Messgeräte

Aufrufe 2 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Für ernsthafte Koi-Halter oder auch Aquarianer stellt sich irgendwann die Frage, ob Tropftests die Mittel der Wahl sind. Jeder fängt klein an, und das ist auch gut so. Aber irgendwann kommt der Punkt, wo man mit den teils vernünftigen, teils sehr ungenauen Tests der einschlägigen Anbieter nicht mehr auskommt. Bei mir fing es mit einem PH-Mesgerät an, ein China-Produkt was man hier findet. Danach kam ein PH-Messgerät der Firma Hach-Lange, welches erstaunlicherweise erheblich andere Werte anzeigte. Schnell wurde mir klar, dass die Streuung von Tropftest zu genauem PH-Messgerät inakzeptabel ist. Danach habe ich mir ein Sauerstoffmessgerät, ein Messgerät für Leitwert und eine Elektrode für den Redox-Wert angeschafft. Alle Geräte sind mittlerweile von der Firma WTW, weil ich mit der Genauigkeit und Bedienbarkeit absolut zufrieden bin. Ebenso ist der Kundendienst hervoragend, schnell und qualifiziert, besser geht's nicht. Der Unterschied von Messgeräten, die für Profis entworfen wurden zu den Hobby-Produkten ist riesig, von den Tropftests ganz zu schweigen.

Als Fazit  kann ich sagen, dass ich lieber auf ein gutes Messgerät spare als mir ein billiges Gerät zu kaufen. Es hängt viel von genauen Messwerten ab, speziell beim PH-Wert kann man seine Koi schnell mit einer Fehlmessung und einer anschließenden Fehldosierung über den Jordan schicken. Das sollte jederzeit bewusst sein.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden