Mit dem Spur-00-Gleismaterial das Schienennetz erweitern

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Mit dem Spur 00 Gleismaterial das Schienennetz erweitern

Erweiterung der Modelleisenbahn

Wenn Sie bereits eine stattliche Modelleisenbahn der Spur 00 besitzen und diese erweitern möchten, bietet vielseitiges Spur-00-Gleismaterial die Möglichkeit dazu. Ob Sie das Schienennetz nach innen durch Gleisabschnitte verlängern oder durch einen großen Abschnitt nach außen erweitern: Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Bei einem größeren Vorhaben empfiehlt es sich jedoch, vor dem Kauf und Aufbau neuen Gleismaterials einen Plan zu erstellen. Dadurch erhalten Sie einen Überblick darüber, wie viel Platz der neue Abschnitt benötigt und welches Gleismaterial Ihnen dafür noch fehlt. Beachten Sie dabei, dass Sie Ihre bereits bestehende Strecke unter Umständen an einigen Stellen umbauen müssen, um eine Verbindung zum neuen Abschnitt herstellen zu können. Dann steht Ihrer freien Gestaltung des neuen individuellen Schienenabschnitts nichts mehr im Weg. Dieser Einkaufsratgeber gibt Ihnen einen Einblick in die Modellwelt der Spur 00 und stellt Ihnen hilfreiche Tipps für die Erweiterung Ihres Schienennetzes zur Verfügung.

Spur 00

Charakteristika der Spur 00

In England ist die Nenngröße 00 (gesprochen: Null Null) auch unter der Bezeichnung 4mm scale gängig. Genormt als Baugröße für Modelleisenbahnen ist die Spur 00 durch das British Railway Modeling Standards Bureau (BRMSB). Danach beträgt ihr Maßstab 1:76. Mit einer Vorbildspurweite von 1435 mm weist die Normalspur eine Modell-Spurweite von 16,5 mm auf. Im Gegensatz zu Kontinentaleuropa wird in England die Spur 00 als Standard anstelle der Spur H0 verwendet. Da die Nenngröße 00 in Kontinentaleuropa und Nordamerika jedoch die historische Bezeichnung für die heutige Spur H0 ist, kann es zu Verwechslungen kommen. Zwar hat diese ebenfalls eine Modell-Spurweite von 16,5 mm, ihr Maßstab beträgt jedoch 1:87. Da sich beide Nenngrößen diese Modellspurweite von 16,5 mm teilen, läuft die Spur 00 mit einem Maßstab von 1:76 auf Spur-H0-Gleisen. Allerdings heißt das auch, dass die 16,5 mm für die Spur 00 keine maßstabsgerechte Wiedergabe der Vorbild-Gleise ist. Dies ist die nach den Normen des BRMSB festgelegte Spurweite von 18,2 mm der Spur EM. Das Kürzel EM steht dabei für eighteen millimetre (18 mm). Diese Spurweite ist primär in Großbritannien verbreitet. Auch wenn sie die Normalspur korrekt wiedergibt, ergibt sich daraus der Nachteil, dass sie ein eigenes Gleissystem und speziell dafür gefertigtes Rollmaterial benötigt.

Geschichte der Spur 00

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts gibt es Bestrebungen, kleinere Modelleisenbahnen zu fertigen als die gängigen Spurgrößen, zu denen auch die Spur 1 mit einem Maßstab von 1:32 und die Spur 0 mit einem Maßstab von 1:45 gehören. Diese neuen sogenannten Tischbahnen sollten weniger Platz benötigen und günstiger in der Herstellung sein. Im Jahr 1922 präsentiert Bing als erstes Unternehmen eine Tischmodelleisenbahn mit einer Modellspurweite von 16 mm. Im Jahr 1935 stellen sowohl Trix als auch Märklin Modelleisenbahnen in ähnlichen Größenverhältnissen vor. Trix ist im Jahr 1953 der erste Hersteller, der die Modellspurweite von 16 mm auf 16,5 mm verbreitert. Zunächst laufen die Modelleisenbahnen, die einen Maßstab von um die 1:87 aufweisen, unter der Bezeichnung Spur 00. Nach dem Zweiten Weltkrieg wird diese Nenngröße, die heute in Kontinentaleuropa und Nordamerika einheitlich einen Maßstab von 1:87 beträgt, in Spur H0 umbenannt. Diese Bezeichnung verdeutlicht, dass die Spur H0 halb so groß ist wie die Spur 0. Dieser läuft die Spur H0 zudem den Rang als marktdominierende Nenngröße ab, wodurch sie nach der Spur 1 und der Spur 0 zur dritten marktdominierenden Nenngröße wird.

Spur-00-Gleissysteme

Für eine Modell-Spurweite von 16,5 mm gibt es verschiedenes Gleismaterial. Häufig wird dieses aufgrund der Kompatibilität und der gleichen Modell-Spurweite als Spur 00/H0 Material angepriesen. Da die Spur H0 in Deutschland bedeutend weiter verbreitet ist, wird mehr Gleismaterial mit dieser Bezeichnung angeboten. Die Spur 00 fährt jedoch auch auf Spur-H0-Gleismaterial. Fest mit dem Gleismaterial in der Modellspurweite 16,5 mm ist eine Frage verbunden: Gleichstrom (DC) oder Wechselstrom (AC)? Dies hängt mit den drei verschiedenen Gleissystemen zusammen: dem Zweischienen-Zweileiter-Gleissystem, dem Dreischienen-Zweileiter-Gleissystem und dem Dreischienen-Dreileiter-Gleissystem. Dabei weist jedes der Systeme sowohl Vorteile als auch Nachteile auf.

Zweischienen-Zweileiter-Gleissystem

Für den Fahrbetrieb verwendet das Zweischienen-Zweileiter-Gleissystem Gleichstrom, wobei jede Schiene ein elektrisches Potenzial bildet. Charakteristisch für Gleichstrom ist, dass die Richtung und die Stärke des elektrischen Stroms gleich bleiben. Eine Lok auf einem Gleichstrom-Gleis erhält permanent an einem Kontakt den Pluspol und an dem anderen den Minuspol. Ein großer Vorteil des Zweischienen-Zweileiter-Gleissystems ist die internationale Normung, aus der sich ein großes Angebot an kompatiblem Gleismaterial und Rollmaterial verschiedener Hersteller ergibt. Als Nachteil lässt sich jedoch sehen, dass ihm einige elektrische Funktionen fehlen. So ist auf diesem System keine Gleisbesetztmeldung möglich. Um einen Kurzschluss zu vermeiden, sind zudem besondere Schaltungsmaßnahmen für Kehrschleifen und Gleisdreiecke nötig.

Dreischienen-Zweileiter-Gleissystem

Die beiden Außenschienen des Dreischienen-Dreileiter-Gleissystems bilden sowohl über den Schwellen als auch über den Böschungskörper einen Kontakt. Die mittlere der drei Schienen ist elektrisch isoliert. Dieser Variante wird häufig vorgeworfen, dass sie nicht besonders wirklichkeitsnah sei. Doch es gibt durchaus Vorbilder mit Mittelschienen. So sind Untergrund- und Vorort-Bahnen in London und Umgebung mit Stromschienen in Mittel- oder Seitenlage versehen. Auf diesem Gleissystem ist es abhängig vom Hersteller, ob der Fahrbetrieb mit Gleichstrom oder Wechselstrom erfolgt.

Dreischienen-Dreileiter-Gleissystem

Charakteristisch für das Dreischienen-Dreileiter-Gleissystem ist, dass die drei Schienen elektrisch gegeneinander isoliert sind. Daraus ergibt sich gegenüber den anderen Gleissystemen ein großer Vorteil. Dank dieser Innovation ist ein Zweizugbetrieb auf diesen Schienen möglich. Das heißt, dass zwei Modellzüge gleichzeitig auf einem Gleis fahren und unabhängig voneinander gesteuert werden können. In diesem Fall fließt der Strom für ein Fahrzeug von der Mittelschiene zur rechten Außenschiene, wohingegen er für das zweite Fahrzeug von der Mittelschiene zur linken Außenschiene fließt. Ergänzt man dieses System durch eine Oberleitung, ist ein Dreizugbetrieb möglich.

Vielfältiges Spur 00 Gleismaterial

Damit sich ein neuer Abschnitt, der Ihr Schienennetz ergänzt, harmonisch ins Gesamtbild fügt, gibt es vielfältiges Spur-00-Gleismaterial. Dank verschiedener gerader und gebogener Gleisabschnitte integriert sich das neue Stück optisch in das alte, lässt keine Lücken offen und verhindert das Überlappen der Schienen. Zusätzliche Weichen und Kreuzungen sorgen für Abwechslung und einen interessanten Streckenverlauf. Dabei sollten Sie genau darauf achten, mit welchem Gleissystem Ihre Anlage bisher bestückt worden ist, um sicherzugehen, dass das neue Material mit dem alten kompatibel ist. Das vielseitige Gleismaterial ermöglicht Ihnen große Freiheit und Flexibilität in der kreativen Gestaltung der Erweiterung Ihres Schienennetzes. Mit passendem Spur-00-Zubehör können Sie Ihren neuen Abschnitt später individuell arrangieren.

Gerade Gleise

Ihr Schienennetz können Sie sowohl im Inneren ergänzen als auch nach außen hin. In beiden Fällen zeigen sich gerade Gleise unterschiedlicher Länge als außerordentlich hilfreich. Ob Sie zusätzliche Abstellgleise exakt an die Anzahl der Waggons anpassen oder eine neue aufregende Strecke durch Ihre idyllische Landschaft kreieren, bieten Geraden die Möglichkeit genau zu arbeiten. So entstehen weder Lücken zwischen den Gleisen noch Überschneidungen. Die einzelnen Abschnitte fügen sich perfekt zusammen.

Gebogene Gleise

Kurven bringen Abwechslung und Individualität in einen Streckenverlauf. Um diese zu bauen, benötigen Sie gebogene Gleise. Welche Ausmaße eine bestimmte Kurve nimmt, entscheiden Sie durch die Anzahl und Richtung der einzelnen Gleisabschnitte, die Sie hintereinander setzen. Hier gibt es von einer kleinen Abweichung und 90°-Kurven bis hin zu Schlangenlinien oder einer 180°-Wende viele Gestaltungsmöglichkeiten.

Kreuzungen

Um Überschneidungen oder ungewollte Gleisenden zu verhindern, sind Kreuzungen sehr praktisch. Zudem eignen sie sich für ein geplantes Aufeinandertreffen zweier Gleise. Wie bei den Kurven spielt auch hier der Winkel eine große Rolle, da die Kreuzungsstücke einen bestimmten Winkel verlangen, in dem die Gleise auf das Gleisstück zulaufen und sich wieder entfernen. Einen etwas niedrigeren Winkel weisen schmale Kreuzungen auf. Diese benötigen zudem in der Breite weniger Platz.

Weichen

Weichen eignen sich für einen sehr vielseitigen Einsatz an unterschiedlichen Stellen im Schienennetz. So könnte eine Weiche den Übergang zwischen dem alten Schienennetz und der neuen Erweiterung bilden. Renommierte Hersteller bietet ein buntes Spektrum an Weichen. Neben den klassischen Weichen, an denen Züge von einem geraden Gleis nach links oder rechts abbiegen können, gibt es Bogenweichen, die einen Gleiswechsel innerhalb einer Kurve ermöglichen. Ebenso wie bei den Kreuzungen werden auch schlanke Weichen angeboten. Bei diesen ist der Winkel, in dem sich die Gleise voneinander entfernen geringer als bei klassischen Weichen. Die Dreiwegweiche bietet an einer Stelle Abzweigungsmöglichkeiten sowohl nach rechts als auch nach links. Natürlich kann die Bahn hier auch einfach geradeaus weiterfahren. Eine weitere außerordentlich praktische und vielseitige Weiche ist die Kreuzungsweiche. Diese übernimmt sowohl die Funktion einer Kreuzung als auch die einer Weiche.

Spur-00-Gleismaterial kaufen

Das Spur 00 Gleismaterial bietet Ihnen vielfältige Möglichkeiten, Ihr Schienennetz zu erweitern. Mit geraden und gebogenen Gleisen, Kreuzungen und Weichen sind Ihrer Fantasie bei der Gestaltung keine Grenzen mehr gesetzt. So können Sie den neuen Abschnitt ganz nach Ihren Vorstellungen bauen. Da die Spur 00 eher in England Verbreitung findet, ist das Angebot hierzulande geringer als für manch andere Spurweite.

Da sich Gleismaterial mit einer Modell-Spurweite von 16,5 mm sowohl für die Spur H0 als auch für die Spur 00 eignet, ist dieses oft mit beiden Nenngrößen versehen. Achten Sie jedoch bei den einzelnen Gleissystemen darauf, dass Ihre neues Schienenmaterial mit Ihrem bisherigen kompatibel ist. So steht Ihrer Kreativität und dem Bau einer Erweiterung Ihres Schienenetzes nichts mehr im Wege.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden