Messer, Jagdmesser, Welche Messer sind erlaubt?

Aufrufe 908 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Messer / Jagdmesser
Noch immer herrscht Verwirrung bezüglich des neuen deutschen Waffengesetzes, welches seit geraumer Zeit aktiv ist. Auf den folgenden Zeilen werden wir Sie aufklären, worauf Sie bei dem Kauf eines Messers achten sollten. Es kommt vor, dass Messer nach dem Gesetz als Waffe gilt, daher ist es nützlich sich in den Gesetzen auszukennen.

Welche Messer darf man besitzen ?
Welche Messer werden als Waffen eingestuft ?
Demnach müsste es von der Verwendungsweise der Messer abhängen, ob Sie zu den Waffen gezählt werden ?

Was sind Beispiele für verbotene Messer ?
Gibt es Springmesser, die noch erlaubt sind ?
Gibt es Anforderungen an die Klingenlänge ?
Welche Messer darf man mit sich führen ?
Gibt es Regelungen für das Tragen eines Messers ?
Wie sollte man Messer aufbewahren ?
 

F: Welche Messer darf man besitzen?


A: Hierbei gilt: Alle Messer sind erlaubt, es sei denn, sie wurden ausdrücklich verboten. Es gibt keine Einschränkungen für Messer, die nicht dem Waffengesetz unterliegen. Jagdmesser, Sportmesser, Taschen- wie Klappmesser sind Werkzeuge und können vielseitig benutzt werden. Der Kauf, Verkauf und Besitz, sowie das bei sich führen solcher Messer ist von Seiten des Gesetzes legal.
Messer, bei denen es sich nach dem Gesetz um Waffen handelt, sind extra ausgewiesen.
F: Welche Messer werden als Waffen eingestuft?

A: Das Gesetz definiert Messer als Waffen, die ihrem Wesen nach dazu bestimmt sind die Fähigkeit eines Menschen eines Angriffs oder der Abwehr herabzusetzen oder gar zu beseitigen. Vor allem werden Messer zu Waffen gezählt, wenn es sich um Hieb- und Stoßwaffen handelt. Hier definiert das Gesetz wie folgt: Hieb und Stoßwaffen sind " Gegenstände, die ihrem Wesen nach dazu bestimmt sind, unter unmittelbarer Ausnutzung der Muskelkraft durch Hieb, Stoß, Stich, Schlag oder Wurf Verletzungen beizubringen".



F: Demnach müsste es von der Verwendungsweise der Messer abhängen, ob sie zu den Waffen gezählt werden?



A: Jedes Messer kann entfremdend genutzt werden. Das Gesetz kann keine Küchenmesser als Waffen auffassen, da sie nicht zu dem Zweck produziert wurden um anderen Schaden zuzufügen. Wofür ein Messer zu verwenden ist, geht aus den Beschreibungen oder aber der Erfahrung hervor.
Selbst wenn Messer als Waffen gelten, bedeutet das noch lange nicht, dass sie verboten sind. An Personen ab 18 Jahren können auch klassische Hieb- und Stoßwaffen, wie Säbel, Dolche und Degen verkauft werden. Bei diesen Waffen gelten besondere Bestimmungen zu der Aufbewahrungspflicht und das Verbot sie auf bestimmten Veranstaltungen zu führen. Handelt es sich bei dem Messer um Klingen, die an beiden Seiten scharf geschliffen sind, werden sie zu den Waffen gezählt. Bei Messern, die vom Gesetz als Waffen eingestuft wurden gilt das Mindestalter der Volljährigkeit.

Messer, die überwiegen als verbotene Waffen tituliert werden sind jene, die den Zweck haben gegen Menschen eingesetzt zu werden. Mit scharfen Schneiden oder Klingenspitzen können sie verwendet werden um die Angriffs- und Abwehrfähigkeit  von Menschen herabzusetzen oder zu beseitigen. Diese werden von dem Gesetz gesondert angeführt.



F: Was sind Beispiele für verbotene Messer?



A: Springmesser. Hierbei handelt es sich um Messer, deren Klingen durch Aktivierung ausgefahren und festgestellt werden können.



Faltmesser ( auch bekannt als Butterflymesser oder Balisong-Messer). Messer mit zweigeteilten, schwenkbaren Griff
.
Faustmesser. Messer, welches in der geballten Faust geführt wird, die Klinge steht quer zu dem Griff.

Besondere Vorsicht gilt bei Messern, deren Eigenschaften nicht sofort ersichtlich sind. Zu den verbotenen Waffen zählen demnach auch Messer, die der Form nach einem anderen Gegenstand gleichen oder welche vortäuschen.



F: Gibt es Springmesser, die noch erlaubt sind?



A: Erläuterungen zu den Kriterien werden sind im Waffengesetz vermerkt. Danach sind Springmesser erlaubt, wenn
 - die Klinge nicht nach vorne herausschnellt, sondern seitlich aus dem Griff springt.
 - die Klinge nicht länger ist als 8,5 Zentimeter ist. "Springer dürfen seit bei eBay nicht eingestellt werden"
 - die Klinge in der Mitte eine Breite aufweist, die mindestens 20 Prozent der Klingenlänge entspricht.
 - die Klinge einen durchgehenden Rücken hat.

Sind alle diese Eigenschaften erfüllt, so ist das Messer nicht als Waffe zu beurteilen. Sollte nur eines der Eigenschaften nicht erfüllt sein, ist das bereits illegal.



F: Gibt es Anforderungen an die Klingenlänge?



A: Hierbei ist zu beachten, dass es nur bei Springmessern Einschränkungen gibt.
Für alle anderen Messer (auch solche die als Waffen eingestuft wurden, da sie zum Beispiel auf beiden Klingenseiten scharf geschliffen ist) gibt es keine Begrenzung.

Die Einstufung eines Messers als Waffe ist ebenfalls unabhängig von der Klingenlänge.

Gerüchten ist kein Glauben zu schenken, die besagen, dass Messer ab einer Klingenlänge von 25 Zentimetern oder Taschenmesser ab zehn Zentimetern zu den Waffen gezählt werden.



F: Welche Messer darf man mit sich führen?



A: Alle Messer, die gesetzlich nicht verboten sind, darf man in der Öffentlichkeit bei sich tragen. Für öffentliche Veranstaltungen gibt es jedoch gesetzliche Vorlagen:
"Wer an öffentlichen Vergnügungen, Volksfesten, Sportveranstaltungen, Messen, Ausstellungen,  Märkten  oder ähnlichen öffentlichen Veranstaltungen teilnimmt, darf keine Waffen bei sich führen."

Wenn Messer nicht als Waffen eingestuft sind, dürfen sie auch in öffentlichen Veranstaltungen getragen werden.



F: Gibt es Regelungen für das Tragen eines Messers?



A: Der Träger ist verpflichtet nach § 38 bei dem Tragen eines Messers seinen Personalausweis mitzuführen.



F: Wie sollte man Messer aufbewahren?


A: Es gibt nur eine Regelung für Messer die als Waffen eingestuft wurden. Hier sagt der Gesetzgeber: "Wer Waffen besitzt, hat Vorkehrungen zu treffen, um zu verhindern, dass diese abhanden kommen  oder Dritte sie an sich nehmen."
Dies gilt auch für Hieb- und Stoßwaffen, so auch für legale Springmesser.

Es ist völlig ausreichend ein Messer in einer normal abgesicherten Wohnung aufzubewahren. Wenn sich Kinder in den Haushalt befinden, sollte man sichergehen, dass die Messer ausserhalb der kindlichen Reichweite gelagert werden. Das Gesetz erlaubt es nur Volljährigen Umgang mit verbotenen Messern.

Für alle anderen Messer gibt es keine Vorschriften.

Zu den verpflichtenden Neuerungen im Waffengesetz gehört auch im Bereich Werbeschriften und Anzeigen der anzuführende Hinweis: "Abgabe an Personen mit vollendeten 18. Lebensjahr".


ACHTUNG!
Neuestes Waffengesetz!

Der Bundestag hat das Gesetz zum Führen von Messern und Waffenimitaten verschäft und wird es in Kürze verabschieden.
So ist es dem Bürger nicht mehr gestattet gefährliche Messer und täuschend echt aussehende Waffenimitate, sogenannte Anscheinswaffen, in der Öffentlichkeit zu tragen.
Es ist künftig verboten Messer in der Öffentlichkeit zu führen welche länger als zwölf Zentimeter sind oder die per Kopfdruck aufspringen.
Was unter gefährliche Waffen zu verstehen ist, ist oben bereits aufgeführt.

Es soll dem Berufstätigen jedoch nach wie vor erlaubt sein ein Messer zu führen, auf diese Weise ist es den Jäger wie dem Angler nicht untersagt ein angemessenes Messer bei sich zu tragen.

Fazit: Viele eBayer verwechseln zwischen dem Punkt ein Messer zu besitzen und ein Messer mitzuführen.

Sie dürfen diese besitzen, wenn die Messer nicht von den 3 ausgeführeten Sorten in diesem Ratgeber sind auch wenn die Klingenlänge über 12 cm ist.


L.G
E-Commerce-Live Team

Mehr Info finden Sie unter: http://www.e-commerce-live.com/Messer-Jagdmesser.html
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden