Mercedes Benz Coupe C 124 (W 124) E-Klasse

Aufrufe 65 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Unterschiede zum 4-Türigen W124 Standardmodell

  • Die Typenbezeichnung des Coupes ist C 124.
  • Gegenüber dem überall anzutreffenden Standardmodell der w 124 Baureihe ist das Coupe ein 4 Sitzer, welches allerdings hauptsächlich als 2 Sitzer ausgelegt ist.
  • Der Wegfall der B-Säule setzte die Entwickler der Mercedeswerke vor ein Problem der Torsionssteifigkeit und  der hiermit verbundenen Crashsicherheit des Fahrzeuges. Dieses Problem wurde mit einer hochfesten und überdimensionalen Seitenkonstruktion im Türbereich gelöst.
  • Ein um einige Zentimeter geringere Fahrzeuglänge unterscheidet das Coupe von seinem größeren Bruder.
  • Die Rückbank des Coupes unterscheidet sich gegenüber der Limousinenrückbank erheblich. Es stehen nur 2 Sitzplätze auf der Rückbank zur Verfügung, was durch die extrem stärkere  Seitenkonstruktion und den Gurtbringermechanismus bedingt ist.
  • Die Fahrer- und Beifahrertür weisen keine Fensterrahmen auf.
  • Das Gepäckträgersystem ist anders (beim Coupe wird der Träger auf das Dach in speziell vorgesehenen Gewindeaufnahmen eingeschraubt, bei der W 124er Baureihe wird der Gepäckträger zwischen Türrahmen und Dach eingeklemmt.
  • Die ,,Rückbankpassagiere" haben auch zwei Seitenscheiben zum kurbeln.
  • Sehr große Türen machen ein Ein- und Aussteigen zum Vergnügen.
  • Die Erreichbarkeit der Rückbank ist für erwachsene Rückbankpassagiere leider beim Coupe nur duch erhebliche akrobatische Verrenkungen möglich.
  • Der Anschnallgurt wird durch einen Gurtbringer aus dem hinteren Bereich angereicht (leider ein erheblicher Schwachpunkt).
  • Das Coupe wurde seit Anfang an mit Seitenplanken ausgestattet.
  • In der Grundausstattung des Coupes ist eine Fernbedienung enthalten (ab Faceliftversion).
  • Die beiden Rückenlehnen der Vordersitze weisen eine Arritierung auf, die nur bei laufendem Motor aktiviert werden, ansonsten sind die Rückenlehnen frei beweglich.

Für wen ist ein Coupe interessant

  • Ein Coupe ist für Familien, bedingt durch das geringere Platzangebot, nicht empfehlenswert.
  • Das Coupe ist für Alleinfahrer ideal, weil es durch die größeren Türen mehr Platz bietet und ein erheblich bequemeres Ein- und Aussteigen bietet.
  • Für ein sportliches Pärchen ist das Fahrzeug selbstverständlich auch ideal.

Empfehlungen für den Kauf eines C 124 Coupe


Ein Coupe der w 124er Baureihe ist auch heute bei Liebhabern sehr begehrt und wird jüngeren Baujahren oft vorgezogen. Der W 124 ist legendär für Wertbeständigkeit und eine fast ,,unkaputtbare" Qualität, das gleiche gilt natürlich auch für das Coupe.
Es empfiehlt sich der Kauf eines der letzten Modell der Baureihe mit dem Stern auf der Motorhaube und der modernisierten Kühlermaske, weil Mercedes dieser Baureihe eine überarbeitete Motorenpalette mit 4Ventiltechnik spendierte. Besonders preisgünstig in Steuern und Verbrauch ist der E200 und der E220.
Für den Stadtverkehr ist der E200 spritzig und sehr schnell (mit Automatikgetriebe). Sollten Sie viel Langstrecke fahren empfiehlt sich ein E220er, weil der Motor eine bessere Elastizität bei hohen Geschwindigkeiten hat. Bei dem Kauf Sollten Sie sorgfältig die Gurtbringer ausprobieren - die sind ein filigraner Schwachpunkt. Der Kauf eines Fahrzeuges mit 4matik ist nicht empfehlenswert, weil die 4matik nicht unproblematisch ist. Das Fahrzeug sollte nicht nur vorne elektrische Fensterheber haben, sondern auch hinten.
ASR wäre für den Winter sehr empfehlenswert. Ein weiterer Schwachpunkt der Coupereihe ist die Heckscheibe, weil sie nicht wie viele aus Einfachglas besteht, sondern aus Verbundglas. Viele ältere Modelle weisen milchige Verfärbungen in den unteren Eckbereichen auf, weil die Heckscheibe durch die Verwindung der Karosse einem gewissen ,,Verschleiß" unterliegt - sehr ärgerlich!!! Es empfiehlt sich dringend die Reserveradmulde auf Rostspuren zu untersuchen. Weiterhin sollten Sie die beiden Seitenverkleidungen im Kofferraum (aus dickem Textil) anliften, oder besser ausbauen und mit einer Taschenlampe die Falze auf Rost untersuchen. Die mit Kunststoffkappen versehenen Wagenherberaufnahmen sollten Sie auf Rost überprüfen.
Das Zündschloss ist leider auch ein sehr teurer Schwachpunkt (Sollte der Schlüssel im Zündschloss nicht mehr drehbar sein, müssen schwere Geräte ran und es sind etwa 749,00 Euro fällig. Sollten Sie dieses problem haben, spritzen Sie auf keinen Fall Gleitmittel in den Zylinder - dann ist Hopfen und Malz verloren. Stellen Sie die Schaltung auf P bzw. bei Schaltgetriebe kuppeln Sie auf Neutral und ziehen Sie die Handbremse an. Bauen Sie die Zündschlossverkleidung ab. Stecken Sie den Schlüssel in das Zündschloss und bewegen Sie den Schlüssel vorsichtig hin und her bis Sie in Stellung 1 kommen - das ist ein Glücksspiel und kann sehr lange dauer, verlieren Sie also nicht den Mut, Sie können etwa 300 Euro sparen. In Stellung 1 kann das Schloss mit einem Spezialdraht demontiert werden!).

Unterhaltskosten für das C 124 Coupe

Naturgemäß ist der Unterhalt eines Coupes teurer, als der einer Standardlimousine aus W 124er Baureihe. Die Produnktionszahlen zeigen hierbei schon einen ersten Grund auf:
Strandardmodelle über 2.000.000 Stück                      Coupes etwas über 140.000 Stück
Die Vollkaskoversicherung für ein selteneres Fahrzeug ist teurer als für ein Standardmodell.
Die Anfälligkeit einiger spezifischen Komponenten erfordert einen größeren Geldbeutel (Gurtbringer, Fensterheber, Fernbedienung, Sitzarritierung ...). Die C 124er Reihe ist erfreulicherweise Euro 2 tauglich und kostet nur ca. 7,50 Euro á 100 qcm und kann durch einen Zettel durch Mercedes (in jeder Mercedeswerkstatt erhältlich) auf Euro 2 umgeschrieben werden. Es empfiehlt sich bei einer neuen Abgasanlage ein paar mehr Euro auszugeben und eine Edelstahlanlage zu kaufen - einige Hersteller bieten 30 Jahr Garantie!!! Beim Verbrauch ist das Fahzeug erfreulich günstig:

8,4 l    auf    100 Km    bei    120 Km/h Durchschnitt  ( 4-Gang Automatikgetriebe E200)
9,3 l    auf    100 Km    bei    140 Km/h Durchschnitt  ( 4-Gang Automatikgetriebe E200)

Günstiger als ein        Audi 80 B4          2,0 E       115 PS    5-Gang Schaltgetriebe  (8,5 l   bzw. 10,0 l auf 100 Km)

Ölverbrauch:     1 bis 2 Liter auf 15.000  Km.         Der 230 E verbraucht auch erfahrungsgemäß nach über 350.000 Km nicht wesentlich mehr als am Anfang.

Auch hier ist der Mercedes günstiger:

Etwa 2 Liter    auf     10.000 Km   bei einem   Audi 80 B4          2,0 E       115 PS    5-Gang Schaltgetriebe   (Audi hat bedingt durch die Ventilschaftdichtungen ab 200.000 Km Laufleistung leider einen höheren Verbrauch von durchschnittlich 1 bis 2 Liter auf 1.000 Km).
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden