Minolta Dimage 7

Aufrufe 13 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Fast schon ein Klassiker ist die Dimage 7 von Minolta. Mit ihren 5,2 Megapixeln ermöglicht sie problemlos die Entwicklung von Postern und hat das notwendige Potential für ausreichend Nachbearbeitung.
Ihr Alter kann sie jedoch nicht verleugnen; somit hat sie für heutige Verhältnisse doch einige (schwerwiegende) Nachteile:

1. enormer Stromverbrauch! Wer mit der Dimage 7 unterwegs ist, sollte immer reichlich - und vor allem gut geladene - Akkus mitführen. 0-8-15 Akkus aus dem Aldi reichen da nicht um mit der Dimage reichlich Bilder zu machen.

2. Der Autofokus hat einige Probleme wenn es finster wird. Somit kommt man mitunter nicht umhin, den Fokus in der Dämmerung manuell einzustellen.

3. Die USB-Datenübertragung ist extrem langsam.

Natürlich gibt es auch einige Vorteile, die der Klassiker mit sich bringt:

Aufgrund ihres Alters bekommt man die Dimage 7 oftmals schon sehr günstig. Bevor man sich also eine billig-Kamera kauft, dann doch lieber eine gebrauchte Minolta, die durch die Verwendung von CF-Karten uneingeschränkt aufwärtskompatibel ist und durch das gute Objektiv klasse Bilder macht. Auch durch die normalen Mignon Akkus ist man hier auf Zubehör- oder Ersatzteillieferungen nicht angewiesen. Diese bekommt man doch überall und ohne Probleme. Allerdings sollte man an einem Ladegerät nicht sparen....

FAZIT:
Wer ein gutes Ladegerät für Mignon-Akkus besitzt, kann mit der Dimage durchaus glücklich werden. Die Kamera liefert hervorragende Bilder und hat ein ausgesprochen gutes Objektiv. Es empfiehlt sich als Zubehör jedoch auf jeden Fall ein zweiter Satz Akkus und einen externen Card-Reader, da die USB-Übertragung über das zugehörende Kabel viel zu langsam ist. Für Profis und echte Vielfotografierer ist sie jedoch nur bedingt geeignet. Auch über ein externes Blitzgerät sollte man ernsthaft nachdenken.



Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden