Microsoft Office 2013: Klassiker in neuem Gewand

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Man muss schon sehr lange zurückdenken, um sich an Zeiten zu erinnern, in denen MS Office noch nicht das Maß aller Dinge in Sachen Büro-Software war. Denn heute bestimmen die Büro-Suites aus Redmond eindeutig den Markt.

 

Micorsoft Office 2013: Klassiker in neuem GewandKlassiker in neuem Kleid: PowerPoint im Office-Paket 2013. (Copyright: Microsoft)

 

Der Platzhirsch unter den Office-Paketen

Vor vielen, vielen Jahren hieß die Textverarbeitung meist WordPerfect, Tabellen kamen aus Lotus 1-2-3 und als Datenbank war dBase im Einsatz. Heute belegen die aktuellen Office-Pakete von Microsoft regelmäßig alle Podiumsplätze im Verbreitungs-Ranking.

 

Mit gehörigem Abstand folgen dann Programme wie OpenOffice, LibreOffice, Corel WordPerfect Office oder IBM Docs auf den hinteren Plätzen. Der Gesamtmarktanteil der Office-Pakete aus dem Haus Microsoft dürfte zwischen 70 und 80 Prozent liegen

 

 

Konkurrenz aus dem eigenen Haus

Zum Office-Paket Home & Student 2013 gehört neben den Klassikern Word, Excel und PowerPoint auch das Notizprogramm OneNote. (Copyright: Microsoft) Aktuellstes Modell im Reigen der klassischen Microsoft-Office-Pakete ist MS Office 2013. Allerdings tut sich dieses Paket ein wenig schwer, sich gegen die Konkurrenz aus dem eigenen Haus durchzusetzen - MS Office 2010, aber auch noch MS Office 2007, erweisen sich als hartnäckige Gegner, die derzeit marktanteilsmäßig sogar noch die Nase vorne haben.

 

Das liegt vor allem daran, dass sich die Änderungen gegenüber den Vorgängerversionen von Microsoft Office 2013 in Grenzen halten. Viele Anwender sehen daher keinen Grund, ein Upgrade vorzunehmen.

 

Angepasst wurde unter anderem die Benutzeroberfläche, die sich jetzt im Stil von Windows 8 präsentiert, das ebenfalls um eine breitere Akzeptanz kämpfen muss. Mit der Einbindung von Microsoft OneDrive ist es zudem nun möglich, Dokumente direkt in der Cloud zu speichern und mit dem Offline-Bestand zu synchronisieren. Außerdem wurden das bekannte Skype und das weniger bekannte Yammer in die Office-Programme eingebunden.

 

Ansonsten verbergen sich viele Neuerungen im Detail, bereits vorhandene Funktionen wurden verbessert oder aufgepeppt. So lassen sich jetzt zum Beispiel PDF-Dokumente direkt in Word öffnen und bearbeiten. Individuell erweitern lässt sich der Funktionsumfang noch durch das Hinzufügen von Apps, etwa um Adressen aus Outlook direkt auf den digitalen Karten von Bing Maps anzuzeigen oder externe Inhalte in Office-Dokumente zu integrieren.

 

 

Vielfältige Versionen im Angebot

Excel 2013 präsentiert sich aufgeräumter und optisch anspruchsvoller. (Copyright: Microsoft) Wie bei Microsoft üblich, steht auch Office 2013 in zahlreichen unterschiedlichen Versionen zur Verfügung. Diese unterscheiden sich vor allem im Umfang der enthaltenen Programme und damit auch im Preis. Zudem wird unterschieden, ob die Office-Suite nur auf einem Rechner oder für mehrere Benutzer installiert werden soll.

 

Für Tablets unter dem wenig verbreiteten Betriebssystem Windows RT gedacht ist 'Office RT'. Die für den reinen Privatgebrauch bestimmte Version 'Home & Student' umfasst Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Wer sich für 'Home & Business' entscheidet, erhält zudem noch Outlook.

 

Die nächstgrößere Fassung heißt 'Standard' und verfügt zusätzlich über den Publisher, der es erlaubt, Druckpublikationen, Websites, E-Mail-Headlines und Produktpräsentationen zu erstellen. In der Version 'Professional' kommt dann auch noch das Datenbanksystem Access hinzu.

 

Klar an Anwender aus dem Unternehmensumfeld wendet sich schließlich die Variante 'Professional Plus', für die Volumenlizenzen abhängig von der Zahl der Anwender erhältlich sind. Mit dem Programm InfoPath ist zudem eine Lösung zur Erstellung XML-basierter Formulare sowie mit Lync ein Server-basiertes Kommunikationssystem integriert.

 

> Zurück zum Themen-Überblick

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden