Mit diesen Speicherkartenhüllen stehen Ihnen Allrounder-Geräte zur Verfügung

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Mit diesen Speicherkartenhüllen stehen Ihnen Allrounder-Geräte zur Verfügung

Im Jahr 2001 wurde die erste SD-Speicherkarte auf den Markt gebracht. Im Laufe der Zeit erfuhr diese viele Weiterentwicklungen. Speicherkarten finden heutzutage beispielsweise in digitalen Fotokameras, Camcordern, MP3-Playern, Handys, PDAs, Smartphones und Navigationsgeräten Verwendung. Auf ihnen können beispielsweise Fotografien, Videofilme, Texte und Landkarten abgespeichert werden. Allerdings sind sie auch recht klein, weshalb sie schnell verloren gehen können. Hier schaffen Speicherkartenhüllen Abhilfe.

Vorteile von Speicherkartenhüllen

Um SD- und andere kleine Speicherkarten vor Beschädigungen - beispielsweise durch Kratzer, Verbiegungen und Verschmutzungen - aber auch vor Verlust zu schützen, ist der Kauf von Speicherkartenhüllen sehr zu empfehlen. Diese werden in unterschiedlichen Größen angeboten. So können Sie beispielsweise zwischen einzelnen Hüllen und Boxen wählen. In Letzteren finden bis zu vier Speicherkarten - teilweise unterschiedlicher Formate - Platz.

Die Karten werden nicht einfach in die Hüllen hineingelegt, sondern zwischen den angebrachten kleinen Kunststoffstegen eingeklemmt. So ist ein Verrutschen oder Herausfallen, wenn die Hülle selbst geöffnet wird, nahezu unmöglich.

Besonders bequem sind Beutel, in denen teilweise zwölf Speicherkarten unterschiedlicher Formate Platz finden. Diese Taschen sind wesentlich größer als einzelne Speicherkartenhüllen, zugleich aber auch etwas gepolstert. Allein schon aufgrund der Größe können sie nicht so einfach zwischen anderen Kleinteilen, wie beispielsweise Batterien oder Akkus, untergehen.

In welchen technischen Geräten kommen Speicherkarten zum Einsatz?

Die Einsatzmöglichkeiten von Speicherkarten sind sehr vielfältig. Hauptsächlich werden sie für digitale Kameras, Handys, Smartphones und Navigationssysteme genutzt. Sie können aber auch anstelle eines USB-Sticks als Speichermedium und zur Übertragung von Daten auf einen anderen Rechner verwendet werden.

Um die Karten bequem und an jedem Rechner einlesen zu können, ist der Kauf eines Speicherkartenlesers empfehlenswert. Dieser wird über einen USB-Stecker mit dem Computer oder Laptop verbunden. Achten Sie beim Kauf eines solchen Gerätes darauf, dass dieses möglichst viele verschiedene Speicherkartenformate einliest. So wäre es beispielsweise von Vorteil, wenn er neben SD-, SDHC- und MicroSD- auch MicroSDHC-Speicherkarten einlesen kann. Dadurch ist seine Nutzung für das Einlesen der Daten vieler Geräte möglich.

Verschiedene Arten von Speicherkarten kurz vorgestellt

Speicherkarten unterscheiden sich nicht nur in der Kapazität, sondern auch in der Kartengröße. Die bekanntesten Karten sollen hier kurz vorgestellt werden.

Vorläufer der SDHC-Speicherkarte ist die SD-Karte. Diese wird nur mit einer maximalen Speicherkapazität von 4 GB angeboten. Bei dieser Speicherkapazität besteht allerdings die Gefahr, dass die Karten von älteren Geräten, die für maximal 2 GB ausgelegt sind, nicht erkannt werden. Sollten Sie diesen Verdacht bei Ihrem Gerät hegen, ist es empfehlenswert, eine SD-Karte mit 2 GB Speicherkapazität zu erwerben. Reicht diese nicht aus, so können Sie später eine zweite SD-Karte, die die gleiche Speicherkapazität bietet, erwerben. Beide Karten sollten Sie in einer speziellen Hülle aufbewahren.

SDHC-Karten kommen vor allem in Digitalkameras und Camcordern zum Einsatz. Hier fallen bei der Erstellung von Fotos und Videos eine Vielzahl an Daten an, die eine große Speicherkapazität benötigen. Die beste Filmqualität erreichen Sie sicherlich, wenn Sie eine digitale Spiegelreflexkamera (DSLR) oder eine spiegellose Systemkamera nutzen. Aber auch andere Digitalkameras können durchaus sehr gute Videoaufnahmen ermöglichen. Auch diese Speicherkarten sollten Sie in einer SD-Speicherkartenhülle aufbewahren.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl einer SDHC-Karte achten?

Es gibt einige Kriterien, auf die Sie bei Ihrer Suche nach einer passenden SDHC-Speicherkarte achten sollten. Welche dies im Einzelnen sind, können Sie untenstehender Tabelle entnehmen.

Auswahlkriterien

Speicherkapazität

SDHC-Karten werden mit unterschiedlicher Speicherkapazität angeboten. So haben Sie die Wahl zwischen 2, 4, 8, 16 und 32 GB maximaler Kapazität. Für einfache digitale Kompaktkameras, mit denen Sie keine Videofilme aufnehmen möchten, reichen 2 bzw. 4 GB vollkommen aus.

Geschwindigkeit der Datenübertragung

Unterschiede gibt es auch bei den Übertragungsgeschwindigkeiten. Steht auf der SDHC-Karte beispielsweise der Vermerk CLASS C2, liegt die Übertragungsgeschwindigkeit bei mindestens 2 MB pro Sekunde, trägt sie den Vermerk CLASS C10, erreicht sie eine Mindestgeschwindigkeit von 10 MB pro Sekunde. Benötigen Sie die Speicherkarte nur für das Übertragen von Texten, Tabellen und Fotografien, reichen sicher Übertragungsgeschwindigkeiten von 4 bis 6 MB pro Sekunde vollkommen aus. Für das Übertragen von Videos ist es allerdings empfehlenswert, auf die SDHC-Karten mit 10 MB pro Sekunde zurückzugreifen. Die Klassifizierungen gelten übrigens auch für andere Speicherkartenarten.

Garantie

Einige Hersteller gewähren auf ihre Speicherkarten eine Garantie von bis zu fünf Jahren. Informieren Sie sich deshalb in der Produktbeschreibung, ob das auch bei der Karte Ihrer Wahl der Fall ist oder welche Garantiezeiten hier angeboten werden.

Vorstellung weiterer Arten von Speicherkarten

Vor allem in Handys und Smartphones kommen auch MicroSDHC-Karten zum Einsatz. Sie sind gerade einmal so groß wie ein Fingernagel und bieten eine maximale Speicherkapazität von 64 GB. Um MicroSDHC-Karten in einem Gerät nutzen zu können, das nur über einen regulären SD-Kartenslot verfügt, wird in der Regel ein Adapter mitgeliefert. In diesen wird die Karte bei Bedarf eingesteckt. Auf jeden Fall sollten Sie Ihre MicroSDHC-Karte ebenfalls in einer passenden Hülle aufbewahren.

Bis vor ein paar Jahren wurden auch MiniSD-Karten hergestellt. Zu deren Lieferumfang gehörten auch passende Adapter, sodass sie weiterhin problemlos genutzt werden können. Diese Karten stecken Sie am besten in den dazugehörigen Adapter, den Sie dann in einer normalen SD-Speicherkartenhülle aufbewahren.

Sehr oft werden auch MicroSD-Karten verwendet. Diese können ebenfalls mit einem beiliegenden, aber auch zusätzlich erhältlichen Adapter das Format einer normalen SD-Karte erhalten. Dadurch passen sie in jeden SD-Kartenslot. MicroSD-Speicherkarten sollten Sie ebenfalls in einer passenden Hülle aufbewahren. Ob Sie sich dabei für eine Hartschale oder einen Beutel entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Beutel haben allerdings den Vorteil, dass sie wesentlich größer als die einzelne Karte selbst ausfallen und somit auch nicht so schnell abhandenkommen können.

Seit dem Jahr 2005 gibt es zudem Speicherkarten, die über einen eigenen USB-Anschluss verfügen. Beim Kauf einer solchen Speicherkarte ersparen Sie sich die Nutzung eines Kartenlesegerätes.

Hierauf sollten Sie beim Kauf von Speicherkartenhüllen achten

Machen Sie sich zuerst Gedanken darüber, was für Speicherkarten Sie bereits verwenden oder welche Sie in Zukunft einsetzen möchten. Wollen Sie sich auf einen Speicherkartentyp beschränken, reicht es aus, sich für Hüllen zu entscheiden, die nur für die Aufbewahrung dieser Karten gedacht sind. In vielen Haushalten werden allerdings unterschiedliche Speicherkarten verwendet. Deshalb ist es empfehlenswert, entweder unterschiedliche Speicherkartenhüllen zu erwerben, oder aber sich für solche zu entscheiden, die eine sichere Aufbewahrung unterschiedlicher Kartenarten ermöglichen. Dies ist beispielsweise bei einigen Hartschalen, aber vor allem bei entsprechenden Taschen der Fall. In einer solchen Tasche können beispielsweise zwölf Speicherkarten sicher aufbewahrt werden. Auch Ersatzakkus finden in einer solchen Tasche Platz und können daher nicht verloren gehen.

Nutzen mehrere Familienangehörige technische Geräte, die mit Speicherkarten arbeiten, so empfiehlt es sich, für jedes Familienmitglied separate Speicherkartenhüllen zu erwerben. Da diese nicht nur in Weiß, sondern auch in einigen anderen Farben angeboten werden, könnte hier eine farbliche Differenzierung erfolgen. Wenn notwendig, können Sie Speicherkartenhüllen auch in einer größeren Stückzahl erwerben. Manche Verkäufer bieten beispielsweise fünf oder zehn Stück im Set an.

Fazit

Bei eBay finden Sie eine umfassende Auswahl an den verschiedenen Speicherkarten, aber auch den dazu passenden Hüllen. Sind Sie bereits im Besitz einiger Speicherkarten, so sollten Sie für diese unbedingt die passenden Hüllen erwerben, um sie so vor Beschädigungen zu schützen. Entscheiden Sie sich beispielsweise für eine Tasche, so können in dieser gleich mehrere Speicherkarten sicher aufbewahrt werden. Ansonsten sind aber auch einfache Hartschalenhüllen durchaus ausreichend.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden