Kleidungsstücken oder Accessoires aus Leder kommt sehr gut zur Geltung.
Ob Country oder casual, klassisch oder in Trachtentradition, elegant für den Abend, edel-lässig für das Büro oder sportlich für die Freizeit – Walk eignet sich wunderbar, um abwechslungsreiche Kombinationen auszuprobieren und modische Akzente zu setzen.

 

Walk: stets pflegeleicht

Übrigens sind Walkstoffe je nach Zusammensetzung und Verarbeitung meist sehr pflegeleicht. Die Wollfasern sind von natürlichem Wollfett umhüllt. Dieses Lanolin schützt die Fasern vor Verschmutzung. Mit scharfen Waschmitteln oder in der chemischen Reinigung, im Trockner oder beim Bügeln geht dieser natürliche Schutz leicht verloren – und damit auch die besonderen wärmenden und feuchtigkeitsspeichernden Eigenschaften des Stoffes.

Für empfindliche Walkstoffe empfehlen sich folgende Pflegehinweise: Oberflächlicher Schmutz lässt sich leicht ausschütteln oder sanft wegstreichen. Umweltgerüche verschwinden aus der Kleidung, indem sie mehrere Stunden draußen an der frischen Luft hängt. Knitterfalten lassen sich entfernen, indem das gute Stück beim Duschen ins Bad gehängt wird. Im Wasserdampf glättet sich der Stoff von allein und bekommt eine angenehme Frische.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden