Mississippi Queen: So schippern Sie auf einem Schaufelrad-Dampfer und nehmen nebenher Passagiere mit

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Mississippi Queen: So schippern Sie auf einem Schaufelrad-Dampfer und nehmen nebenher Passagiere mit

Beim Brettspiel „Mississippi Queen" treten Sie mit anderen Kapitänen zum Wettrennen auf dem Mississippi an. Doch der Flusslauf ist unvorhersehbar und zahlreiche Hindernisse müssen beachtet werden.

Allgemeine Informationen zu „Mississippi Queen"

Das Spiel „Mississippi Queen" wurde von Werner Hodel entwickelt. 1997 erschien es bei Goldsieber und wurde zum „Spiel des Jahres" gewählt. Ein Jahr später erschien bei Rio Grande Games eine englische Ausgabe des Spiels. Das Brettspiel „Mississippi Queen" ist für drei bis fünf Spieler gedacht. Je mehr Spieler teilnehmen, desto härter ist natürlich die Konkurrenz beim Wettrennen auf dem Mississippi. Als Spieldauer sind 30 bis 40 Minuten angesetzt, diese richtet sich nach der Anzahl der Mitspieler und der Erfahrung mit diesem Spiel. Beim ersten Mal werden Sie sicherlich etwas länger benötigen, wenn alle Spieler die Regeln sicher beherrschen, kann das Spiel auch unter dreißig Minuten gespielt werden. Geeignet ist „Mississippi Queen" laut Hersteller für Spieler ab zehn Jahren.

Bestandteile des Spiels

Das „Spiel des Jahres" von 1997 „Mississippi Queen" ist mit zahlreichen Teilen und Feldern bestückt, die für den Ablauf benötigt werden. So werden zwölf Flussteile mitgeliefert, aus denen nach und nach die Spielstrecke entsteht. Diese sind ähnlich wie bei „Die Siedler von Catan" sechseckig und können in verschiedenen Richtungen miteinander verbunden werden. Dadurch kann der Verlauf des Flusses von Spiel zu Spiel variieren. Weiterhin gibt es eine Landungsmole, einen Messstab und einen Spezialwürfel. Für die Spieler sind fünf Raddampfer in verschiedenen Farben, zehn Schaufelräder und 16 Passagiere mitgeliefert. Ein Regelheft mit vielen Abbildungen und Erläuterungen erklärt das Spielprinzip.

Ein Vorteil des Spiels ist das unkomplizierte Regelwerk. Langes Studieren von Sonderfällen und komplizierte Zugvorschriften entfallen und Sie können recht schnell loslegen. Auch für Besuch eignet sich das Spiel gut, da die Regeln rasch erklärt sind. Durch die verschiedenen Flussverläufe ist Abwechslung garantiert und die einzelnen Spiele verlaufen stets etwas anders.  

Spielprinzip und Regeln von „Mississippi Queen"

„Mississippi Queen" spielt im April des Jahres 1871. In New Orleans findet das alljährliche Wettrennen auf dem Mississippi statt. Die besten Dampfer-Kapitäne kämpfen dabei um den Titel der Mississippi Queen, den schnellsten Raddampfer auf dem Mississippi. Das Ziel des Spiels ist es, seinen Dampfer so schnell wie möglich ins Ziel zu schiffen. Dabei müssen Sie jedoch auf Ihre Kohlevorräte achten und unterwegs auch Passagiere an Bord nehmen. Der genaue Flusslauf ist allerdings nicht bekannt, deshalb muss vorsichtig navigiert werden.

So geht's

Zu Beginn des Spiels wählt jeder Spieler einen Raddampfer und stellt ihn am beginnenden Flussteil auf. Jeder Dampfer besitzt zwei sechseckige Schaufelräder, die die aktuelle Geschwindigkeit des Schiffs und die Kohlevorräte anzeigen. Beschleunigen und Abbremsen gehen zulasten des Kohlevorrats und müssen genau überlegt werden. Zu Beginn einer neuen Runde kann der aktive Spieler entscheiden, ob er seine Geschwindigkeit erhöht oder erniedrigt. Sollten Sie Ihre Geschwindigkeit um mehr als einen Punkt ändern wollen, kostet jede weitere Zahl einen Kohlepunkt. Vor, während oder nach der Bewegung können Sie den Dampfer um 60 Grad drehen, dies entspricht die Bewegung von einer zu einer benachbarten Kante. Dies ist auch notwendig, denn natürlich müssen Sie dem Flusslauf folgen und Inseln umschiffen. Benötigen Sie eine Drehung von mehr als 60 Grad, können Sie Ihren Dampfer auf Kosten von je einem Kohlepunkt auch weiter drehen. Jeder Spieler hat jedoch nur sechs Kohlepunkte, die es sich einzuteilen gilt. Sollten Sie einen siebten Kohlepunkt benötigen, scheiden Sie antriebslos aus dem Spiel aus.

Das müssen Sie beachten

Wenn alle Spieler ein bestimmtes Feld bereits hinter sich gelassen haben, kann es vom Tisch entfernt werden, um Platz für die nächsten Flussteile zu machen. In jeder Runde zieht der Spieler zuerst, der an erster Stelle liegt. Bei Unklarheiten wird das führende Schiff mit dem Messstab ermittelt. Liegen mehrere Boote gleichauf, ist das Schiff mit der höchsten Geschwindigkeit führend. Wenn auch diese gleich ist, entscheidet der höhere Kohlevorrat. Sollte sich auch dieser nicht unterscheiden, gilt rechts vor links. Verlässt ein Dampfer das Spielfeld, kommt der Spezialwürfel zum Einsatz. Dieser bestimmt, an welcher Stelle das neue Teil angebaut wird. An das letzte Flussteil wird schließlich die Landungsmole angebaut. Um das Ufer sicher zu erreichen, darf die Geschwindigkeit nicht höher als eins sein. Weiterhin darf ein Dampfer nur anlegen, wenn er zwei Passagiere an Bord hat. Diese werden unter der Fahrt an Insel aufgenommen. Dazu müssen Sie mit einer Einser-Geschwindigkeit auf einem Steg einer Insel anhalten, auf der sich ein Passagier befindet. Wer nun als Erster mit zwei Passagieren und mit langsamer Geschwindigkeit im Ziel ankommt, gewinnt das Spiel und ist der beste Raddampfer-Kapitän.

Wenn Sie das Spiel etwas einfacher gestalten wollen, können Sie die Passagiere weglassen und sich nur auf das Rennen konzentrieren. Gerade das Aufnehmen von Passagieren ist ein interessanter Bestandteil des Spiels, der so manchen davongeeilten Raddampfer ausbremst.

Tipps und Taktik für mehr Erfolg im Spiel „Mississippi Queen"

Die Komplexität von „Mississippi Queen" ist überschaubar und auch das Glück spielt eine gewisse Rolle. Denn wie ein neues Flussteil angelegt wird, bestimmt der Wurf des Spezialwürfels. Wenn Sie dann die Innenkurve erwischen, bringt Ihnen das einen deutlichen Vorteil. Dennoch können Sie durch die Beachtung von ein paar Tipps Ihren Spielerfolg maximieren. Das Spiel ist zwar ein Wettrennen, doch wenn Sie immer an vorderster Front schippern, müssen Sie schneller auf die neuen Flussteile reagieren. Oft kostet zu forsches Tempo wertvolle Kohlepunkte. Deshalb sollten Sie darauf achten, am Anfang lieber etwas zurückzubleiben, ohne jedoch den Anschluss an die anderen Dampfer zu verlieren. Dadurch können Sie besser auf den Flussverlauf reagieren und sparen Kohle.

Auf die Kohle kommt es an

Ihre Kohle müssen Sie sich besonders gut einteilen, denn haben Sie diese aufgebraucht, scheiden Sie aus dem Spiel aus. Deshalb sollten Sie auch lieber etwas vorsichtiger fahren, ansonsten landen Sie recht schnell am Ufer oder prallen auf Inseln auf. Diese dann zu umschiffen oder dem Ufer auszuweichen, kann Sie dann Kohlepunkte kosten. Zu Beginn sparen Sie sich die Kohle am besten für Notfälle auf. Auch zur Aufnahme eines Passagiers können Sie einen Punkt opfern, denn wenn Ihr Schiff nicht voll besetzt ist, dürfen Sie am Ende nicht anlegen. Kurz vor dem Ziel dürfen Sie dann die restliche Kohle einheizen, wenn die Landungsmole in Sicht ist.

Ihre Geschwindigkeit sollten Sie stets so wählen, dass Sie gut auf alle möglichen Szenarien reagieren können. Wenn Sie am Ende des Rennfeldes liegen und die Strecke frei ist, dürfen Sie auch durchaus einmal richtig Gas geben. Allerdings müssen Sie dann darauf achten, die Geschwindigkeit nach und nach zu reduzieren sonst kann Ihnen Ihr hohes Tempo schnell zum Nachteil werden. Besonders am Schluss kann es auch eng sein. Hier gilt es, die beste Route und eine optimale Geschwindigkeit zu wählen, um die Konkurrenten auszustechen. Nach dem Anlegen am Steg mit zwei Passagieren wird noch ein weiterer Zug benötigt. Und hier zahlt es sich dann aus, noch mehr Kohle im Vorrat zu besitzen, denn dann dürfen Sie als Erster den letzten Zug ausführen.

„The Black Rose" – Erweiterung für „Mississippi Queen"

Unter dem Titel „Mississippi Queen: The Black Rose" erschien 1998 eine Fortsetzung zum Spiel. Damit wurde auch das „Spiel des Jahres" von 1997 mit einer fast schon obligatorischen Erweiterung ausgestattet. Seit die Macher von „Die Siedler von Catan" den Erfolg des Spiels in weiteren Spielen fortsetzten, wurde dieses Prinzip vielfach imitiert. Die auffälligste Neuerung ist, dass sich das Wettrennen auf dem Mississippi von zwei bis sechs Kapitänen bestreiten lässt. Weiterhin kommt ein neutraler Dampfer „The Black Rose" ins Spiel, der auch für den Namen des Spiels verantwortlich ist. In der Erweiterung gibt es neue Flussteile, die höheres Geschick beim Navigieren erfordern. Eine größere Anzahl von Inseln, Sandbänken und Treibholz im Fluss zwingen die Kapitäne zu Ausweichmanövern. Allerdings gibt es auch Kohlelager, an denen Sie Ihre Vorräte wieder auffüllen können.

Neue Teile hinzufügen oder gegen vorherige austauschen

Diese neuen Teile können Sie entweder dem Spiel hinzufügen oder auch Teile des Basisspiels ersetzen. Beim Spiel zu zweit werden jedem Spieler zwei Dampfer zugeteilt, nun gilt es, mit einem der beiden Schiffe als Erstes das Ziel zu erreichen. Für den sechsten Spieler wird ein zusätzlicher Dampfer mitgeliefert. Ein Aufkleber für das Startteil aus dem Basisspiel verschafft ihm auch ein Startfeld. Allerdings ist die Ausgangssituation des sechsten Spielers etwas ungünstiger, weswegen dieser Spieler für seinen ersten Zug einen Bonus-Kohlepunkt erhält. Der neutrale Dampfer „The Black Rose" gehört immer dem Spieler, der als Letzter in der Runde zieht. Das Schiff kann zwar keine Passagiere aufnehmen, aber damit können Sie wunderbar andere Dampfer blockieren oder abdrängen. Auch als Kohlestation kann das neutrale Schiff verwendet werden. Mit der Erweiterung kommen einige nette Zusatzfeatures ins Spiel und auch die Herausforderung an die Kapitäne wächst. Zum Spielen von „The Black Rose" wird das Basisspiel benötigt, die Erweiterung alleine lässt sich nicht spielen. 

Tipp: Wenn Sie beide Titel auf einmal erwerben wollen, finden Sie beide Spiele auch als Set. Damit können Sie im Vergleich zum Einzelkauf meist etwas Geld sparen. 

Weitere spannende Unterhaltungsspiele 

Spannende Spielstunden sind bei „Carcassonne" garantiert, das auch bereits zahlreiche Erweiterungen besitzt. Ein weiterer erfolgreicher Titel ist das Kartenspiel „Dominion". Hier kämpfen Sie mit zahlreichen Aktionen um den wertvollsten Grundbesitz am Ende des Spiels. Weitere bekannte und beliebte Spiele sind unter anderem „Qwirkle", „Elfenland" und „Thurn und Taxis".

Auch der Goldsieber-Verlag hat bereits einige interessante Titel hervorgebracht. So verwandeln Sie Ihr Zimmer mit dem Geschicklichkeitsspiel „Carabande" in eine Rennbahn. Mit „Entdecker" begeben Sie sich auf die Suche nach neuem Land. Im selben Jahr wie „Mississippi Queen" erschien auch „Löwenherz – Die Grenzen der Macht" im Goldsieber-Verlag. 

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden