Messer wetzen / schärfen auf einem Wetzstahl

Aufrufe 7 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Der Wetzstahl
Damit auch bei ständigem Gebrauch die Schärfe eines Messers nicht nachlässt, wetzen Sie Ihre Messer regelmäßig auf einem Wetzstahl. Im Laufe der Zeit legt sich die Schneide der Messer um (mit dem bloßen Auge nicht feststellbar). Mit dem Wetzstahl richten Sie die Schneide wieder auf. So bleibt das Messer lange Zeit scharf.

Der Diamant-Schärfstab
Stumpfe Messer werden wieder scharf. Mit der Diamantbeschichtung schleift man von der Klinge Material ab. Somit erhält die Klinge im Bereich der Schneide wieder die richtige Geometrie.

Das Wetzen / Schärfen
Nehmen Sie den Wetzstahl / Schärfstab in die linke und das Messer in die rechte Hand (Linkshänder umgekehrt). Von der Bewegung her muss man die Klinge im Winkel von 20 Grad mit leichtem Druck in Richtung der Schneide über den Stahl streichen. Ziehen Sie beide Seiten der Klinge abwechselnd von der Spitze des Wetzstahls / Schärfstabs und dem Griffende der Schneide über die gesamte Länge hinweg. Nach 6-8 Wiederholungen erhält das Messer wieder seine ursprüngliche Schärfe.
Eine Arbeit, die wenig Mühe bereitet und täglich für scharfe Messer sorgt. Der Wetzstahl sollte immer länger als das zu schärfende Messer sein.

DANKE fürs Zuhören.
DANKE für jede Possitiv-Bewertung.

Schaut mal wieder rein auf meiner Ratgeber-Wiese des Wissens.

MfG Euer ebayer/Fachberater Markus ;-)
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden