Mit den richtige Lüftergittern und -filtern dem Staub keine Chance geben

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Mit den richtige Lüftergittern und -filtern dem Staub keine Chance geben

Durch Staub verursachte Schäden am Computer mit Lüftergittern und -filtern verhindern

Ganz normaler Hausstaub ist in vielen Fällen für Schäden an einem Computer oder Notebook verantwortlich. Dies liegt daran, dass der Staub sich auf die einzelnen Komponenten des Rechners setzt und deren Arbeit beeinträchtigt. Anschaulich wird das am Beispiel von Gehäuselüftern. Wenn sich im Gehäuse eines Computers oder Notebooks Staub ansammelt, kann die Kühlerluft nicht mehr ungehindert strömen. Zudem wird es dem Rechner erschwert, die warme Luft nach außen zu transportieren. Entsprechend schnell müssen sich die Rotorblätter des Kühlers drehen, um den Computer überhaupt noch kühlen zu können. Dadurch, dass der Kühler permanent am Limit arbeitet, verschleißt er schneller. Außerdem kann es passieren, dass die Kühlerleistung nicht länger ausreicht und sich das System überhitzt. Abstürze und Systemfehler sind dann vorprogrammiert.

Um dies zu verhindern, werden sogenannte Lüftergitter und -kühler angeboten. Diese werden in das Gehäuse des Computers eingebaut und verhüten, dass Staub durch die zahlreichen Öffnungen des Gerätes ins Innere des PCs oder Notebooks vordringen kann. Es gibt solche Lüftergitter und -filter in unterschiedlichen Größen und Designs sowie aus verschiedenen Materialien. Bei der Auswahl der geeigneten Lüfter gilt es, auf Aspekte wie die Marke und die passenden Schrauben zu achten. Nicht zuletzt sind vor allem solche Modelle geeignet, bei denen möglichst wenige Luftverwirbelungsgeräusche entstehen. Welche verschiedenen Eigenschaften Lüftergitter und -filter besitzen und worauf Sie beim Kauf insbesondere achten sollten, ist das Thema dieses Ratgebers.

Lüftergitter und -filter aus Aluminium und Kunststoff

Lüftergitter und -filter können aus verschiedenen Materialien bestehen. In der Regel werden sie jedoch aus Aluminium oder Kunststoff gefertigt. Gitter und Filter aus Aluminium sind in vielen Fällen sehr engmaschig. Dies bringt den Vorteil, dass wirklich nur extrem kleine Staubkörner in den Computer eindringen können. Der Nachteil ist jedoch, dass sich der Staub in dem Lüfter oder Gitter schnell festsetzt und nicht gut zu entfernen ist. Hierdurch wird wiederum weniger kühle Luft hinein- oder warme Luft hinausgelassen und der Rechner überhitzt sich. Modelle aus Kunststoff besitzen demgegenüber meist Filter, die sich sehr gut reinigen lassen. Hierbei wird der Staub effektiv festgehalten, wobei das Gitter oder der Filter jedoch deutlich länger luftdurchlässig bleibt. Allerdings wird es bei derartigen Gittern oder Filtern nötig, das Filternetz regelmäßig zu säubern. Bei hochwertigen Modellen kann dies problemlos mehrere Male bewerkstelligt werden. Bei besonders billigen Modellen kann es jedoch passieren, dass sie nach zwei bis drei Reinigungen ausgetauscht werden müssen.

Elektromagnetische Störungen mit den geeigneten Lüftergittern und -filtern verhindern

In einem Computer liegen stets elektromagnetische Felder vor. Diese können sich gegebenenfalls auf Geräte in der unmittelbaren Umgebung auswirken und somit zum Beispiel zu einem schlechteren Fernsehempfang führen. Um das zu verhindern, muss ein Rechner möglichst magnetisch abgeschirmt sein. Bei einem Neukauf ist dies beim Gehäuse üblicherweise der Fall. Wenn jetzt jedoch ein neues Lüftergitter oder ein unpassender Lüfterfilter gewählt werden, kann die Abschirmung nicht mehr optimal sein. Vor dem Kauf eines Gitters oder Filters sollten sie daher sicherstellen, dass sich dieser nicht negativ auf die Abschirmung des Rechners auswirkt. Sollte der Lüfter oder das Gitter doch für elektromagnetische Störungen verantwortlich sein, kann es gelegentlich schon helfen, den PC oder das Notebook umzustellen und ihm einen von anderen elektrischen Geräten weit entfernten Platz zuzuweisen.

Kinder und Tiere mit einem Lüftergitter oder -filter schützen

Ein weiteres Argument für Lüftergitter und -filter stellt der Schutz dar, den diese Kindern oder Tieren bieten. Ein offener Lüfter birgt immer die Gefahr, dass ein Kind hineingreifen kann. Wenn sich die Rotorblätter des Kühlers hierbei drehen, können die Finger des Kindes verletzt werden. Liegt Spannung vor, so kann es zudem zu elektrischen Schlägen kommen. Ein Gitter oder Filter verwehrt neugierige Griffe in das Innere eines PCs und sorgt somit für mehr Sicherheit. Wenn vorrangig dieser Zweck erfüllt werden soll, ist ein Lüftergitter eine gute Wahl. Wenn sich der Computer zusätzlich noch in einer sehr staubigen Umgebung befindet, sollte ein zuverlässiger Filter genutzt werden. Eine Wohnung wird zum Beispiel besonders dann schnell staubig, wenn sie einen Teppich beherbergt, selten durchgesaugt wird und häufig die Fenster oder Balkontür offenstehen.

Wählen Sie Lüftergitter und -filter mit möglichst geringen Luftverwirbelungsgeräuschen

Lüftergitter und -filter bergen immer das Risiko, dass sie als Vibrationsfläche dienen können. Wenn sich ein Lüfter sehr schnell drehen muss, um die Kühlung des Systems zu gewährleisten, wird der Luftstrom selbstverständlich auch gegen das Gitter oder den Filter geleitet. Dieser setzt sich hierdurch in Bewegung und verursacht nicht selten unangenehm laute Geräusche. Deswegen sollten Sie beim Kauf Ihrer Modelle darauf achten, dass diese möglichst wenig Luftverwirbelungsgeräusche verursachen. Ob dies bei einem bestimmten Gitter oder Filter der Fall ist, hängt unter anderem von den verwendeten Materialien ab. Je schwerer zum Beispiel ein solcher Staubschutz ausfällt, desto schwieriger ist es, ihn in Schwingung zu versetzen. Des Weiteren kommt es auf die richtigen Schrauben an. Das Gitter oder der Filter müssen optimal mit dem PC verschraubt werden, damit Geräusche nicht bereits vorprogrammiert sind.

Die richtigen Schrauben zur Anbringung der Lüftergitter und –filter

Wenn Sie an Ihrem Computer ein Lüftergitter oder einen Lüfterfilter anbringen wollen, benötigen Sie dazu die passenden Schrauben. Es gibt vor allem Modelle, die für Kunststoffgehäuse geeignet sind. Besonders praktisch ist es, wenn die Lüfterschrauben ein selbstschneidendes Gewinde aufweisen. In diesem Falle fällt nämlich das Bohren von Löchern weg. Sie müssen beim Kauf derartiger Schrauben darauf achten, dass diese die richtige Länge und Größe haben. Nur dann verfügen Sie über ausreichend Platz in Ihrem Computer, um das Gitter oder den Filter zu befestigen. Des Weiteren werden Lüfterschrauben mit magnetischen Vibrationsdämpfern angeboten. Diese können das Lüftergitter oder den Lüfterfilter in gewissen Grenzen festhalten, sodass weniger Luftverwirbelungsgeräusche entstehen. Nicht zuletzt gibt es sogenannte Modding-Lüfterschrauben. Diese erfüllen nicht nur einen praktischen Zweck, sondern sorgen auch für eine Verschönerung des Gehäuses. Sehr beliebt sind in diesem Zusammenhang Schrauben, die fluoreszieren und im Dunkeln leuchten.

Design-Merkmale bei Lüftergittern und –filtern

Es werden „klassische” Lüfterfilter und -gitter verkauft, die in einer rechteckigen Form und mit einem gerade gespannten Filternetz dafür sorgen, dass kein Staub in das Gehäuse eines Computers dringen kann. Immer häufiger werden derartige Gitter und Lüfter aber auch beim Modding, also der ästhetischen Gestaltung eines PC- oder Notebook-Gehäuses, genutzt. Hierbei präsentieren sie sich in verschiedenen Farben und mit Verzierungen und Mustern, was dem Gehäuse ein individuelles Aussehen verleiht. Wichtig ist jedoch, dass diese gestalterischen Elemente nicht auf Kosten der Funktionalität des Lüftergitters bzw. -filters Beachtung finden. Sie müssen nach wie vor den Staub effektiv abfangen und sollten möglichst wenige Geräusche verursachen.

Fazit: Entscheiden Sie sich für rundum geeignete Lüftergitter und –filter

Damit Ihr Computer oder Ihr Notebook möglichst lange funktionstüchtig bleibt und nicht wegen Überhitzung regelmäßig abstürzt, sollten Sie sich für ein Lüftergitter oder einen Lüfterfilter entscheiden. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie Qualitätsmodelle wählen und nicht an falscher Stelle sparen. Ansonsten kann es passieren, dass Sie die Filter und Gitter regelmäßig austauschen müssen, weil diese zum Beispiel eine Reinigung nicht überstehen. Zur Auswahl stehen hierbei verschiedene Marken und Hersteller wie Enermax und Sunon, aber auch sogenannte No-Name-Anbieter. Vor dem Kauf sollten Sie sich über die Produkte dieser Anbieter informieren, um sicher zu sein, dass diese Ihren Ansprüchen an Qualität und Zuverlässigkeit gerecht werden.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden