Mineralien - Schmuck der besonderen Art

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mineralien - Schmuck der besonderen Art

Mineralien begeistern als Schmucksteine zahlreiche Sammler und Schmuckliebhaber auf der ganzen Welt. Wir stellen Ihnen Mineralien und ihre Besonderheiten näher vor. Entdecken Sie die beliebtesten Edel- und Schmucksteine vom sagenumworbenen Smaragd bis zur Gruppe der Quarze.

  

Mineralien als Schmucksteine - faszinierende Naturwunder als Schmucktrends

Bei Mineralien handelt es sich um chemische Verbindungen oder Elemente, die kristallin gebildet werden. Es gibt weltweit rund 5500 verschiedene Minerale, von denen die meisten anorganisch sind. Mineralien bilden sich durch eine Kristallisation aus wässrigen Lösungen, magmatisch oder aus der Luft. Auch Organismen können Minerale bilden. Es gibt Mineralien in den unterschiedlichsten Farben, verschiedenen Dichten und Härten. Zu den Mineralien gehören auch viele Edel- und Schmucksteine.

  

Edel- oder Schmuckstein? Mineralien-Wissen

Besonders schöne und seltene Mineralien wie der grüne Smaragd werden traditionell als Schmuck getragen. Die meisten Mineralien mit einer Mohshärte von weniger als sieben gehören dabei zu den Schmucksteinen. Die Mineralien mit einer Mohshärte von sieben und höher erreichen die sogenannte Edelsteinhärte und werden damit zu den Edelsteinen gezählt. Zu den Merkmalen von Edel- und Schmucksteinen gehört außerdem ihre Transparenz. Auch der Diamant ist ein Mineral und zählt als härtester natürlicher Stoff zu den meistgehandelten Edelsteinen. Die meisten für Schmuck verwendeten Diamanten sind im Brillantschliff gearbeitet, der sich durch eine optimale Brillanz auszeichnet und den Edelstein durch Lichtbrechung optisch zum Funkeln bringt. Auch alle anderen für Schmuck verwendeten Mineralien werden aufwendig geschliffen und poliert. Der Schliff verstärkt den Glanz der Steine und hebt optische Effekte hervor.

  

Beliebte Mineralien: Das sind die Schmuck-Klassiker

Neben dem Diamanten als Königin der Edelsteine gibt es weitere exklusive Edelsteine wie den Rubin und Saphir. Zu den bedeutendsten Mineralien gehört die Gruppe der Quarze mit einer Vielzahl von Varietäten wie dem violetten Amethyst, dem gelben Citrin und dem roséfarbigen Rosenquarz. Auch bei Achaten und Onyxen handelt es sich um Varietäten des Minerals Quarz. Zu den bekanntesten Varietäten des Minerals Beryll gehören exklusive Steine wie der Aquamarin und der Smaragd.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden