Mit gebrauchten Digitalkameras auf Foto-Safari

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Secondhand-Kameras können tolle Schnäppchen sein. Doch auf was sollten Sie beim Kauf von gebrauchten Digitalkameras besonders achten?
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Überprüfen Sie gebrauchte Kameras möglichst genau
Link zu einer eBay-Seite

Digitalkameras: Kompakt oder Spiegelreflex?

Grundsätzlich sind zwei Typen von Digitalkameras zu unterscheiden: digitale Kompaktkameras und Spiegelreflexmodelle, kurz DSLR. Digitale Kompaktkameras werden auch als Sucherkameras bezeichnet. Sie sind recht klein und handlich, haben ein fest eingebautes Objektiv und zeigen bereits vor der eigentlichen Aufnahme das Motiv auf dem Kontrollmonitor an. Bei einigen Modellen kann das Motiv durch einen zusätzlichen optischen Sucher angepeilt werden

Sony Cyber-shot DSC-RX10
  • Pro: kompaktes Gehäuse, hervorragender Bildsensor, lichtstarkes Objektiv, WLAN- und NFC-Funktion
  • Contra: Zoomen ist im Serienbildmodus nicht möglich
Canon PowerShot G16
  • Pro: sehr gute Bildqualität, geringes Bildrauschen, optischer Sucher, WLAN-Funktion
  • Contra: Zoomfaktor ist recht klein 
Nikon Coolpix P7800
  • Pro: elektronischer Sucher, geringes Bildrauschen, Anschluss für GPS-Modul, WLAN-Funktion
  • Contra: leichter Blaugrün-Stich bei Dunkelheit 
Digitale Spiegelreflexkameras (DSLR) sind größer als digitale Kompaktkameras und arbeiten mit Wechselobjektiven. Zum Anvisieren des Motivs dient der optische Sucher. Zudem verfügen viele Modelle über eine Live-View-Funktion. Damit zeigt der Monitor das Motiv schon vor der eigentlichen Aufnahme an.
 
Canon EOS 6D
  • Pro: sehr handlich, hohe ISO-Werte, Vollformat-Sensor, Canon Remote App, WLAN- und GPS-Funktion
  • Contra: Bildstabilisator nicht bei allen Objektiven 
Nikon D4S
  • Pro: sehr ausdauernder Akku, hervorragende Bildqualität, robustes Gehäuse, sehr lichtempfindlicher Bildsensor
  • Contra: sehr groß und schwer 
Pentax K-3
  • Pro: wetterfestes Gehäuse, hohes Serienbildtempo
  • Contra: Tonqualität des Mikrofons lässt zu wünschen übrig
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Gebrauchte Digitalkameras gibt es in großer Auswahl
Link zu einer eBay-Seite

Darauf sollten Sie beim Kauf Ihrer gebrauchten Digital-Kamera achten

Das Wichtigste bei einer Kamera ist die Qualität der Aufnahmen. Zwischen den einzelnen Modellen gibt es bei der Bildqualität meist nur marginale Unterschiede. Hier lohnt es sich, nach Schnäppchen aus dem letzten Jahr zu schauen. Statt eines besonders hohen Zoomfaktors ist im Alltag ein guter Weitwinkelwert oft wichtiger.
 
Bei der Größe der Kamera entscheiden Ihre persönlichen Bedürfnisse. Kompakte, handliche Modelle eignen sich für alle, die Ihren Fotoapparat stets bei sich tragen. Besser in der Hand liegen die großen und schweren Geräte. Kameras mit Motivprogrammen ermöglichen automatisch die richtigen Belichtungseinstellungen. Besonders Anfänger im Bereich der Fotografie profitieren davon.

Finden Sie jetzt online bei eBay Ihre günstige Digitalkamera.

Das bringt Ihnen ein Bildstabilisator

Vor allem beim Heranzoomen von weit entfernten Motiven brauchen Sie eine sehr ruhige Hand, sonst wird das Bild unscharf und verwackelt. Hilfe bietet Ihnen ein Stativ oder ein optischer Bildstabilisator. Er gleicht die Bewegungen Ihrer Hand aus und sorgt automatisch für eine scharfe Aufnahme. Darüber hinaus bringt der Bildstabilisator Vorteile im Tiefenschärfebereich. Seine Stärke spielt er auch bei Nachtaufnahmen aus. Ohne Blitz gelingen die Aufnahmen mit dem Stabilisator einfach besser.
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Achten Sie auf Stoß- und Wasserfestigkeit
Link zu einer eBay-Seite

Outdoor-Fans brauchen besondere Funktionen

Für Aufnahmen am Strand oder in der Natur sollten die empfindlichen Digitalkameras besonders geschützt sein. Optimal ist ein robustes Gehäuse, das bei einigen Modellen sogar stoß- und wasserfest ist. Praktisch ist eine automatisch zufahrende Klappe, die das Objektiv vor Kratzern schützt. So ausgestattet übersteht die Kamera auch den Transport in der Jackentasche.

Freie Auswahl für Einsteiger und Profis

Je nach eigenem Know-how sollte die Kamera vor dem Kauf auf die Einsteiger- bzw. Profifunktionen überprüft werden. Voreingestellte Motivprogramme erleichtern Anfängern das Fotografieren. Profis wünschen sich hingegen, dass sie die Einstellungen selbst vornehmen können. Bestimmte Zusatzfeatures wie die Panoramabildfunktion oder der Bildstabilisator sind nicht bei allen Kameras vorhanden. Hier sollten Sie sich überlegen, welche Sonderfunktionen Sie wirklich brauchen.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden