Mit welchen Massenspeichern ist der USB 2.0-Bus kompatibel?

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mit welchen Massenspeichern ist der USB 2.0-Bus kompatibel?

Mit der Einführung der USB-Schnittstelle im Jahr 1996 erlöste die Computerindustrie ihre Kunden von der unpraktischen Schnittstellen-Vielfalt. Mit USB war es ganz einfach, Peripheriegeräte wie Drucker oder Massenspeicher am eigenen PC anzuschließen. Heute stellt der USB-Anschluss den Standard bei der Verbindung von Computern und anderen Geräten dar. Die Schnittstelle wurde weiter entwickelt und ist heute in der Version USB 2.0 universell verbreitet. Sie zeichnet sich durch hohe Zuverlässigkeit, einfachen Umgang und Verfügbarkeit für praktisch jede Verbindungsaufgabe aus. Dies führte dazu, dass USB auch im Radio- und Fernsehbereich, bei Spielkonsolen und Messgeräten und für viele industrielle Anwendungen unverzichtbar ist. Sie können sich neue USB-Sticks günstig und schnell hier auf eBay bestellen.

 

Ein neuer Markt für Massenspeicher

Der unkomplizierte Umgang mit USB-Verbindungen hat einen schnell wachsenden Markt für externe Massenspeicher-Geräte entstehen lassen. Anfangs waren es kleine externe Festplatten mit einem Speichervolumen von bis zu 80 GB. Heute gibt es Geräte mit einem Speicher von bis zu 3 TB im Angebot. Für die Kunden besonders erfreulich ist die Preisentwicklung. Externe Festplatten mit 500 GB Kapazität sind nicht mehr teurer als ehemals eine Festplatte mit 80 GB Speicherkapazität. Dabei sind die externen Festplatten von heute besonders schnell. Sie werden mit dem inzwischen verfügbaren USB 3.0 noch flinker.

 

USB-Geräte sind abwärtskompatibel

Für die Anwender ist die technische Entwicklung in anderer Hinsicht erfreulich. Die Schnittstelle kann zwar in der Version 2.0 und 3.0 deutlich größere Datenströme pro Zeiteinheit bewältigen, bleibt aber abwärtskompatibel. Das heißt, man kann mit Geräten aus den USB-Anfangsjahren arbeiten. So lassen sich die ersten USB-Sticks aus den Jahren vor 2000 anschließen und nutzen – wobei allerdings niemand mehr mit Sticks von 32 Megabyte arbeiten will. Heute bewegt sich das Speichervolumen der kleinen Sticks auf 64 GB zu. Die USB-Sticks sind wohl die interessanteste Entwicklung des Speichermarktes.

 

Neue Anwendungen im Bereich der Massenspeicher

Das Zusammenwachsen von Computern und Software, Programmen und Anwendungen wurde vor allem durch die unkomplizierte und effiziente Datenhaltung möglich. So werden auch USB-Router, Mediacenter oder Tabletts zu Komponenten einer konsistenten und durchgängigen Datenhaltung. Entertainment-Geräte von der Spielkonsole bis hin zu den Multimedia-Anlagen ermöglichen es, Musik, Filme, Spiele, Bilder im privaten oder öffentlichen Netz zu verteilen. Die Verbindung zwischen den Komponenten stützt sich dabei immer auf den USB-Standard.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden