Mit dem Gartentrampolin hoch hinaus - Training für die ganze Familie

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Fit wie ein NASA-Astronaut: Das Trampolin erfreut sich nicht nur bei der US-Raumfahrtbehörde größter Beliebtheit. Längst hat es Einzug gehalten in Deutschlands Vorgärten. Was wie ein Kinderspielzeug aussieht, ist ein echtes Sportgerät. Denn das Trampolin ermöglicht effektives Trainieren in jedem Alter.
Mit dem Gartentrampolin hoch hinaus - Training für die ganze Familie

Was Sie vor der Anschaffung eines Gartentrampolins bedenken sollten

Bevor Sie ein Gartentrampolin kaufen, überlegen Sie, wo und wie Sie es aufstellen möchten. Es gibt zwar viele Varianten, doch die meisten Modelle sind kreisrund mit einem Durchmesser von 2,40 bis 4,90 m. Ein Gartentrampolin benötigt also viel Platz. Sie sollten auch ausreichend Spielraum nach oben einplanen – nicht nur für hohe Sprünge: Zur Sicherheit beim Springen, wird meistens ein zirka ein Meter hohes Sicherheitsnetz um das Trampolin installiert.

Tipp: Für kleinere Gärten eignet sich ein platzsparenderes ovales Trampolin.
 


Die richtige Balance

Trampolin springen fördert den Gleichgewichtssinn. Auf der instabilen Standfläche des Trampolins die Balance zu halten, erfordert viel Körperkoordination. Gerade für Kinder und ältere Menschen ist die Stärkung des Gleichgewichtssinns wichtig, um die Trittsicherheit zu fördern und Stürzen vorzubeugen.


Sprung nach oben – so bauen Sie dabei Muskeln auf

Beim Schwingen auf dem Trampolin wird nahezu der gesamte Bewegungsapparat beansprucht. Das ganzheitliche Training formt vor allem die Rumpf- und die Beinmuskeln, aber auch die Nacken- und Schultermuskulatur. Durch die Federung des Trampolins ist das Training besonders gelenkschonend und eignet sich daher für alle, denen man wegen Rücken- oder Gelenkbeschwerden von Sportarten wie Joggen, Tennis spielen oder Ski fahren abrät.


Spielend leicht – wie auf dem Trampolin die Pfunde purzeln

Da beim Schwingen auf dem Trampolin sämtliche Muskelgruppen beansprucht werden, gilt das Training als besonders hilfreich bei der Gewichtsreduktion. Während eines 30-minütigen Trainings auf dem Trampolin werden rund 400 Kalorien verbraucht. Bei einer halben Stunde Joggen verbrennen Sie dagegen nur etwa 250 Kalorien. Daher eignet sich das Trampolintraining besonders für Menschen mit wenig Zeit; denn in kürzeren Trainingseinheiten können die gleichen Effekte erzielt werden wie bei anderen Sportarten in einem längeren Workout.


Von 5 bis 95 – Trampolintraining für jede Altersklasse

Viele Trampolinhersteller weisen darauf hin, dass ein Trampolin kein Kinderspielzeug ist. Eine gelegentliche Nutzung des Trampolins ist allerdings bereits ab einem Alter von fünf Jahren möglich. Regelmäßige Trainingseinheiten auf dem Trampolin sind allerdings erst für Kinder ab acht Jahren empfehlenswert. Da das Schwingen auf dem Trampolin den Gleichgewichtssinn stärkt und ein rücken- und gelenkschonendes Training ermöglicht, profitieren auch Senioren davon.


Welches Trampolin für wen?

Aus Sicherheitsgründen sollte ein Trampolin nie von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden. Es können also nicht, wie in einer Hüpfburg, mehrere Kinder gleichzeitig spielerisch auf einem Trampolin hin- und herhüpfen. Um die Verletzungsgefahr gering zu halten, sollte nacheinander trainiert werden. Bei der Auswahl des richtigen Geräts spielt das Körpergewicht eine entscheidende Rolle. Grundsätzlich gilt: Je schwerer ein Springer, desto elastischer sollte das Trampolin sein.

Tipp: Wenn mehrere Familienmitglieder das gleiche Trampolin nutzen möchten, orientieren Sie sich bei der Auswahl des Geräts an der schwersten Person.


Nützliches Zubehör

Spezielle Kleidung braucht man zum Trampolin springen nicht. Gut ist jedoch leichte Kleidung, die nicht die Bewegung einschränkt. Das Trampolin betritt man normalerweise barfuß. Wer zu kalten Füßen neigt oder nicht gerne barfuß Sport macht, kann Socken mit rutschfesten Sohlen oder Turnschläppchen anziehen. Mit leichten Hanteln oder Gewichtsmanschetten verstärken Sie übrigens das Muskeltraining. Für Anfänger lohnt sich auch die Anschaffung von Fitness-DVDs mit speziellen Übungsserien auf dem Trampolin.


Instandhaltungstipps

Um Ihr Gartentrampolin vor Wind und Wetter zu schützen, benötigen Sie eine Abdeckung. Am besten aus Polyethylen (PE) oder Polyvinylchlorid (PVC) und groß genug, das gesamte Trampolin zu bedecken. Es ist ratsam, das Trampolin und die Abdeckung beim gleichen Hersteller zu kaufen. So können Sie sicher sein, dass die Abdeckung genau passt. Viele Hersteller raten allerdings dazu, das Gartentrampolin im Herbst abzubauen.

Tipp: Lagern Sie es dann während der kalten Jahreszeit gut verpackt in einem Geräteschuppen, der Garage oder im Keller.


Fit durch den Winter

Ein Mini-Trampolin ist eine gute Alternative zum Gartentrampolin für alle, die ihr Trampolin das ganze Jahr über nutzen möchten. Die Mini-Variante ist etwas kleiner und handlicher. Daher lässt sich das Gerät leichter transportieren. Wichtig: Wenn Sie ein Trampolin auf der Terrasse oder drinnen verwenden, achten Sie darauf, dass der Abstand zur Decke ausreicht. Interesse? Dann können Sie bei eBay ganz bequem ein Trampolin kaufen.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden