Microsoft vs. Apple – WindowsPC vs. Mac: Konkurrenten im Vergleich

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Microsoft vs. Apple – WindowsPC vs. Mac: die ewigen Konkurrenten im Vergleich
Steve Jobs sagte 1996 über Microsoft: „Das einzige Problem mit Microsoft ist, dass sie keinen Geschmack haben.“ Bill Gates hingegen hatte als Reaktion auf das Erscheinen des iPads nichts als ein kühles „It’s okay“ übrig. Steve Jobs zählt auch über zwei Jahre nach seinem Tod zusammen mit Bill Gates zu den schillernden Figuren und Visionären der IT-Welt. Die Rivalität zwischen beiden spiegelt sich in einem „Kampf der Systeme“ wider, wobei Microsoft derzeit die Marktführerschaft innehat. Dennoch ist die Entscheidung für einen Mac oder Windows-PC häufig eine Einstellungssache. Welche Kriterien rund um Microsoft und Apple für welches System sprechen, lesen sie im Folgenden:   

Die Hardware-Komponenten – von Einheitlichkeit bis zu endlos kreativem Freiraum
Microsoft bietet für jeden Einsatzzweck und für jeden Typ eine passende Hardware-Ausstattung. Ob für den Hardcore-Gamer, der sich als Hobbybastler seinen PC nach seinen Ansprüchen und Vorstellungen selbst zusammenbaut und dabei auf Schnäppchenjagd ist oder den tippfaulen Unternehmer mit großem Geldbeutel, der sich gern etwas Luxus gönnt – Microsoft-Produkte wie die Windows-PCs oder auch Windows-Smartphones gibt es von kostengünstig bis luxuriös teuer und die Hardware-Komponenten in einer nahezu endlos erscheinenden Vielfalt. Apple hingegen bietet gezielt nur Lösungen im mittleren und oberen Preissegment an, gern auch in der Luxusklasse. Diese umfassen einschließlich des iPads, iPhones und iPods eine deutlich geringere Palette an Möglichkeiten und bieten einen erheblich kleineren Freiraum für individuelle Ansprüche, da sie einzig von Apple zusammengestellt werden können.

Die Sicherheit – Zielscheibe für Hacker oder Sorgenfreiheit?
Durch die Marktführerschaft von Microsoft und den Fakt, dass neun von zehn Computern Windows-PCs sind, geraten ausgerechnet diese in den Fokus der Hacker, die auf diese Weise mit Würmern, Viren und Co. eine viel größere Reichweite erzielen können. Mac-Anwender hingegen müssen sich in der Regel weniger Sorgen um die Sicherheit machen. Allerdings führte der Chaos Computer Club erst im September des vergangenen Jahres vor, dass auch Apple-Anwendungen nicht unantastbar sind – ihnen gelang es, kurzerhand die biometrischen Sicherheitsfunktionen des Apple TouchID zu umgehen. Dennoch spricht in punkto Sicherheit viel für den Kauf eines Apple-Geräts.  

Programmvielfalt versus minimalistische Ausrichtung
Die größere Individualität und die starke Marktdurchdringung resultieren bei Microsoft darin, dass es eine riesige Bandbreite an Software oder (kostenlosen) Applikationen für Windows-Systeme gibt, dass Firmen bevorzugt Windows-Anwender behandeln und dass viele Multimedia-Anwendungen erst nach Monaten auf Mac-Systemen erscheinen. Die Apple-Software gilt im Gegenzug als spaßig und innovativ. Das Interface des Mac OS sorgt mit seinem minimalistischen Design für den Fokus auf das Wesentliche und das Windows-Betriebssystem läuft auch auf einem Mac. Wer jedoch auf Programmvielfalt Wert legt, der ist mit einem Windows-PC gut beraten.

Störungen und schädliche Applikationen
Erst Ende des vergangenen Jahres machte das neue Apple-Betriebssystem iOS7 negative Schlagzeilen: wer dies auf sein iPhone lud, musste sich anschließend in Verzicht auf Wlan und Bluetooth üben. Diese Form der Störanfälligkeit scheint jedoch für Apple nicht die Regel zu sein, denn Macs und Apple-Produkte sind weitaus weniger empfänglich für Störungen oder das System verlangsamende Demo-/Ad-/Spyware als die Apple-Produkte. Begründet ist dies mit der Ausrichtung von Apple, das als einziges Unternehmen weltweit Hard- und Software aus einer Hand anbietet und somit alles präzise aufeinander abstimmen kann.

Gibt es einen Sieger im „Kampf der Systeme“?
Sowohl die Produkte von Microsoft als auch von Apple bieten Vor- und Nachteile. Je nachdem, was Ihnen wichtig ist – Design, Preis, Ausstattung oder auch Sicherheit – sind Sie mit einem Mac oder Windows-PC besser beraten. Einen klaren Sieger gibt es nicht.
Egal, wen Sie für sich zum Sieger des „Kampfes der Systeme“ küren: die entsprechende Hardware und Sicherheitssoftware sowie eine kompetente Beratung bekommen Sie im qualifizierten Telekommunikations-Fachhandel.
 
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden