Mitfahrgelegenheiten: ein Ratgeber

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Mitfahrgelegenheiten: ein Ratgeber

Gut für den Geldbeutel und die Umwelt

Viele Menschen müssen regelmäßig pendeln, um vom Wohnort zur Arbeit zu gelangen oder den Lebenspartner, der in einer anderen Stadt wohnt und arbeitet, zu besuchen. Dieser Umstand lässt sich nutzen, um Personen, die kein Auto besitzen, aber gern eine Fahrt antreten würden, und Autofahrer, die entweder regelmäßig oder einmalig eine bestimmte Strecke mit dem Auto zurücklegen, zusammenzubringen. Die Gründung solcher Mitfahrgelegenheiten bringt dabei gleich mehrere Vorteile mit sich.

Kosten senken durch gemeinsame Fahrten

Jeder Autofahrer kennt die Kosten, die ein Auto und die Fahrten verursachen - neben dem Kraftstoff müssen Versicherung, Steuern, Verschleiß, Inspektionen und mehr finanziell gedeckt werden. Auch diejenigen, die kein eigenes Auto besitzen, stehen in diesem Aspekt nicht selten vor einem Problem, da auch z.B. das Bahnfahren je nach Strecke ziemlich kostenintensiv sein kann, vor allem wenn man keine Möglichkeit hat, die Fahrt schon mehrere Wochen im Voraus zu buchen. Durch die Möglichkeit auch kurzfristig über verschiedene Anbieter wie eBay Fahrer und Mitfahrer zusammenzubringen, können beide von erheblichen Einsparungen profitieren, insbesondere wenn das Auto je nach Anzahl der Sitze komplett ausgelastet wird - so können alle Beteiligten für einen Bruchteil der Kosten zusammen die Reise antreten.

Umwelt schonen

Neben dem eigenen Geldbeutel wird bei Mitfahrgelegenheiten mit zwei oder mehr Personen auch die Umwelt entlastet. Genau wie bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel sind weniger Kraftfahrzeuge nötig, um die gleiche Anzahl Menschen von A nach B zu befördern, womit der Ausstoß von Abgasen deutlich verringert wird. Außerdem kommt es durch weniger Fahrzeuge auch zu weniger und kleineren Staus, was wiederum die Belastung in Städten und auf Autobahnen verringert.

Neue Kontakte knüpfen

Für diejenigen, die gerne neue Bekanntschaften machen, bieten Fahrgemeinschaften eine gute Gelegenheit dazu. Als Mitfahrer lernt man neben dem Fahrer meist noch andere kennen, die sich ebenfalls das Auto mit einem teilen. Oft trifft man nicht nur Menschen aus der Region, sondern aus ganz anderen Ecken des Landes oder sogar aus dem Ausland - so hat jeder Fahrgast die Möglichkeit, während der Fahrt interessante Gespräche zu führen, Erfahrungen mit anderen auszutauschen oder gar andere Kulturen kennenzulernen, sodass selten Langeweile aufkommt.

Worauf man bei der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit achten sollte

Sicherheit ist das A und O

Es gibt einige Aspekte, die man sowohl bei der Suche nach einer Mitfahrgelegenheit, als auch bei der Suche nach Mitfahrern beachten sollte.

Planung der gemeinsamen Fahrt

Bei eBay haben Sie die Möglichkeit, Mitfahrgelegenheiten anzubieten oder sich als Mitfahrer zu beteiligen und können durch das interne Nachrichtensystem direkt Kontakt zum Anbieter aufnehmen. Ob Fahrer oder Mitfahrer - Sie sollten in erster Linie darauf achten, persönliche Daten - vor allem Kontaktdaten - des Gegenübers frühzeitig vor Antritt der Fahrt zu erhalten, damit Sie wissen, wer Sie erwartet und wie Sie Ihren Fahrer/Mitfahrer bei Fragen oder Problemen vor der Reise erreichen können. Außerdem sollten der Treffpunkt für die Abreise und der genaue Endpunkt der Fahrt vorher eindeutig abgestimmt werden, damit es am Tag der gemeinsamen Fahrt nicht zu Missverständnissen, Verspätungen oder ungeplanten Umwegen kommt. Besonders geeignet sind gut erreichbare, öffentliche Orte als Treffpunkt, wie z.B. eine S-Bahn Haltestelle oder ein Bahnhof. Einigen Sie sich am besten schriftlich per E-Mail o.ä. auf einen Preis für die Mitnahme zum besprochenen Fahrtziel und kalkulieren Sie dabei realistisch. Denken Sie daran, dass es nicht in erster Linie darum geht, einen großen Gewinn bei diesem Arrangement zu erwirtschaften, sondern darum, die Kosten für Benzin/Diesel und Unterhalt des Wagens so aufzuteilen, dass jeder der Beteiligten einen Vorteil für sich sehen kann.
Die Bereitschaft des Fahrers, sein Auto und sich selbst zur Verfügung zu stellen, sollte dabei allerdings auch berücksichtigt werden, besonders wenn es um längere Strecken geht, die oft anstrengend sein können. In den meisten Fällen wird der Fahrtpreis am Reisetag bar an den Fahrer bezahlt. Bei eBay kann die Bezahlung im Vorfeld abgeschlossen werden. In diesem Fall wird die Zahlung in Ihrem Paypal-Account dokumentiert und kann jederzeit nachgewiesen werden, sodass Unklarheiten schnellstens beseitigt werden können. Tauschen Sie im Vorfeld Informationen über das Fahrzeug aus, das für die geplante Fahrt zur Verfügung steht - Wie alt ist das Fahrzeug und ist es zuverlässig? Ist der Kofferraum groß genug für eventuelles Reisegepäck? Ist der Fahrer mit dem Transport von Tieren (Hund, Katze u.ä.) einverstanden? Wenn ja, wie soll das Tier transportiert werden (Transportbox o.ä.)? Handelt es sich um ein Raucher- oder Nichtraucherfahrzeug? Informationen über Marke und Farbe des Autos erleichtern das Auffinden am Reisetag. Erkundigen Sie sich als Mitreisender im Vorfeld, ob noch weitere Personen mitfahren, denn je mehr Menschen anwesend sind, umso sicherer fühlen Sie sich in dem fremden Auto. Für Frauen eignen sich insbesondere reine Frauenfahrten, die großen Anklang bei den Mitfahrerinnen finden. Diese werden speziell angeboten, um Frauen noch ein wenig mehr Sicherheit zu geben, wenn sie mit einer fremden Person das Auto teilen. Besonders als Mitfahrer sollten Sie für den Notfall eine Ausweichmöglichkeit planen, falls es am Tag der Fahrt zu Schwierigkeiten kommt. Informieren Sie sich z.B. über Ticketpreise und Fahrtzeiten der Bahn oder fragen Sie Freunde oder Verwandte, ob diese Sie, wenn nötig, abholen würden.

Der Tag der gemeinsamen Reise

Informieren Sie Freunde oder Verwandte über Ihre Mitfahrgemeinschaft, damit Sie die Sicherheit haben, dass immer jemand weiß, wo Sie sich aufhalten bzw. mit wem Sie unterwegs sind und wohin Sie fahren. Besonders wichtig ist, dass Sie die vereinbarten Zeiten und Treffpunkte einhalten, damit Sie sich zügig finden und losfahren können. Bevor es losgeht, sollten Sie sich miteinander bekannt machen und noch einmal kurz die wichtigsten Eckdaten bestätigen - Fahrtziel, Kosten, Dauer der Fahrt, weitere Mitfahrer. Machen Sie einen kurzen Rundgang um das Auto und sehen Sie nach, ob offensichtliche Mängel erkennbar sind, die HU-Plakette noch aktuell ist und die Gesamterscheinung einen guten Eindruck macht. Sollten Sie als Mitfahrer ein schlechtes Gefühl beim Fahrer und seinem Fahrstil oder dem Auto haben, zögern Sie nicht, die Fahrt zu beenden - Ihr persönliches Wohl steht immer an erster Stelle.

Versicherungsschutz

Egal wie sich die Mitfahrgelegenheit ergeben hat, Sie haben bei einem Unfall grundsätzlich immer Anspruch auf den normalen Versicherungsschutz Ihrer Kfz-Haftpflicht- und ggf. Voll- oder Teilkaskoversicherung. Möchte einer der Reisenden wertvolles Gepäck im Fahrzeug transportieren oder soll die gemeinsame Reise ins Ausland gehen, kann eine zusätzliche Reiseversicherung in Erwägung gezogen werden, die z.B. bei Krankheit im Ausland entstehende Kosten übernimmt. Als Fahrer müssen Sie natürlich vor Fahrtantritt die Funktionstüchtigkeit und Sicherheit Ihres Fahrzeugs kontrollieren und ggf. Verbesserungen oder Reparaturen vornehmen (lassen), um eine sichere und für alle Beteiligten angenehme Fahrt gewährleisten zu können. Sollte die Fahrt aufgrund von Defekten nicht möglich sein, informieren Sie Ihre Mitfahrer rechtzeitig, damit diese sich anders orientieren können.

Andere Möglichkeiten als Gruppe zu reisen

Vielfach wird mittlerweile nicht nur das Teilen eines Autos angeboten, sondern auch Gruppenreisen mit dem Zug oder Reisebussen. Bei dieser Art der Beförderung wird darauf spekuliert, dass der Fahrtpreis deutlich günstiger wird, je mehr Reisende sich zusammenfinden und Gruppenreisen buchen oder gemeinsam einen Klein- oder Reisebus für die Strecke anmieten. Ein großer Vorteil bei dieser Variante ist, dass es keine allzu großen Unterschiede bei den Fahrtpreisen gibt, da diese von dem Unternehmen festgelegt werden, das die Bahn- oder Busreise durchführt. Letztendlich muss der zu zahlende Preis nur gleichmäßig auf die Mitfahrer verteilt werden. Außerdem können alle Personen die Fahrt in Ruhe genießen, da auch bei Busreisen der Fahrer in der Regel vom Anbieter gestellt wird und somit keiner der Reisenden dem Stress unterliegt, mehrere Stunden konzentriert ein Fahrzeug führen zu müssen. Da Bus und Bahn deutlich mehr Raum und Sitzplätze bieten als ein Pkw, ist mehr Flexibilität geboten - Man kann sich jederzeit zu den Personen setzen, die einem am sympathischsten oder interessantesten erscheinen und so ganz individuelle Kontakte knüpfen.

Nachteile bei fremd-organisierten Fahrten

In der Regel müssen Buchungen von Reisen mit Bus oder Bahn frühzeitig verbindlich durchgeführt werden, um einen wirklich günstigen Fahrtpreis erhalten zu können. Derjenige, der für die Planung und Buchung zuständig ist, ist auf die Zusagen der anderen Mitreisenden zur geplanten Fahrt angewiesen. Sollten wider Erwarten einer oder mehrere der Mitfahrer am Tag der Reise nicht erscheinen, erhöht sich für alle Beteiligten der Fahrtpreis. Eine der wenigen Möglichkeiten, sich abzusichern, ist hierbei die Bezahlung per Vorkasse.

Mit gutem Gefühl mitfahren

Waren bei Einführung der durch Plattformen organisierten Mitfahrgelegenheiten meistens Studenten diejenigen, die Fahrer oder Mitfahrer suchten, um die Kosten so gering wie möglich zu halten, nutzt mittlerweile fast jede Alters- und Berufsgruppe diese Möglichkeit. Einige Fahrer bieten die Mitfahrt sogar bis zu mehrmals wöchentlich an, wenn sie z.B. am Wochenende von der Universität zur Familie nach Hause fahren oder andere regelmäßige Fahrten derselben Strecken unternehmen. Wenn Sie einige Tipps zur Sicherheit und Planung von Mitfahrgemeinschaften beachten, steht auch Ihrer Reise nichts mehr im Weg und Sie können dabei nicht nur jede Menge Geld sparen, sondern auch neue Bekanntschaften machen, Spaß haben und sich für den Schutz der Umwelt engagieren.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden