Missbrauch des Bewertungssystems, Bewertungserpressung

Aufrufe 33 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Missbrauch des Bewertungssystems, Bewertungserpressung

Käufer erpressen Verkäufer mit einer Negativbewertung

Aktueller Fall: Erpresserin Nannepulu

Es ist verboten, das Bewertungssystem von eBay zu missbrauchen. Daher ist es Käufern verboten, Verkäufern mit einer negativen, neutralen oder einer schlechten detaillierten Bewertung zu drohen, um eine bestimmte Handlung oder einen bestimmten Service zu erzwingen.
Nachfolgend ein aktueller Fall, der Jedem wiederfahren kann.
Nannepulu kann die korrekte Überweisung nicht belegen, hat auch schon eine Verwarnung wegen des Nicht Bezahlten Artikels von Ebay erhalten und bis Anfang Februar keine Reaktion gezeigt. Auktion am 21.12.08, Mahnung/Zahlungserinnerung am 31.12.08, Ebaymahnverfahren eingeleitet am 02.01.09 - abgeschlossen und Transaktion storniert durch Ebay am 11.02.09. Siehe dazu verfassten Ratgeber von mir !!!
Erste Kontaktaufnahme am 02.02. in patziger Form, wo der gekaufte Artikel bleibt. Rückantwort, dass immer noch keine Zahlung auf dem gültigen Konto eingegangen ist und Ebay mittels Abschluss des Mahnverfahrens die Transaktion bereits am 11.02. storniert hat. Darauf Reaktion am 05.02. von NANNEPULU, dass ein Überweisungsbeleg vorliegt und sie umgehend den Betrag zurück möchte. Antwort von mir, dass die Überweisungsdaten auf dem Beleg mit den Kontodaten der Mahnung/Zahlungserinnerung verglichen werden sollten um eine Fehlbuchung auszuschließen, denn bis dato ist immer noch keine Zahlung eingegangen.
Am 18.02. Bewertungserpressung durch Androhung einer Negativbewertung. Unterstellung von Betrug. ÜBRIGENS Überweisungsbeleg konnte immer noch nicht erbracht werden.

Hier erpresst nannepulu eine Handlung mittels Androhung einer negativen Bewertung

Wann liegt z.Bsp.eine Bewertungserpressung durch Käufer vor?

Der Käufer fordert den Verkäufer auf, ihm einen zusätzlichen Artikel zu schicken, der nicht Teil der Transaktion war, da er ihn sonst negativ bewertet.
Ein Käufer fordert den Verkäufer auf, einen kostenlosen Ersatzartikel für einen bereits erhaltenen aber später nicht mehr funktionierenden Artikel zu verschicken, da er ihn sonst negativ bewertet.
Ein Käufer hat bezahlt, aber immer noch keine Ware erhalten. Er bewertet den Verkäufer negativ. Dieser fordert den Käufer auf, die negative Bewertung über den eBay-Kundenservice entfernen zu lassen, da er sonst die Ware nicht verschickt
Ausnahmen. Wann liegt keine Bewertungserpressung vor
1.Der Käufer meldet dem Verkäufer, dass ein Artikel bereits seit langem überfällig ist und kündigt an, eine negative Bewertung abzugeben, wenn der Artikel nicht unverzüglich versendet wird.
2.Der Käufer meldet dem Verkäufer, dass der gelieferte Artikel nicht der Beschreibung entspricht. Er kündigt an, eine negative Bewertung zu hinterlassen, wenn der Artikel nicht ersetzt wird.

Und diese AUSNAHMEN haben es in sich.
Zu Ausnahme 1.
Jeder kann sagen, er hätte überwiesen. Deshalb mein Ratschlag
Zahlungsziel vereinbaren

Führt in der Artikelbeschreibung auf, bis wann ihr den Zahlungseingang erwartet und ergänzt dieses dadurch, dass bei Nichteinhaltung der Käufer automatisch in Verzug gerät und das Ebay- Mahnverfahren eingeleitet wird. Kaufgeschäfte sind Zug-um-Zug-Geschäfte. Leitet das Mahnverfahren dann auch kompromisslos ein, setzt ein neues sehr zeitnahes Zahlungsziel mit der Ankündigung, bei Nichteinhaltung vom Kaufvertrag zurückzutreten. Keiner kann von Euch verlangen, dass ihr allen säumigen Zahlern in Ewigkeit hinterhermailt und sich die Transaktion zeitlich aufbläht. Sie sollte in einem überschaubaren Rahmen abgeschlossen sein. Allein durch die von Ebay vorgegebenen Fristen ist eine Mindestzeit vorgegeben. Diese beträgt 18 Tage Minimum. So lange seit ihr an den Kaufvertrag gebunden. Fordet den Überweisungsbeleg mit den Daten. Kann abfotografiert und als Anhang an der mail gesendet werden. Verlangt von Ebay im Rahmen des Mahnverfahrens, den Beleg für die korrekte Zahlungsanweisung einzufordern.
Auf Zahlungsbeleg hinweisen und diesen verlangen um Fehlbuchungen auszuschließen
Weist in der Auktion darauf hin, dass der Zahlungsnachweis bei Meinungsverschiedenheiten ausschließlich mit einem Zahlungsbeleg in Verbindung mit dem Kontoauszug akzeptiert wird. Auf vielen Kontoauszügen wird leider nicht die Bankverbindung mit aufgeführt, wohin die Zahlung ging, sondern nur der Zahlungsempfänger. So kann es bei Zahlendrehern dazu kommen, dass der Betrag nach ein paar Tagen zurückgebucht wird, da die Daten nicht stimmen. Und diese Rückbuchung wird "übersehen". Der Kontoauszug über die ausgeführte Überweisung zum Datum X, ist kein Beweis dass der Betrag auch wirklich angekommen und nicht zu einem späteren Datum Z dem Konto wieder gutgeschrieben ist, oder  falsch verbucht wurde. Der Nachweis durch einen Zahlungsbeleg ist kein Angriff oder eine Unterstellung an Käufer, sondern dient der sachlichen Klärung bei Unregelmäßigkeiten. Bei Fehlbuchungen kann natürlich Nichts ankommen und der Käufer sieht sich ebenfalls im Recht, er hat die Überweisung ja veranlasst. Also erst einmal höflich und sachlich diese Klärung anstreben. VORAUSSETZUNG: Der Käufer kommuniziert !!! Eigentlich sollte jeder, auch im eigenen Interesse, bei einer Überweisung eine Quittung anfertigen. Ansonsten schlagt vor, die Überweisungsdaten bei der Bank zu erfragen und ausdrucken zu lassen. Auch wenn das  dem Käufer Umstände bereitet, die ordnungsgemäße Ausführung muss er belegen.
Mailsystem von Ebay benutzen
Führt jegliche Kommunikation ausschließlich über das mailsystem von ebay. So ist der Sachverhalt durch das Sicherheitsteam bei Problemen komplett nachzuvollziehen und keiner kann behaupten, irgendetwas irgendwann kommuniziert zu haben.
Artikel "zügig" als Nicht bezahlt melden
Lasst Euch auf keinerlei Diskussionen ein und wartet keine Ewigkeit damit, den ausbleibenden Zahlungseingang offiziell zu melden. Genauso wie der Käufer eine schnelle Zusendung nach Bezahlung wünscht, freut ihr euch über eine schnelle Bezahlung. Ich wage mir gar nicht auszumalen, wieviele Sterne ein Verkäufer in der Rubrik "Versandzeit" erhalten würde, würde er mit dem Versand genausolange warten, wie manche Käufer mit der Zahlungsanweisung.
Artikelbeschreibung vervollständigen
Erwähnt in der Artikelbeschreibung, dass um Kontakt VOR Abgabe eines Gebotes gebeten wird, wenn ein potentieller Käufer von vornherein weiss, dass er das Zahlungsziel nicht einhalten kann. Dann könnt ihr selbst entscheiden und die Rechnung entsprechend korrigieren oder diesen Käufer vom Bieten ausschliesen. Macht klar deutlich, dass beim Ausbleiben vorheriger Kommunikation KEINE Nachverhandlungen geführt werden.
Zu Ausnahme 2.
Entspricht der Artikel nicht der Beschreibung (Fotos einbezogen) müßt ihr tatsächlich wandeln. Dazu muss der Käufer aber den Artikel zusammen mit einer schriftlichen Auflistung (Reklamation), welche zugesicherte Eigenschaft aus der Beschreibung nicht zutrifft, an Euch zurückschicken. Dazu ist er verpflichtet. Weigert er sich oder lehnt das ab, kann er keine Wandlung verlangen. Das muss in den Auktionsbedingungen klar mitformuliert werden.
Als Wegfall einer zugesicherten Eigenschaft zählt nicht, wenn der Käufer irgendetwas an dem Artikel bemängelt, was nicht Bestandteil der Beschreibung war.(Das heißt nicht, dass ihr Defekte oder Mängel, die die Gebrauchsfähigkeit beeinträchtigen verschweigen dürft!!!) Z.Bsp. ist dem Käufer der gebrauchte Zustand nicht makellos genug. Er erwartet fast neuwertige Artikel. Oder er ist vom Artikel einfach nur enttäuscht.
Übernahme der Portokosten im Wandlungsfall klar in der Auktion formulieren und eindeutig festlegen, wann ein Wandlungsfall eintritt.

Was tun bei Erpressung, Drohung

Droht ein Käufer mit einer Negativbewertung, um irgendetwas zu erreichen, meldet diesen Missbrauch des Bewertungssystems an Ebay. Ruft die Hilfe auf, gebt Bewertungserpressung als Suchwort ein und ihr kommt zu einer Seite, die einen Link enthält, wo ihr den Missbrauch melden könnt. Hier müßt ihr nur die Artikelnummer, den Käufer und den mailinhalt korrekt eingeben. Bei der Schilderung des Falls kurz und knapp, denn diese mail landet nicht bei einem Mitarbeiter, sondern wird erst einmal mit einer Standartmail über ein automatisches Mailto-system beantwortet. Erst mit der Antwort auf diese automatische Mail, in der Ihr ausführlich den Fall schildert, auf den ebaymailverkehr mit dem Käufer hinweist und noch einmal den Erpressungstext kopiert, wird Euer Anliegen an einen Mitarbeiter weitergeleitet und geprüft.
Genauso könnt ihr vorgehen, hat der Käufer schon aus Rache negativ oder neutral bewertet.
Wenn ihr Glück habt, regelt das Sicherheitsteam die Angelegenheit zufriedenstellend - aber verlasst Euch nicht darauf. Vor ungerechtfertigten Bewertungen seit ihr nicht geschützt.
Verseht diese Bewertungen mit einem Kommentar unter Hinweis auf einen Ratgeber, den ihr zu dieser Aktion verfasst und informiert so alle anderen Mitglieder von dieser Angelegenheit.



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden