Microsoft Office 2007 oder 2003 ?

Aufrufe 122 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Seit Februar 2007 ist das neue Microsoft Office 2007 im Handel.

War in den ersten Wochen nach der Markteinführung die Nachfrage noch recht hoch, so ist jetzt zu beobachten, dass viele Anwender immer noch lieber auf das bewährte Office 2003 zurückgreifen.

Woran liegt's?

Zum einen am Preis. - Die Preise für das Office 2007 sind einfach viel zu hoch. Ein Anwendungspaket wie das Office 2007 Professional wird im Einzelhandel für weit über 500 Euro angeboten. Bei Ebay muss man auch noch gut 350 Euro für dieses Paket bezahlen (Neu & Sofort).

Das vom Anwendungsumfang vergleichbare Office 2003 ist bei Ebay für etwa 100 Euro weniger zu haben (ebenfalls Neu & Sofort).

Da sowohl Office 2003, als auch Office 2007, unter den aktuellen Microsoft Betriebssystemen (Windows Vista, XP, 2003, 2000) funktionieren, gibt es keine betriebssystemtechnischen Gründe für das eine oder das andere Office.

Zum anderen an der Ausgereiftheit. - Das Office 2003 wurde im Laufe der letzten Jahre durch mehrere Updates und insbesondere das Servicepack 2 stabilisiert und optimiert, befindet sich daher durchaus noch auf dem aktuellen Stand, während die "Kinderkrankheiten" des Office 2007 erst noch von Praktikern aufgespürt und dann von Microsoft behoben werden müssen.

Meine Empfehlung:

Wenn Sie heute ein Microsoft Office kaufen möchten, greifen Sie insbesondere aus wirtschaftlichen Gründen zum Office 2003. Es bietet alles, was Privatpersonen und Unternehmen für die tägliche Arbeit benötigen. Außerdem ist es aufwärts und abwärts kompatibel. Aufgrund der Erfahrungen ist damit zu rechnen, dass Ihnen das Office 2003 während der nächsten Jahre (mindestens im Abschreibungszeitraum) eine wertvolle Hilfe bei Ihrer Arbeit am PC sein wird.

 

Stand: Mai 2007

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden