Mit der richtigen Bekleidung beim Angeln bestens geschützt

Aufrufe 1 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Was ist beim Kauf von Floatingsuit, Floatinganzug und Schwimmanzug zu beachten?

Für das Angeln ist eine sichere und bequeme Angelsport Bekleidung ausgesprochen wichtig. So sorgen Floatingsuits dafür, dass Sie an Fließgewässern bestens geschützt sind, während Thermoanzüge für einen optimalen Wärmehaushalt sorgen. Wichtig ist zudem, dass die Angelanzüge bequem sind und in der Größe passen. Dieser Ratgeber stellt Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten vor, sich für einen Angelausflug einzukleiden. Sicherheitsaspekte kommen hierbei ebenso zur Sprache wie Designfragen. Sie erfahren, wo und von wem Sie Ihre Floatinganzüge bekommen und welche Kaufkriterien es hierbei zu beachten gilt. Mit diesem Wissen finden Sie innerhalb kürzester Zeit die für Sie geeigneten Anziehsachen und bereiten sich bestmöglich auf Ihren nächsten Angeleinsatz vor.

Floatingsuit, Floatinganzug und Schwimmanzug

Floatingsuits, Floatinganzüge beziehungsweise Schwimmanzüge erfüllen mehrere Aufgaben. Zum einen sind sie dazu da, den Körper des Anglers zu schützen und warmzuhalten. Auf der anderen Seite bieten sie Sicherheit. Denn solche Suits beziehungsweise Anzüge haben einen hohen Auftrieb. Das bedeutet, dass ein Angler, wenn er einmal ins Wasser fallen sollte, nicht so leicht untergeht. Hierbei unterscheiden sich Floatingsuits von sogenannten Überlebensanzügen dadurch, dass sie praktischer und preiswerter sind. Ein Überlebensanzug wird vor allem im industriellen Bereich und bei Bohrinseln eingesetzt und ist für den Gebrauch beim Angeln unzweckmäßig. Zu beachten ist jedoch, dass ein Floatingsuit zwar Auftrieb gibt, jedoch nicht mit einer Schwimmweste verglichen werden kann. Deswegen sollten diese Kleidungsstücke beim Bootsangeln nur von Schwimmern getragen werden.

Achten Sie beim Kauf auf die EU ISO-Norm

Achten Sie beim Kauf darauf, dass der von Ihnen gewählte Floatingsuit die neue ISO-Norm der EU erfüllt. Diese garantiert nämlich höchste Zuverlässigkeit und einen zuverlässigen Auftrieb. Modelle mit der alten EN-Norm sind zwar noch erhältlich, genügen den europäischen Standards jedoch meistens nicht vollständig. Nicht zuletzt ist entscheidend, dass der Schwimmanzug wasserdicht ist. Gerade beim Bootsangeln gelangt immer wieder Wasser an die Kleidung und muss effektiv abgehalten werden, damit es nicht an den Körper kommt und die Freude am Angeln einschränkt.

Thermoanzüge

Neben den oben genannten Modellen gibt es noch sogenannte Thermoanzüge. Im Unterschied zum Floatinganzug konzentriert sich ein solcher Anzug vor allem auf die Wärmeisolation und bietet nahezu keinen Auftrieb. Solche Kleidungsstücke sind daher vor allem beim Angeln an Fließgewässern oder Seen sinnvoll, an denen es schnell kalt wird. Doch auch bei Floatinganzügen ist eine Wärmeisolation ausgesprochen wichtig. Das gilt vor allem beim Angeln in nördlichen Gewässern, in denen das Wasser sehr kalt ist. Wenn Sie nämlich in kaltes Wasser fallen, kommt es schnell zu einem Kälteschock, der es Ihnen erschwert, sich wieder aus dem Wasser zu befreien. Nach 20 Minuten in sehr kaltem Wasser kommt es häufig zu einem Herzstillstand. Ein Floatingsuit mit Thermoeigenschaften kann hiergegen helfen. Er sorgt selbst bei sehr kaltem Wasser für eine gute Wärmeisolierung, sodass Sie die Kälte nicht so schnell spüren. Zudem ist es wichtig, dass solche Kombinationsanzüge wasserdicht sind. Ansonsten dringt das Wasser in die Kleidung, sodass diese schwer wird und sie nach unten zieht.

Regenanzüge

Regenanzüge sind speziell dafür konzipiert, einen Angler bei schlechtem Wetter zu schützen. Das ist besonders dann wichtig, wenn Sie als Angler längere Zeit an einem Ort sitzen. Regen, Wind und Kälte dringen ohne einen solchen Anzug leicht an den Körper und lösen leicht Erkältungen und grippale Infekte aus. Wichtig ist, dass der Regenanzug trotz seiner schützenden Funktion atmungsaktiv ist, damit es darunter nicht zu einem Hitzestau und einer damit verbundenen übermäßigen Schweißbildung kommt. Ein Regenanzug besitzt eine Kapuze, die den Kopf schützt und warmhält. Sehr häufig kommt bei solchen Regenanzügen Polyester zum Einsatz, weil dieses das Wasser effektiv abhält und sich leicht waschen lässt. Das ist besonders wichtig, weil es beim Angeln und beim Ortswechsel zwischen zwei Angelplätzen schnell einmal zu Verschmutzungen an dem Regenanzug kommt.

Woran Sie einen qualitätvollen Regenanzug erkennen

Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Regenanzug widerstandsfähig ist und bei möglichst hohen Temperaturen gewaschen werden kann. Zudem ist das Gewicht solcher Jacken ein Kaufkriterium. Natürlich ist es bei Regen schön, wenn der Anzug dick gefüttert und warm ist. Bedenken Sie jedoch, dass Sie das Kleidungsstück auch mit sich führen müssen, wenn es gerade nicht regnet. In solchen Fällen ist es angenehm, wenn der Regenanzug möglichst leicht ist. Nicht zuletzt entscheidet die Tragetasche, in der sich der Regenanzug befindet, über die Qualität des Kaufs. Nur wenn Sie die Jacke im Regenfall leicht herausbekommen und anziehen und nach dem Trocknen wieder mühelos in die Tasche hineinbekommen, ist der Kauf empfehlenswert.

Die passende Größe

Bei einem Floatingsuit ist die richtige Größe entscheidend. Sowohl ein zu großer als auch ein zu kleiner Floatinganzug schützt Sie nicht effektiv vor Wasser und bietet keinen zuverlässigen Wärmeschutz. Vermeiden Sie daher Eitelkeiten bei der Auswahl und entscheiden sie sich für ein Modell, das Ihnen optimal passt. Das ist zudem für die Bewegungsfreiheit beim Angeln wichtig. Gelegentlich ist es nämlich nötig, größere Strecken zwischen zwei Angelstellen zurückzulegen. Es ist ausgesprochen unbequem und kann zu aufgescheuerten Stellen führen, wenn Sie diese Wege in einem zu engen Modell zurücklegen. Wählen Sie daher Ihre Angelkleidung Ihrer Körpergröße und Ihrem Körperumfang gemäß und sorgen Sie dafür, dass sie möglichst fest und stabil sitzt.

Farben und Designs

Floatingsuits und Schwimmanzüge sind nicht nur praktisch, sondern sollen auch das Auge erfreuen. Deswegen gibt es sie in vielen verschiedenen Farben von Grün über Braun bis Orange. Gerade in Gefahrensituationen ist es nützlich, wenn Ihr Floatinganzug eine markante Farbe hat und von Ihren Rettern leicht gesehen wird. Zudem sollten die Farben widerstandsfähig sein und nicht ausbleichen, denn sie werden in der Natur vielen Herausforderungen und einer intensiven Sonnenbestrahlung ausgesetzt sein. Bei den Schnitten sind Sie in Ihrer Wahl relativ frei. Bedenken Sie jedoch, dass eng anliegende Suits und Anzüge verhindern, dass Wasser an Ihren Körper gelangt und dass bei schlechtem Wetter Ihre Körperwärme verloren geht.

Vor- und Nachteile von ein- und zweiteiligen Modellen

Zudem haben Sie die Wahl zwischen einteiligen und zweiteiligen Modellen. Zweiteilige Anzüge bieten meist eine größere Bewegungsfreiheit und lassen sich designtechnisch gut kombinieren. Dafür bieten einteilige Modelle einen besseren Schutz, weil es im Hüftbereich keine Öffnungen gibt, durch die Wasser dringen könnte. Nicht zuletzt ist der Verschluss der Kleidung entscheidend. In der Regel werden Floatingsuits und Schwimmanzüge mit Reißverschlüssen zugemacht. Diese müssen stabil sein und dürfen nicht schon nach wenigen Öffnungs- und Schließvorgängen kaputtgehen. Achten Sie beim Kauf daher auf eine hochwertige Verarbeitung und professionelle Nähte.

Angelanzüge für Kinder

Schon die ganz Kleinen empfinden Freude und Stolz, wenn sie beim Angeln erfolgreich sind. Das gilt sowohl für das Angeln in Flüssen und Seen als auch für das Fischen in Meeren und vom Boot aus. Bei allem Spaß sind jedoch auch bei Kindern Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen. So muss der jeweilige Auftrieb des Floatingsuits der Körpergröße und dem Körpergewicht Ihres Kindes angemessen sein. Das kann sich allerdings durch einen Wachstumsschub schnell ändern. Überprüfen Sie daher vor jedem Einsatz genau, ob der Schwimmanzug Ihres Kindes in der Größe noch angemessen ist und ausreichend Auftrieb gewährleistet. Ansonsten hat Ihr Kind schnell Schwierigkeiten, wenn es einmal ins Wasser fällt. Zudem sind bei Modellen für Kinder Schnüre und Kordeln tabu. Diese werden nämlich leicht zu einer Würgefalle für ein Kind. Wählen Sie daher kindgerechte Modelle aus und entscheiden Sie sich lieber für ein neues Modell, als Ihr Kind in einem zu kleinen oder unsicheren Anzug Angeln gehen zu lassen.

Sind Markenhersteller besser?

Qualität und Zuverlässigkeit sind zwei der wichtigsten Kaufkriterien für Floatingsuits und Schwimmanzüge. Deswegen entscheiden sich sehr viele Nutzer für die Markenprodukte von Anbietern wie Daiwa, DAM, Imax oder Kinetic. Hier ist gewährleistet, dass die Materialien des Floatinganzugs hochwertig sind und im Gefahrfall den gewünschten Auftrieb bieten. Die Designer dieser Unternehmen verbessern die einzelnen Produkte immer weiter und sorgen somit für immer mehr Sicherheit und Tragekomfort. Allerdings sind die Produkte solcher Hersteller entsprechend teurer. Schnäppchenjäger werden deshalb eher bei No-Name-Anbietern fündig. Allerdings darf der günstige Preis nicht die Folge einer schlechten Verarbeitung oder einer minderen Qualität sein. Wenn Sie ein unzuverlässiges Produkt kaufen, müssen Sie dieses nicht nur regelmäßig ersetzen, sondern werden beim Angeln vielleicht nass oder nicht optimal geschützt. Ein wirklich gutes Angebot zeichnet sich also nicht durch den niedrigsten Preis, sondern durch die beste Qualität zum kleinen Preis aus.

Achten Sie beim Kauf Ihrer Angelbekleidung auf folgende Aspekte

Beim Kauf eines Floatingsuits oder Schwimmanzugs ist vor allem entscheidend, dass dieser gut sitzt und einen möglichst hohen Auftrieb bietet. Je nach Einsatzgebiet ist entweder ein einteiliger Thermoanzug oder ein zweiteiliger Floatinganzug besser geeignet. Ein weiteres Plus solcher Schwimmbekleidung ist, dass sie zahlreiche Taschen an den Beinen oder der Jacke bietet. Hierin können Sie wichtige Angelutensilien wie Köder oder Tiefenmesser unterbringen und haben diese immer griffbereit zur Verfügung. Allerdings ist es bei der Vielzahl an Angeboten nicht immer leicht, das passende Modell zu finden. Ausgesprochen hilfreich ist es hierbei, wenn Sie Freunde und Bekannte nach deren Erfahrungen mit bestimmten Schwimmanzügen befragen. Diese sagen Ihnen nämlich genau, welche Stärken und Schwächen ein bestimmtes Modell besitzt. Entscheiden Sie sich im Namen Ihrer Sicherheit und des Angelvergnügens daher für einen rundum zuverlässigen Floatingsuit zum kleinen Preis.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden