Mit landwirtschaftlichen Geräten einzigartige Dekorationen erschaffen

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Wie Sie mit antiken landwirtschaftlichen Geräten einzigartige Dekorationen erschaffen

Antike landwirtschaftliche Geräte sind sehr beliebte Sammlerobjekte, nicht nur bei Landwirten, sondern auch bei vielen anderen Menschen. Sie spiegeln schließlich ein Stück Geschichte wider. Unsere Vorfahren haben viele der Geräte damals teilweise täglich verwendet, sei es auf dem Feld, auf dem Hof, im Stall oder in der Küche. Gern werden gut erhaltene und seltene landwirtschaftliche Geräte zu Dekorationszwecken eingesetzt, was allerdings ein ausreichendes Platzangebot voraussetzt. Ist dieses jedoch vorhanden, können Sie tolle Antiquitäten erwerben und gekonnt als Blickfang an passenden Stellen platzieren. Einige der Geräte eignen sich aufgrund ihrer Größe ausschließlich für den Garten. Es gibt aber auch welche, mit denen sich das Haus, beispielsweise die Küche, der Korridor oder ein Hobbyraum, dekorieren lassen.

Mit antiken landwirtschaftlichen Geräten Haus oder Küche dekorieren

Einige der antiken landwirtschaftlichen Geräte sind geeignet, um sie im Haus zur Dekoration zu benutzen, beispielsweise in der Küche oder in Kellerräumen.

Landwirtschaftliche Geräte als Dekoration für die Küche

Antikes Butterfass als Küchendekoration

Sie können Ihre Küche beispielsweise mit einem kleineren oder mittelgroßen Butterfass dekorieren, je nachdem, wie viel Raum Ihnen dort zur Verfügung steht. Früher dienten Butterfässer dazu, aus abgeschöpftem Rahm Butter zu stampfen. Diese Gefäße waren meist aus Holz gefertigt und oft im Einsatz, denn es gab lange Zeit keine andere Möglichkeit, an Butter zu kommen. Butterfässer gab es in unterschiedlichen Ausführungen, abhängig von der Art der Bewegung des Rahms im Inneren. In einem Schlagbutterfass wurde er mit Schlägern bearbeitet, weshalb diese Fässer größer sind und nicht in jede Küche passen. Möchten Sie solch ein Fass erwerben, sollten Sie es besser im Keller, Garten oder Hof aufstellen. Ein Stoßbutterfass hält den Rahm dagegen mit einem auf- und abgehenden Stößer in Bewegung, weshalb diese Fässer schmal und hoch sind, was das Aufstellen in der Küche möglich macht. Es gibt allerdings auch sehr kleine Ausführungen von antiken Butterfässern, meist mit Handkurbel, die sogar als Dekoration auf die Arbeitsplatte gestellt werden können.

Antike Milchzentrifuge als Küchendekoration

Den Durchbruch in der Herstellung von Butter brachte die Milchzentrifuge. Eine Zentrifuge trennt Stoffe durch schnelle Kreisbewegungen, indem sie die Zentrifugalkraft und die Massenträgheit ausnutzt. Der Ingenieur Wilhelm Lefeldt setzte im Jahre 1876 dieses Prinzip ein, um den Rahm automatisch von der Magermilch trennen zu können. Diese Erfindung gilt als Grundlage für die industrielle Herstellung von Butter. Diese Geräte gibt es in verschiedenen Größen, eine als Küchendekoration geeignete wäre beispielsweise ein Modell, das kaum größer ist als eine Kaffeemühle.

Landwirtschaftliche Geräte als Dekoration für Haus und Garage

Mögliche Wanddekorationen mit landwirtschaftlichen Geräten

Einige Geräte eignen sich zum Anbringen an der Wand, so zum Beispiel der Dreschflegel. Ein Dreschflegel wurde zum Dreschen des Getreides nach der Ernte verwendet, um die Getreidekörner aus den Ähren herauszuschlagen und verarbeiten zu können. Er besteht aus einem Holzstiel, an dem ein Holzprügel aus Hartholz beweglich, meist mit einem Stück Leder, befestigt ist. Zum Dreschen stellten sich die Bauern um das Getreide herum und schlugen die Flegel in einem abgestimmten Takt nacheinander auf den Getreidehaufen. Dreschflegel eignen sich sehr gut als Wanddekoration für ein Arbeitszimmer, den Hobbyraum, den Keller oder die Garage. Sie können eine Ihrer Wände auch mit einem der ältesten Ackerbaugeräte überhaupt schmücken, der Sichel. Mit ihrer sich nach vorn verjüngenden und gekrümmten Klinge, die an einem Holzgriff befestigt war, wurden kleine Mengen Getreide oder Gras geschnitten. Die allerersten Sicheln wurden aus gebogenem Holz oder aus Geweihstücken gefertigt, in die mit Harz mehrere Klingen aus Feuerstein geklebt wurden. Später wurden Sicheln auch aus Bronze hergestellt, schließlich aus Stahl. Vielleicht möchten Sie die Wand Ihres Hobbyraumes, Ihres Korridors oder der Garage mit einer antiken Heugabel dekorieren? Sie war früher notwendig, um Heu zum Transportieren mit einem Wagen auf- oder abzuladen. Sie besteht aus zwei oder drei leicht gebogenen Zinken, die an einem langen, geschwungenen Stiel befestigt sind. Eine einzigartige Dekoration schaffen Sie zum Beispiel mit einer sehr alten Heugabel, die noch vollständig aus Holz gefertigt wurde. Sehr beliebt als Wanddekoration ist zudem das Kummet. Dies ist ein gepolsterter Ring, der Zugtieren um den Hals gelegt wurde, um eine gleichmäßige Verteilung der Zugkraft auf Brustkorb, Schultern und Widerrist zu erreichen. Um Druckstellen und daraus resultierende Arbeitsausfälle der Tiere zu verhindern, musste ein Kummet für jedes Zugtier angepasst werden, da sich die Tiere in Statur und Form des Halses unterschieden. Der Einsatz dieser Geräte in Europa erfolgte bereits im Jahre 1000 nach Christus. Finden Sie ein sehr gut erhaltenes Exemplar, das bestenfalls noch verziert ist, eignet sich dieses durchaus als Dekoration für den Innenbereich und schafft einen einzigartigen Hingucker.

Antike Schubkarre als Dekorationsgegenstand

Sie können auch mit einer antiken Schubkarre tolle Dekorationen zaubern. Es gibt sehr alte Exemplare aus Holz, die eine Kastenform aufweisen. Diese können Sie zum Beispiel als Blumenbank oder Pflanzgefäß benutzen. Möglich wäre auch eine Verwendung als Ablage, möglicherweise in der Garage oder im Hobbykeller.

Mit antiken landwirtschaftlichen Geräten Garten oder Hof dekorieren

Dekoration für Garten oder Hof: antike Geräte für die Feldarbeit

Eine ausgefallene Dekorationsmöglichkeit für den Garten oder Ihren Hof bieten Pflug und Egge, die traditionellen Geräte eines Landwirtes. Mit einem Pflug war es dem Bauer möglich, den Ackerboden aufzulockern, damit Sauerstoff in das Erdreich eindringen konnte und der Boden eine optimale, wasserspeichernde Struktur bekam. Das war Voraussetzung, um eine ertragsreiche Ernte erhalten zu können. Früher wurden die Pflüge von Kühen oder Ochsen gezogen, später dann von Pferden. Nachdem der Boden aufgelockert war, musste er mit einer Egge noch geglättet werden, was die Zerkleinerung von Erdschollen und die Beseitigung von Unkraut einschloss. Danach war der Boden für die nächste Aussaat vorbereitet. Die jeweils ersten Ausführungen beider Geräte waren aus Holz gefertigt. Gelingt es Ihnen, eine oder sogar beide zu erwerben, können Sie eine einzigartige Dekoration im Garten oder aber im Hof schaffen. Auch eine Sense kann dekorativ eingesetzt werden. Sie diente dem Abschneiden von Gras und Getreide. Sie besteht aus einem mannshohen Holz- oder Metallstiel, an dem zwei Griffe befestigt sind, und einem aus geschmiedetem Stahl gefertigten Sensenblatt. Eine sehr alte und gut erhaltene Sense eignet sich als eindrucksvolle Dekoration, zum Beispiel an der Wand einer Gartenlaube. Bei diesem Gerät sollten Sie allerdings darauf achten, dass Sie die Sense so aufbewahren oder anbringen, dass sich weder Kinder noch Tiere verletzen können.

Dekoration für Garten oder Hof: antike Dreschmaschine

Der Dreschflegel, der anfangs dem Dreschen von Getreide diente, wurde von der Dreschmaschine abgelöst, nachdem diese erstmalig während der Weltausstellung in London im Jahre 1951 präsentiert wurde. Sie bestand aus einer Trommel, die teilweise von einem feststehenden Korb umschlossen war. Gab man die Ähren oder Kapseln in die Trommel, wurden sie durch die schnelle Drehung durch Reibung oder Schläge entkörnt. Antike Dreschmaschinen gibt es in unterschiedlichen Größen, allerdings sind sie meist relativ groß. Falls Sie aber ausreichend Platz haben, können Sie mit etwas Glück sehr gut erhaltene und vollständig mit Holz verkleidete Dreschmaschinen erwerben, die eher einem kleinen Häuschen ähneln. In diesem Falle hätten Sie eine Dekoration, die äußerst selten sein dürfte.

Dekoration für Garten oder Hof: antike Leiterwagen und Wagenräder

Bei einem Leiterwagen handelt es sich um einen zweiachsigen Wagen mit einer Deichsel, dessen Seitenwände an eine liegende Leiter erinnern. Große Leiterwagen wurden früher als Heuwagen eingesetzt, der von Pferden, Ochsen oder Kühen gezogen wurde. Kleinere Leiterwagen lassen sich heute sehr gut zur Dekoration nutzen. So können Sie ihn zum Beispiel als Blumenbank verwenden, sei es im Hof oder im Garten. Eine andere Möglichkeit wäre, andere landwirtschaftliche Geräte auf dem Leiterwagen zu platzieren und somit zusammen zu präsentieren. Auch mit alten Wagenrädern lassen sich einzigartige Dekorationen zaubern. Sie könnten ein großes Wagenrad an die Hauswand oder an eine Mauer lehnen, auch die Aufstellung im Garten ist möglich. Kleine Wagenräder, zum Beispiel von antiken Schubkarren, eignen sich liegend als Umrandung von gepflanzten Blumen oder aufrecht als Gestell zum Ranken von Pflanzen. Es gibt zahlreiche Ausführungen alter Räder, auch in diversen Größen.

Dekoration für Garten oder Hof: antiker Flaschenzug

Ein Flaschenzug wurde immer dann eingesetzt, wenn schwere Sachen zu heben und zu bewegen waren, da er die dafür aufzubringende Kraft verringerte. Schon in der Antike kannte und nutzte man das Prinzip des Flaschenzuges. Er besteht aus festen und/oder losen Rollen und einem Seil. Mit einem antiken Flaschenzug könnten Sie Blumenampeln aufhängen, beispielsweise auf dem Balkon oder der Terrasse. Denkbar wäre auch, mehrere landwirtschaftliche Geräte, wie eine Sense, eine Sichel oder ein Wagenrad, mit jeweils einem Flaschenzug an derselben Wand aufzuhängen, sodass sich für den Betrachter ein einheitliches und abgerundetes Bild ergibt.

Dekoration für Garten oder Hof: antike Waage

Auch mit einer alten Waage lassen sich Garten, Hof oder Garage verschönern. Früher wurden vor allem Dezimalwaagen zum Abwiegen von Getreidesäcken verwendet. Heute können Sie diese zum Beispiel als Ablage für Werkzeuge, Winterreifen oder sonstige nützliche Dinge benutzen, oder auch als Untergestell für einen größeren Blumenkasten. Sie können die Waage aber auch einfach als solche zum Blickfang machen, indem Sie sie geschickt platzieren. Es kann allerdings sinnvoll sein, einen überdachten Platz zu suchen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden