Mietwagen Dominikanische Republik

Aufrufe 9 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mietwagen in der Dominikanischen Republik

Strassen-Verkehrsregel, Fahrzeugwahl, Fahrerlaubnis, KFZ Versicherung
(weitere Informationen zu diesem Thema auf meiner Mich-Seite)

Strassen-Verkehrsregel:

Eigentlich wie in Deutschland und ueberhaupt kein Problem, man sollte nur einige landesuebliche Regeln kennen. Es ist jedenfalls erheblich einfacher als in Paris oder Rom.
Alles ist erheblich weniger Reglementiert als in Deutschland, man fuehlt sich freier, aber muss natuerlich auch dementsprechend aufmerksamer fahren. Rechtsabbiegen ist erlaubt auch wenn gradeaus rot ist. (wie zB. in USA) sofern fuer die Rechtsabbieger keine gesonderte Ampel vorhanden ist. Generell haengen Ampeln dort, wo man sie als Europaer nicht vermutet, also etwas aufpassen. Vor allem in Santo Domingo, Santiago und groesseren Ortschaften. Auf dem Lande haben Ampeln (sofern sie funktionieren und grade Strom da ist) eher den Character einer Empfehlung und werden weniger beachtet, also aufpassen und wachsam fahren. Auch in den Stadten ist Vorsicht geboten, denn ab und zu wird der Verkehr trotz funktionierender Ampel von einem Polizisten geregelt, dessen Handzeichen vorrang haben. Aufzupassen ist auch in den Stadten auf Abbiegeverbotsschilder, denn dies ist ein gefundenes Fressen fuer die unterbezahlte Polizei, die dort meist auf die naechste Geldquelle wartet. So etwas kann bis zu 100 US$ kosten, noch unangenehmer der Fuererscheineinzug, den man sich dann gegen Zahlung des Bussgeldes (bei der Banco de Reservas) gegen Quittung wieder abholen darf. Eine andere Einnahmequelle ist das Telefonieren mit Mobielfunkgeraeten (ca. 40 US$) oder nciht angeschnallt sein (ca 20 US# aber nur, sofern das Fahrzeug Gurte besitzt). Kontrollen fuer Geschwindigkeitsueberschreitung oder Alkoholkonsum gibt es nicht, sollte man aber im eigenen Interesse nicht uebertreiben.
Auf der Autobahn sind 100 bzw. 120 Km/h erlaubt, es werden meist zwischen 80 und 140 gefahren und zwar von allen Arten von Fahrzeugen. Schneller ist keinstenfalls selbst in dringenden Faellen zu empfehlen da keine Leitplanken vorhanden sind und Tiere sowie Menschen hin und wieder die Fahrbahn kreuzen.und der Bremsweg einfach zu lang wird. Auf Landstrassen ist 60 bzw 80 erlaubt, es wird zwischen 60 und 120 gefahren. Nachts ist erhebliche Vorsicht geboten, da Tiere (Kuehe, Esel, Hunde) den warmen Asphalt der Strasse nutzen um sich zu waermen und somit plotzlich vor Ihnen auf der Strasse liegen. Auch sind Schlagloecher schlechter zu sehen, insbesondere wenn es ausnahmsweise regnen sollte. Mittlerweile ist den Leuten wiedererwartend auch hier die Bedeutung des Schalters zum wechseln des Fernlichtes auf Abblendlicht gelaeufig geworden und es wird erheblich oeffters davon Gebrauch gemacht als man sich noch vor Jahren zu traeumen erhoffte. Dennoch gibt es etliche Fahrzeuge, insbesondere Kleinkraftraeder ohne Beleuchtug oder zumindestens ohne Rueckleuchten. Ein links winkender Arm bedeutet allerdings nicht zwingenderweise den Wunsch links Abbiegen zu wollen, sondern macht wahrscheinlich auf nicht funktionierende Bremslaeuchten aufmerksam und dass das Gefaehrt wahrscheinlich gleich stehen bleiben wird.
 

Fahrzeugwahl:

Sie sollten sich auf alle Faelle vor Anmietung des Fahrzeuges ueber die oertlichen Gegebenheiten informieren und je nach Art der Verwendung das entsprechende Fahrzeug waehlen. Kleinere Wagen sind in der Stadt wegen des geringeren Verbrauchs zu empfehlen, auf dem Land und fuer laengere Fahrten ist jedoch auf alle Faelle ein SUV oder Jeep schon wegen der hoeheren Sitzposition und der groesseren Reifen dringend zu empfehlen.


Fahrerlaubnis:

In der Dominikanischen Republik koennen Sie bis zu 3 Monaten mit Ihrem deutschen oder europaeischen Fuehrerschein fahren, danach muessen Sie einen lokalen erwerben. Dies geschieht etweder durch Ablegen eines Multiple Choice Testes  (ca 100 Euro, allerdings in spanisch, aber durch die Zeichen meist selbsterklaerend und ca. 70% richtig reicht) oder den Fuehrerschein im Konsulat bestaetigen und umschreiben lassen (ca. 200 bis 300 Euro). Mit dieser Fahrerlaubnis kann man uebrigens auch in Europa 3 Monate fahren.

 

Versicherung:

Ihr Mietwagen sollte nicht nur versichert sein (was Sie bei Erhalt der Wagenpapiere unbedingt ueberpruefen sollten, es muss sich eine gueltige Versicherungskarte und der Fahrzeugbrief genannt Martrikular dabei befinden) sondern sie sollten sich auch nach Schadenshoehe und der Hoehe der Kaution bei Unfall erkundigen.Die guenstigsten Versicherrungen decken grade mal 150 Euro ab und beinhalten keine Kaution. Eine derartige Versicherung ist fuer Sie natuerlich wertlos. Die Kaution ist dringend erforderlich, damit Sie im Schadensfall mit Personenschaden nicht auf der Polizeiwache verbleiben muessen, sondern die Versicherung die Kaution stellt um Sie wieder auf freien Fuss zu setzen. Dies sollte mindestens bis 5.000 Euro abgedeckt sein.

Obwohl wir mittlerweile mehrere taussend Vemietungen in unsererem 10 jaehrigen Bestehen unserer Autovermietung durchgefuehrt haben, hatten wir erst 2 Unfall Schaeden und nur 4 Fahrzeug Ausfaelle (Bordelektrik) was einerseits auf Wartung der Fahrzeuge nach deutschem Standard aber auch anderseits unserer verantwortungsvollen Kundschaft zu verdanken ist.

Bewertungen und Foren sind sicher eine gute Entscheidungshilfe zuverlaessige Mietwagen auszuwaehlen.

Mit freundlichen Gruessen

Peter Meyn
KobiRent S.A.
001 (809) 481-4453

Weitere Informationen zur Dominikanischen Republik sind auf meiner Mich-Seite zu finden.
http://members.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewUserPage&userid=pietmeyn

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden