Meine Gaming Optionen Pro und Kontra

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Hi :-)

Ich bin Pablo aus Berlin, 32 Jahre alt. Neben vielen anderen Hobbies macht es mir wöchentlich, manchmal auch ein paar Stunden täglich Spaß, ein wenig zur Entspannung zu zocken. Ich spiele alles in allem insgesamt knapp 20 Systeme: Win XP, Win 7, Steam, Mac, Android, Wii, GameCube, N64, SNES, GBA inklusive GBC und GB Klassik, PS2 inklusive PSX, PS3, XBox Classic, XBox 360 und Sega Mega Drive. Meine Systeme sind alle unmodifizierte europäische PAL Modelle. Bei dem GB Klassik und der PSX kann ich mich auch ganz gut an die Originale erinnern, aber hier konzentriere ich mich nur auf was ich aktuell spiele. Ohne Ranking, da alles seine Vor- und Nachteile und vor allem Daseinsberechtigung hat. Wie bereits erwähnt, reicht es nur über ca. zwei Dekaden, halt die seit denen ich game, beinhaltet aber von der 16 Bit Ära zu den ersten Next Gen Geschichten viele tolle Optionen. Ich rezensiere meine teilweise subjektiven aber möglichst sachlichen Eindrücke hier nach Hersteller und von der ältesten zur neuesten, Handheld und andere Kategorien ohne chronologische Reihenfolge. Da ich alle Konsolen mag aber auch überall Schwachpunkte sehe, wird es mir dabei leicht fallen, ehrlich und ausführlich zu berichten und vielleicht ein wenig bei einer Kaufentscheidung zu helfen. Über eure Meinungen freue ich mich natürlich auch. Viel Spaß!
Ich damals mit langen Haaren auf der Mission Hyrule zu retten
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Ich damals mit langen Haaren auf der Mission Hyrule zu retten
Dynamisch: Sega MD II Konsole mit Sonic & Knuckles Spiel
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Dynamisch: Sega MD II Konsole mit Sonic & Knuckles Spiel

Sega Mega Drive


- Die Konsole ist sehr leicht. Laut Amazon 300g, ob das stimmt, weiß ich nicht, aber sie ist wirklich sehr leicht, wirkt aber unstabiler, als sie im Endeffekt ist. 
- Das selbe gilt für den Controller. Er ist sehr leicht, aber stabiler als angenommen, passt perfekt in die Hand und benötigt nicht viel Druck, reagiert schnell und zuverlässig. 
- Der Reset Knopf macht keine Probleme
- Großes Plus: Lautstärkeregler am Gerät
- Es gibt durchschnittlich viel interessantes Zubehör, ich habe einen sehr stabilen massiven Arcade Stick, der sich so anfühlt, wie ich mir einen richtigen Automaten vorstelle.  
- Die Module sitzen schön fest und nutzen sich nicht ab.
- Die Hüllen der Module sind klobig, ich glaube sogar noch nen Tick breiter, als VHS Hüllen. Teilweise werden Module ohne Hüllen verkauft, in zwei Höhen, auf der Oberseite teilweise vom Spiele-Hersteller gut, schlecht oder gar nicht beschriftet, oft aber auch noch mit Hüllen, da dann teilweise mit Laschen, an denen sie wohl im Laden auf einer Stange aufgefädelt waren oder mit bereits abgebrochenen Laschen. Sieht insgesamt einfach nur schrottig und scheußlich im Regal aus. Ein Anfang wäre es, die Hüllen mal alle wegzuwerfen, aber so was bringt man ja schwer übers Herz. 
- Kinderkrankheit: ich habe bisher zwei oder drei Mega Drive Konsolen ausprobiert, sowohl Mega Drive I als auch II von unterschiedlichen Verkäufern, und alle hatten einen weißen Streifen am Bildrand. Er stört nicht wirklich beim spielen, aber ohne wär schöner. 
- Die Mega Drive hat wohl den schnellsten 16 Bit Prozessor dieser Generation, was eben schnelle Spiele in sauberer Grafik, wie die ganzen Sonic Teile oder F1 ermöglicht. Da hatte man eine sehr gute Selbsteinschätzung wie ich finde, und sich eben dann nicht selten auch auf genau so etwas in der Produktion spezialisiert.
- Es sind klassische 2D Spiele, die elementar manche Übereinstimmungen mit der SNES haben, zum Beispiel sind die nach oben schießenden Lava Flammen bei Sonic und Mario identisch. Beide haben auch oft die selben Disney Spiel Titel rausgebracht, die aber teilweise inhaltlich sehr variieren, zum Beispiel bei Aladdin, Lion King oder den Mickey Mouse Spielen. Es wurden aber hauptsächlich wohl innovative eigene Titel geboten, Ottos Ottifanten, Rolo, das RPG Risky Woods uvm. Mein persönlicher Favorit ist bisher das erste Sonic, wegen dem ich mir die Konsole auch angeschafft hatte. 
- Die Farben kommen etwas bunter und knalliger, scheinen aber eine etwas schlechtere Grafik als die SNES zu haben. Dafür geht die Konsole wie gesagt gut ab, sehr bunt und dynamisch, in der Hinsicht einzigartig.
Mächtig: Die XBox Classic und ihr Controller
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Mächtig: Die XBox Classic und ihr Controller

Microsoft XBox (Classic)


- Mit gefühlten ca. 3-4 Kilo die massivste Spielekonsole, die ich kenne. 
- Die Controller sind ebenfalls massig, man hat da was richtig fettes schweres in beiden Händen, was an einem dicken grünen Kabel hängt, das auch für sich schon ordentlich was wiegt. Anfangs habe ich das gehasst und meinen PS2 Controller über Adapter angeschlossen, aber inzwischen liebe ich es. Das hat so was mega trashiges oldschooliges, man merkt halt richtig, dass man da ein Stück Videospiel-Geschichte spielt. Sie sitzen auch ordentlich fest in der Buchse.
- Großes Plus: Die Kabel sind gefühlt 2-3 m lang, also da hat man wirklich sehr weit gedacht, beste Kabel-Lösung, die ich bisher kenne. 
- Sie ist so robust, wie sie scheint, also da gibt es keine Probleme, von denen ich wüsste.
- Kinderkrankheit: Ich glaube, es ist schon meine dritte, weil ich zwei zurück geschickt habe aufgrund des unermesslich lauten Eigengeräuschs. Inzwischen habe ich eine erwischt, die bei laut aufgedrehter Spiele-Lautstärke nur noch wie ein Pressluftbohrer und nicht mehr wie ein Militärflughafen klingt. Damit kann ich leben. 
- Exklusiv für die XBox ist unter anderem ein Namco Classic, u.A. mit dem Original Arcade Pacman. Es gibt auch eine Version für Gameboy Advance, die aber ich glaube nur vier von 16 Spielen hat und auch weniger Spaß macht. 
- Habe mir einen sehr guten massiven Arcade Stick zu der Arcade Spielesammlung dazu gekauft. Auch er spielt sich sehr authentisch, durchaus vergleichbar mit dem der Mega Drive. 
- Über weiteres Zubehör habe ich mich noch nicht viel informiert. Ein Lenkrad habe ich, das ganz gut ist und wie gesagt den Adapter für den PS2 Controller.
- Welche weiteren Spiele exklusiv sind, habe ich auch noch nicht so recherchiert, ab dieser Generation gab es ja schon viele Schnittmengen mit PlayStation, Nintendo und co. Ich habe aber jedenfalls ein paar echte Schätze für die XBox, zum Beispiel das erste Juice, Burnout, Dreamfall, Bloodrayne 2, Scrapland, Shadow of Memories und einige mehr. So richtig abraten würde ich eigentlich nur von dem möchtegern Zelda Versuch namens Fable, wobei der für kleine Kinder vielleicht auch gar nicht mal schlecht ist 
Erschwinglich: Eine XBox 360 E mit 500 GB Speicherplatz
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Erschwinglich: Eine XBox 360 E mit 500 GB Speicherplatz

Microsoft XBox 360


- Ich habe die E 500er
- Verglichen mit der PS3 und der Wii eine eher billig wirkende Bauweise
- Das selbe gilt für den Controller, er ist klobig (wenn es modern werden soll, irgendwann nicht mehr so cool) und benötigt allen Ernstes zwei AA Batterien
- Das Disc-Laufwerk ist ebenso mittelalterlich, es wird etwas ausgefahren, wo man sie einlegen soll. Hat man die Konsole hochkant stehen, auch wenn da bisher nichts passiert, kriegt man unterbewusst immer so ein bisschen Angst, dass die CD runter fällt. Außerdem dauert dieser Schritt dadurch doppelt so lange wie bei Wii und PS3, wo die CD einfach in einen Schlitz geschoben und eingezogen wird. 
- Für eine Next Gen Konsole ein viel zu lautes Eigengeräusch
- Viel viel schlechtere Grafik als die PS3
- Als Zubehör habe ich ein Headset und einen Arcade Stick. Außerdem besitze ich zwei Limited Edition Pakete, darunter Skyrim. 
- Titel, die sich die XBox mit der PS3 und / oder Wii teilt, sind hier aber oft am preiswertesten und die Konsole selbst ist auch etwas erschwinglicher
- Es gibt viele schöne Spiele, neben den genannten zum Beispiel die Doom Trilogie, Eternal Sonata und Bayonetta. 
- "Multimedia" noch nicht ausprobiert, so wie die PS3 da schon langweilt, hält sich mein diesbezügliches Interesse auch sehr im Rahmen
- Eine sehr schöne und sinnvolle Ergänzung, aber meiner Meinung nach abgesehen vom finanziellen Aspekt ganz sicher keine ernstzunehmende Alternative zur PS3
Ein Asus Gaming Laptop
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Ein Asus Gaming Laptop

PC, Mac und Steam


- Geht bei mir fast als Konsole durch, da ich einen Asus Gaming Laptop mit guter Grafikkarte und 17" Full HD Display sowie einen Multimedia PC zocke und bei Action Spielen gerne auch Playstation Controller und weiteres Zubehör über USB (ggf. mit Adapter) nutze. Und, zwar nicht Microsoft, aber quasi als Handheld Konsole unter den Computern ein kleines Macbook Pro. Somit 1:1 das selbe Gaming Gefühl. 
- Eignet sich ideal für Aufbaustrategie- und Simulationsspiele. Begonnen habe ich damals in den 90ern mit Siedler 3 und vorher bei Kumpels schon so was wie Wolfenstein uvm gezockt. Für RPGs und Shooters ist es auch eine ganz tolle Sache. Zur Zeit spiele ich gerne Sniper Elite Zombie Army. Für Mini-Spiele und Gelegenheitsspiele sowie Denkspiele, Point + Click usw eignet es sich auch bestens. Ob Windows oder Steam, inzwischen wird jedes Interessenpotenzial gut abgedeckt und alles, was nicht Action basiert ist, ist hier gut spielbar. 
- Android lasse ich an der Stelle doch lieber weg, weil Handy nicht wirklich würdig ist. Wenn man wie ich nicht allzu dumm ist und Geld investiert, ist es langweilig und die Updates machen Faxen etc. Handheld macht mehr Sinn. Wobei so was wie Subway Surfer oder Songpop prinzipiell schon was hat. "Richtige" Spiele wie Clash Of Clans sind schlechte Witze, man kann nicht verlieren, nicht gewinnen und die Mitspieler nehmen es meistens todernst und machen daraus so ne komische Wissenschaft, weil sie ihr Sparkonto geplündert und davon irgendwelche Credits gekauft haben. Braucht kein Mensch. Wobei ich auch mal an der Produktion eines Handy Games mitgearbeitet habe und aus der Perspektive macht es echt Spaß. Aber so zum spielen gibt es idR besseres. 
- Zurück zu den PC Spielen, sie sind deutlich günstiger als alles andere. Gaming Läden kaufen oft auch gar keine PC Spiele an, weil die selben Titel mal eben von über 50 Euro nach einem Jahr bei 3 Euro sind und dann bei fünf Stück für drei Euro. Trotz je nach Bauteilen top Grafik und Sound und das mit der Steuerung kann man wie gesagt mit einem ca. 5€ teuren Adapter lösen. 
- Mit den Treibern ist immer so ne Sache, wenn man kein Experte ist, fast schon so eine Art Glücksspiel. Nicht immer wo einfach drauf steht, ist es am Ende einfach und vieles lässt sich offenbar einfach nicht installieren.
- Man muss sehr aufpassen. Gut die Titel recherchieren, denn es werden abgelaufene Online-Spiele als PC Spiele angeboten, die Bezeichnung ist ja nicht mal falsch nur sind sie eben nichts wert. Da gibt es ganz miese Tricks, zum Beispiel sind sie dann teilweise neu und eingeschweißt und werden sogar von spezialisierten gewerblichen Händlern als neu+ovp verkauft. Die Spiele-"Vollversionen" aus diversen Spielemagazinen sind inhaltlich mit den Originalen identisch, weisen aber eine sehr viel schlechtere Bildton-Qualität auf, die einfach keinen Spaß macht, dafür sind sie aber sehr billig. Bei den neueren Spielen werden oft welche verkauft, die ohne UPlay Code oder ähnlichem nicht spielbar sind.  
- Bei Gaming Zubehör auch nichts überstürzen. Gaming Mäuse können sehr laute Eigengeräusche haben und Gaming Tastatur taugen idR auch erst ab einer höheren Preisklasse. Ich bin mit meiner billig Maus und billig Tastatur von Logic, beides im Laden getestet, noch mal zu Hause drüber nachgedacht, dann noch mal getestet und irgendwann beides zusammen für unter 35€ gekauft, mehr als zufrieden. Für den Laptop nutze ich eine auch ganz gute kleine Funkmaus für ca. 12-15€ inkl. Versand, ich glaube auch von Logic. Dass ich auch den Playstation 2 Controller gerne nutze, habe ich schon erwähnt? Gut, dann weiter zur nächsten Kategorie. 
Schön wie ihr Gameplay: PS2 Extra Slim Pink
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Schön wie ihr Gameplay: PS2 Extra Slim Pink

Sony PlayStation 2


- Mittleres Gewicht bei spürbar ordentlicher Technik.
- Ist zwar jetzt keine gesteigerte Überraschung mehr, aber mit Abstand mein Lieblingscontroller. Sowohl der Original Sony Controller, als auch die Wireless Variante von EA Sports machen einfach nur Spaß und sind perfekt für die menschlichen Hände designt. Schöne mittlere Größe, zwei feste Analog Sticks, man will einfach direkt los spielen, sowie man die Dinger in den Händen hält. Die Analog Sticks sind abwärtskompatibel, das heißt man kann damit viele PSX Spiele steuern, obwohl es bei der PSX noch keinen Analogstick gab. Einziges Manko, die Controller-Kabel könnten, wie bei der PSX auch, stabiler und fester in der Buchse sitzen. 
- Ich besitze eine fette PS2 in silber und eine limited extra slim in rosa mit Controllern in rosa, schwarz und weiß, PS2 und PSX Speicherkarten sowie passend zu den grauen Kabeln der rosanen Controller, die grauen aufwärtskompatiblen PSX Verlängerungskabel. 
- Kinderkrankheiten: Die fat hat einen Wackelkontakt, man muss den Spieler 1 Controller diagonal einführen und darf nicht dran zerren. Dafür hat sie nur 10€ gekostet. Den Wackelkontakt umgehe ich einfach via Wireless. Meine rosane limited extra Slim habe ich inklusive 2 rosa Original Controller und rosa Original Speicherkarte neuwertig für unter 50€ bekommen. Inzwischen muss man manchmal was auf den Deckel legen, damit er geschlossen bleibt. 
- Dass die Extra Slim diese CD Klappe hat, ist sowieso ein schlechter Witz, weil man die Fläche frei halten muss, sonst kann man sie ja nicht öffnen und das Spiel einlegen. Somit wird der Platz, den man durch das "Extra Slim" gewinnt, wieder an anderer Stelle eingebüßt. Dafür sieht sie aber echt mega schick aus. 
- Ich weiß gar nicht, ob die Xbox auch so was hat, wenn dann eher versteckt. Jedenfalls wartet die PS2 mit zwei sehr übersichtlichen USB Slots sowie zwei Kartensteckplätzen für Speicherkarten an der Frontseite auf. Großes Plus, denn benutzerfreundlicher könnte man es gar nicht designen und das USB ist ja bereits eine sehr moderne Sache. 
- Es gibt sehr viel schönes und interessantes Zubehör. Ich habe den erwähnten Wireless Controller, ein Lenkrad, einen Arcade Stick, zwei Lightguns und, als eins der absoluten Highlights natürlich, zwei Singstar Mikrofone. Dazu gibt es Konzepte, wie EyeMove, Dancing Star, Guitar Hero, DJ Hero uvm. die ich nicht kenne und von denen ich hier vielleicht auch gerade ein paar Namen falsch schreibe. Wenn mich nicht alles täuscht, gab es dafür sogar schon ein Skateboard. Man sollte die PS2 in der Hinsicht also keinesfalls unterschätzen. So was wird immer der Wii zugesprochen, aber als PS2 Zocker hast du definitiv auch viel Bewegung und abwechslungsreiches Controlling, wenn du willst. 
- Schöne Grafik für diese Generation, ob die beste weiß ich nicht, das ist bei diesen älteren Geschichten ja auch irgendwie schwer zu beurteilen. Aber macht Spaß. Alles, was für die PS3 als HD Versionen als Remake oder Sammlung von der Dilogie zur Heptalogie neu aufgelegt wurde, ist im Original für die PS2 tausend mal besser. Da musste nichts gepatcht werden, Sound, Kontraste und so haben gestimmt und viele andere Rezensionen anderer Gamer zeigen auch, dass man bei der PS3 besser daran getan hätte, die guten alten Hits auch einfach in Ruhe zu lassen, statt sie kommerziell auszureizen. 
- Schöne Spiele für die PS2 gibt es unzählige. Horrorspiele wie Silent Hill und Resident Evil, Adventures wie Prince of Persia, Lara Croft und Indiana Jones, die wohl beliebteste GTA Reihe inklusive San Andreas, Jump n Run wie Rayman und Spyro, Arcade Kram wie Rampage oder War of the Monsters, dann die Soul Reaver Trilogie, Syberia Dilogie, Simulatoren wie nicht zuletzt die Sims, Hybride wie Robin Hood: Defender of the Crown, einige RPGs, JRPGs, Racers, die auch echt hammer sind aber ich will hier nicht Stunden lang schreiben. Ganz wichtig zu erwähnen ist natürlich noch Tony Hawk´s Pro Skater 4, das meiner Meinung nach ganz klar beste Spiel der Reihe. Habe ca. 60-70 PS2 Spiele und darunter keine Gurken, sondern nur tolles Zeug. Darunter auch ganz abgefahrene Sachen, zum Beispiel Mosquito, wo man als Moskito unterwegs ist, um Leute zu stechen, Rez ist der erste Teil einer abgefahrenen Spiele Reihe, wo man in so einer Art Hyperspace zum Beat abgefahrene geometrische Gebilde abschießt, es gibt ein Spiel namens Destroy all Humans, wo man als Alien die Menschheit pulverisieren soll, ganz viele Zeitreise Spiele querbeet durch viele Genres, Micro Machines, wo man kleine Spielzeug Autos durchs Kinderzimmer fährt und so viel mehr. Es ist einfach der Hammer. 
- Die PS2 ist abwärtskompatibel. Das ist ein Geschenk. Ich beherrsche mich jetzt mal und zähle nicht noch genau so viele tolle PSX Spiele auf, aber ein Beispiel. Zur Zeit spiele ich The Mummy nach dem gleichnamigen Film mit Brendan Frasier. Im dritten Level faile ich schon und das immer in der fünften Mission von sechs, dann muss man das Level wieder von vorne spielen. Also noch richtiges Gaming mit selbst spielen, skillen und Game Over gehen. Die PSX Shooter sind einfach der Hammer. Aber natürlich auch viele entspannte Spiele, Jump n Run, Denkspiele etc. Nur die Sportspiele, die ich bisher kenne, fand ich als PSX noch nicht so gelungen - mit Ausnahme von Pro Skater 1. 
- Schöne innovative Idee, in die Spielehüllen Speicherkarten einstecken zu können. Braucht zwar kein Mensch, aber wenn da nunmal Platz ist für wenn der Tag kommen sollte, dass man eine Speicherkarte transportiert. So spart man Platz und hat weniger Kleinteile und Plastik und so was alles. 
- Dass immer noch Papiercovers eingeschoben werden, wodurch sie feucht oder schmutzig werden können und die Klarsichtfolie ausleiern kann und dass die Discs immer noch auf Klicker gesteckt werden, die irgendwann den Innenring anreiben, anstatt sie sauber in ein Kuvert zu schieben und rauszuziehen, ist einfach nur Schlamperei. Macht weder bei PS2 noch DVD, PS3, Blu-Ray oder sonst irgend was Sinn, sogar Kassetten und Musik-CDs waren in der Hinsicht konzeptionell schon viel klüger designt. 
Next Gen: Das PlayStation 3 K Modell mit Controller
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Next Gen: Das PlayStation 3 K Modell mit Controller

Sony PlayStation 3


- Sieht nicht großartig anders aus, als der Vorgänger, nur halt etwas moderner. 
- Ich habe mir eine kleine PS3 ausgesucht mit 120 oder 160GB oder so, weil ich sowieso maximal 5 Spiele gleichzeitig spiele, oft auch nur eins konzentriert - und hinterher wieder lösche. Selbst mit dem Account meiner Freundin und ihren Spielen drauf, sind das aber auch so wahrscheinlich noch um die 100 GB zu viel. 
- Es wurde das K-Modell, weil es laut anderen Ratgebern besonders leise und ausdauernd ist. Kann ich nur bestätigen. Ich habe es gebraucht vor ca. einem Jahr gekauft und es ist erst ein mal abgestürzt und das wirklich nur ein mal bei einer größeren Neuinstallation mit neuem Update (Assassins Creed Black Flag). Oft zocke ich den ganzen Tag oder die ganze Nacht. Und sie schnurrt echt leise wie eine Katze.
- Den Controller würde ich als Möchtegern PS2 Controller bezeichnen xD Er ist zu klein, zu leicht, fühlt sich relativ billig an, geht aber noch. Die Analogsticks fühlen sich irgendwie auch nicht richtig an, sie drehen sich endlos. Großes Plus sind hier die Akkus via USB Kabel, das ist ein absoluter Traum für jeden Gamer. Einfach einstöpseln und Wireless weiter spielen. Ich habe zwei Controller und somit immer Saft. Seit PS3 ist das Controlling sehr L/R-Tasten basiert und Kreis ist oftmals das neue X. Da hat man sehr praktisch weiter gedacht, es macht alles Sinn. Braucht aber etwas Zeit, um sich umzugewöhnen bzw ist das Switchen immer ne Umstellung. 
- Auch hier gibt es wieder unzählige Zubehör Optionen, inzwischen sogar realistische Maschinengewehre und Ähnliches. Ich habe ein Lenkrad, einen Move Controller und die entsprechende Webcam. The Eye of Judgement ist ein Magic-Karten Spiel mit diversen Sets, was Figuren zum Leben erweckt und in der Wonderbook Reihe ist man quasi im Spiel drin. Ganz viel innovativer Schnickschnack, wie bei der PS2 auch. Einfach großartig. 
- Grafik und Sound sind in dieser Klasse unerreichbar, da liegt die PlayStation eindeutig vorn. 
- Das Gameplay ist meistens sehr einfach. Habe The Last Of Us zum Beispiel in drei längeren Sessions und einer kurzen in insgesamt 28 Stunden durchgespielt, obwohl ich das Spiel nicht kannte und ab und zu gefailt habe und mir manchmal viel Zeit gelassen um alles zu genießen. Ist also mit den Standard-Einstellungen locker in 24 Stunden spielbar. Ähnlich bei GTA V und einigen anderen. Also die PS3 ist so eine Familien-Konsole für groß und klein, ideal für Einsteiger weil wenig verlangt und viel belohnt wird. Man kriegt 1000 Trophäen, meistens schon fürs Fernseher anmachen, drückt ein mal die X-Taste und ist schon voll der Held der über brennende explodierende Abgründe schwebt oder so, filmreife Stories und Charaktere, schöne Designs, die beste Grafik jener Generation, einfache Steuerung. Insgesamt ein mehr als "dankbares" Gameplay. Es zieht einen automatisch in die Gaming Welt und dann flutscht man da so durch. Wenn man dann wieder ein paar Skills und Routine hat, bekommt man aber wieder mehr Lust aufs SELBER spielen xD bzw auf die hartnäckigeren Konsolen älteren Datums. So eine richtig harte Nuss an Spielen habe ich bei der PS3 bisher nicht finden können. Es ist wohl die erste Generation, in der man nicht mehr Game Over gehen kann und wo die Steuerung quasi so perfekt ist, dass einem sogar bei den Billig Spielen spätestens beim dritten Anlauf alles gelingt. Schade eigentlich, da könnte man durchaus etwas herausfordernder werden. Bei AC Black Flag und Enslaved hat man schon so eine Idee von Challenge, aber unterm Strich spielen sie sich alle mehr oder weniger selbst. Was aber echt irgendwie okay ist, es ist halt ne schöne Option bzw das ideale Gegenstück zum Retro Spiel, wo oft das umgekehrte Problem der Fall ist (manchmal echt schwierig). Aber Face it, manchmal ist es inzwischen echt allzu einfach. 
- Der Internet Browser ist unnötig, der Blu-Ray Player auch, da lohnt sich ein 30€ Blu-Ray Player und Internet über Handy oder Laptop mehr. Das ist alles so ein räudiger Kompromiss, nichts halbes nichts ganzes, sowohl von der Quali des Oberflächen-Designs, als auch überhaupt mit Controller steuern, teilweise noch jeden Buchstaben und jeden Klick mindestens ein mal manuell, für manches gibt es einen "zurück" Knopf, für anderes irgendwie nicht, also "Multimedia" ist echt eine mehr als selbstbewusst gewählte Bezeichnung. Experimentelle Spielerei oder Erste-Hilfe-Kasten für wenn sämtlicher Multimedia Kram ausfällt, trifft es eher, diese Features sind also keine Argumente. Ich finde eher, dass es die PS3 in vielen Punkten etwas zu gut mit uns meint und dass 50% weniger Schnickschnack und dafür halb so teuer noch überzeugender wär.
- Wie gesagt (s. PS2 Rezension) sind die meisten Neuauflagen gescheitert. Nicht nur bei den vielen PS2 Remakes, sondern auch so was wie das Game Boy (oder SNES?) Remake zu Ducktales ist eher misslungen. Die Sega Spiele Sammlung mit über 40 Mega Drive Spielen bietet eine Ausnahme, echt ziemlich gelungen und sehr schön spielbar. Aber da ist das Bild sehr klein, quasi die Hälfte ein Rahmen, haben sie mit dem 4:3 Format irgendwie nicht so lösen können.
- Viele der eigenen Top-Spiele sind einfach perfekt. Wir spielen das hier alles bis zum abwinken, Rayman Origins, Portal 2, GTA V, Sega Allstars Racing Transformers, Red Dead Redemption, Assassins Creed Black Flag, The Last Of Us, Uncharted, Alice Madness Returns, Lollipop Chainsaw, Skyrim, Der Puppenspieler, Wipeout, Journey, Winterstars, Enslaved und keine Ahnung was noch alles.. Kampfspiele sind nicht so mein Ding, Shooter schon aber da verwechsle ich die Namen immer xD jedenfalls einfach endlos viel cooles Zeug! Ich liebe meine PS3, denn sie macht einfach Spaß und das ist unterm Strich das einzige gültige Argument, wenn es ums Spielen geht. Auch auf der PS3 zocke ich ca. 60-70 gute Spiele, also man hat Möglichkeiten.
- Vermutlich ist sie in erster Linie für Online Multiplayer designt und so was interessiert mich nicht. 
- Die PS3 ist zwar verhältnismäßig teuer, aber inzwischen eigentlich recht erschwinglich, bietet auch viele tolle Spiele schon ab zwei drei Euros. Das letzte Spiel, das ich mir gekauft habe, war das erste Assassins Creed und das hat inklusive Versand 2,65 Euro gekostet. Wer also gerne Videospiele spielt, gönnt sich damit wirklich ein schönes Ding.
SNES, die 16 Bit Jump n Jump Konsole mit bunten Smarties
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
SNES, die 16 Bit Jump n Jump Konsole mit bunten Smarties

Nintendo Super Nintendo Entertainment System


- Kurz SNES. Schöne solide Bauweise, sieht aus wie ein Kasten. Neigt aufgrund der hellen Farbe leider dazu, zu vergilben. Dann kann man sie aber umlackieren oder mit einer Folie beschichten. Die Konsole selbst wirkt unzerstörbar, ich hatte als Kind eine für viele Jahre und war mit ihr so wie Kinder sind auch nicht sehr sorgfältig. Sie hat aber alles mitgemacht, von Stürzen über Kerzenwachs bis keine Ahnung was noch alles. 
- Der Controller sitzt einigermaßen gut im Steckplatz. Er fühlt sich aber ziemlich scheußlich in der Bedienung an. Leicht und billig, extrem winzig. Die L/R Tasten können klemmen, Knöpfe und Steuerkreuz drücken sich wie ein Kinderspielzeug von Toys r us und ich bin noch bei dem Original Controller, also bei Nachbauten ist dann alles aus. Die Kabel wirken auch sehr leicht. Keine Ahnung, wie robust sie sind, ich habe selber noch keinen klein gekriegt, aber schon mal einen defekt geliefert bekommen.
- Es ist relativ viel interessantes Zubehör erhältlich, das ich aber nicht besitze und worüber ich also nichts sagen kann. Eine Zeit lang hatte ich mal einen Game Boy Adapter, der aber nur eine nette Spielerei ist, also Game Boy Spiele machen meiner Meinung nach mehr Spaß auf Game Boy oder einem seiner Handheld Nachfolger.
- Für ein 16 Bit System eine sehr schöne Grafik, sauber, angenehme Farbstimmung. 
- Die Module sitzen ziemlich stramm und nutzen sich nicht ab. 
- Was das Gameplay betrifft, man muss natürlich in Stimmung für 2D hin und her laufen oder Vogelperspektive Labyrinth in Cartoon Optik oder so sein. Du hast da, wie bei Mega Drive und allen Konsolen dieser Zeit, jetzt nicht so die Übermacht aller Möglichkeiten, sondern es ist ein eigenes Gameplay, das man mögen muss. Ich spiele es sehr gerne zur Abwechslung. Die Donkey Kong Country Trilogie ist der Hammer, Indiana Jones, Star Wars, Super Mario Spiele, diverser Disney Kram vor allem Donald in Maui Mallard und Aladdin, dazu Arcade Sachen wie Paperboy 2 um nur ein paar sehr gute zu nennen. 
- Der Haken: Leider werden die Spiele seit sie als Retro bezeichnet werden und in Mode sind, sehr hoch gehandelt. Viel zu hoch für so ein paar sich grob ähnelnde hin und her Pixels, also wenn mich so ein Spiel interessiert, möchte ich dafür keine 30-40 Euro ausgeben. Ich habe aber auch schon genug hier. 
Revolutionäre 64 Bit erstmals als Videospielkonsole
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Revolutionäre 64 Bit erstmals als Videospielkonsole

Nintendo N64


- Zunächst das Beste: die Spiele. Natürlich liebe ich all die schönen Titel und es geht dabei mein Herz auf, zumindest das des Kindes in mir. Kaum eine Konsole hat im Verhältnis so viele gelungene Titel hervorgebracht. Die beiden beliebtesten Zelda Spiele, das wohl beste Mario Kart, das erste 3D Mario mit 120 (!) Levels, das allererste Mario Party sowie die ebenso schönen Teile zwei und drei, Banjo Kazooie, dazu süchtig machende "Geheimtipps" wie NBA Hangtime, Star Wars Episode 1 Racer und Snowboard Kids, sogar ein paar gelungene Shooter wie James Bond Goldeneye und Mission Impossible und oft auch die inhaltlich besten Versionen von Konsolen übergreifenden Spielen, zum Beispiel Shadow Man, was es für die PSX nur abgespeckt gibt. Da es viele Spiele nach wie vor nur für die N64 oder höchstens noch als Quatschemulation gibt, braucht man diese Konsole also. 
- Die Grafik hat mit ihren 64 Bit ein sehr hohes Potenzial, das bei einigen Spielen auch schön genutzt wird.
- Die Konsole selbst ist heutzutage nicht mehr besonders teuer. 
- Der Cockpit mäßig designete Controller macht Spaß, vor allem der Z-Trigger, bei so Sachen wie der Mario Stampfattacke. 
- Weiteres Plus: Neigt aufgrund der dunklen Farbe im Gegensatz zum Vorgänger und Nachfolger nicht zur Vergilbung. Der Controller schon, aber wenigstens die Konsole nicht. So richtig hat das Nintendo wenn überhaupt frühestens bei der Wii U gelöst. Wobei immer eine Vergilbung einsetzen KANN, nicht muss, wie bei Büchern und allem anderen auch. Beim Kauf von Nintendo also möglichst drauf achten, dass es noch keine Anzeichen einer Vergilbung gibt. 
- Die nun folgenden Punkte äußern sich zum Gerät an sich und da kommt man leider auch mit noch so gutem Willen echt nicht mehr weit. Ein paar der Punkte sind denkbar übel, andere gehen noch, aber unterm Strich ist die N64 eine klapprige Baustelle. 
- Man muss, um alle Spiele spielen zu können, Paks teuer dazu kaufen und rein und raus hebeln, bezahlt also noch dafür, die N64 für Nintendo weiter bauen zu müssen. Viele Spiele kann man auch so spielen, da ein Pak immer enthalten ist. Ganz ohne Pak kann man aber zum Beispiel keine N64 spielen, was schon mal gar nicht kindgerecht ist, einfach so ein wichtiges Bauteil rausnehmen zu können, für manche braucht man ein Expansion Pak. 
- Die Speicherkarte kommt in den Controller, was bedeutet, dass Handling und Gewicht des Controllers höchst unprofessionellster Weise bei Nutzung einer Speicherkarte variieren 
- Die Kabelschelle des Controllers bricht oft ab und kann sogar lebensgefährliche Drähte frei legen. So eine Schutzschelle gibt es ja nicht umsonst. In diesem Fall schützt sie nicht wirklich, sondern ist genau andersrum eher so eine Art Schwachstelle. 
- Der Analog Stick des Controllers leiert eigentlich immer früher oder später aus, bis hin zur kompletten Unbrauchbarkeit. Man kann sie inzwischen einzeln vom eigenen Geld kaufen und in den Controller einbauen, aber mal ehrlich was soll das, wer will das schon? 
- Die Eject Taste neigt tendenziell dazu, irgendwann zu klemmen 
- Das Design der N64 Konsole ist denkbar unpraktisch. Ihre Füße sind breiter als die Konsole selbst und sie ist die einzige Konsole, die ich kenne, die keine ebene oder leicht gerundete Oberfläche hat, sondern extrem wellig ist. Womit man nicht mal einen Controller drauf ablegen kann. Also ein reiner Platzdieb. 
- Die Module sitzen gefühlt etwas lockerer als bei anderen klassischen Konsolen, also sowie man rankommt, wird der Kontakt unterbrochen. In dem Fall kann ich mich auch irren, aber es kommt mir besonders empfindlich, z.B. verglichen mit der SNES vor. 
- Wireless Controller sind selten und liegen bei über 70€ pro Stück, im Vergleich bei der SNES sind es ab ca. 30€ pro 2 Stück. Es gibt ein ganz gutes Lenkrad mit Pedalen, einen Gameboy Adapter und eine Cam. Das war es eigentlich an Zubehör. Keine Guns, Arcade Sticks, besonders spannende Adapter oder Ähnliches von dem ich wüsste. 
- Offenbar wurde sich auf dieses komische komplizierte Baustellen System mit den Paks und gefühlt 50 Promo Verkaufs Editionen von Pokemon über transparent über sonst was konzentriert, anstatt auf das Gaming. Darum spiele ich es auch eher selten, keine Lust auf dem Boden zu sitzen, die Konsole vor zu ziehen, auf die Kontakte zu achten und ähnliches. 
- Die größte Schwachstelle der N64 ist, dass die Module unterster Qualität sind. Irgendwann ist von Bild und Ton nicht mehr viel übrig, ähnlich wie bei VHS Kassetten. Das Problem hat man inzwischen schon bei fast jedem zweiten N64 Modul, das man kauft. Bei Mega Drive und SNES gab es das noch nie, obwohl deren Module älter und altmodischer sind. 
- Obwohl es technisch eine der schwächsten Konsolen ist, eine uneingeschränkte Kaufempfehlung, da es bei der N64 scheinbar echt weniger Flops unter den Spielen bei manchen anderen Plattformen gibt. Hier macht wirklich fast jedes Spiel Sinn und Spaß. Sofern man ein gut erhaltenes erwischt. 
Perfektes Design: Die Nintendo GameCube
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Perfektes Design: Die Nintendo GameCube

Nintendo GameCube


- Mit der Gamecube ist Nintendo ein wahres Wunderwerk gelungen. Wunderschönes blaulila oder silber, schöne quadratische Form, die an sich schon total verspielt aussieht, wie sie ausgemessen ist und mit den Runden Eingängen vorne. Platzsparend, weil nur Mini-CDs reinkommen. Zwar auch via Klappe von oben, wie bei der Mini PS2, aber da der Cube nicht in die Breite geht, macht es in diesem Fall nichts.
- Im Gegensatz zu allen anderen Nintendos, die ich kenne (inklusive Wii) kein übertrieben fettes Netzteil. Meiner Meinung nach die attraktivste Konsole. 
- Einziges Manko: Eine kleine Fläche, aber ausgerechnet an der Vorderseite, ist im alten NES/SNES-Grau und neigt also ebenso zur Vergilbung. 
- Der Controller ist ebenso ein Meisterwerk. Das Genialste, was bis dahin jemandem außer Sony gelungen ist, nämlich sich an Sony zu orientieren. Er ähnelt meinem geliebten Playstation 2 Controller, bringt aber Innovation, sie sind schmaler aber etwas dicker, die L / R - Tasten klicken richtig. Quasi eine verspielte Interpretation a la Nintendo, leider mit etwas kleinen und abgespeckten Analogsticks. Aber sie fühlen sich toll an, machen Spaß und auch mit nicht originalen Replikas hat man immer noch seinen Spaß. 
- Vor nicht allzu vielen Jahren war die Gamecube noch sehr unbeliebt und man bekam quasi alles inklusive der Spiele nachgeschmissen. Veraltet, vernachlässigt, diesdas. Wird natürlich leider nie wieder dazu kommen, seit so was als Kult gilt und gefühlt Jeder die Fähigkeiten einer Gamecube schätzt oder sie sich zumindest als Status-Symbol ins Regal stellen will. 
- Ich habe diesen Zeitpunkt verpasst und darum nur wenige GC Spiele, wenn ich mal so drüber nachdenke, wahrscheinlich die wenigsten von allen, Handheld mal ausgenommen. Aber dafür genau die richtigen: Die limitierte sehr gute Mario Kart Double Dash Variante mit vier Zelda Spielen inklusive Ocarina und Majora und einer fünften als Demo-Version (war nie im Handel erhältlich), Wario Ware Inc. (geniale Mikro-Spiel Sammlung, wo jedes Spiel nur drei Sekunden oder so dauert, macht süchtig, man ist da in so einem richtigen Rausch irgendwie), Crash Bandicoot (schönes Jump n Run von den Machern von Uncharted und The Last Of Us), Beyond Good and Evil, Eternal Darkness, F-Zero GX und TLOZ the Wind Waker. Bäm! 
- Schade, dass diese Mini-CDs in DVD Hüllen stecken. Sogar für normal große CDs gibt es inzwischen kleinere und schmalere Blu-Ray Hüllen. Nichts gegen den Luxus, von der Seite die Titel lesen zu können und so eine Disc maximal zu schützen, also meinetwegen muss es kein bloßes Kuvert sein, aber auch das wäre mit ca. 5-6 mal weniger Platz machbar. Da wurde nicht weit gedacht. 
- Ich habe ein Lenkrad, was aber nicht so gut ist. Ich weiß, dass es einen Game Boy Advance Adapter gibt, der aber Abstriche haben soll. Sonst kann ich noch nichts über Zubehör sagen. Donkey Conga gab es noch, das ist aber ein Kinderspiel. Kann man auf Youtube sehen, wie manche mit etwas Übung alle vier Players gleichzeitig fast perfekt spielen.
Spaß und Sport Konsole Wii
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
Spaß und Sport Konsole Wii

Nintendo Wii


- Ein weiteres sehr gelungenes Nintendo Gerät. Gilt als "Erwachsenen"-Spielekonsole, da sie für Sport und Fitness bekannt ist. Vielleicht auch wegen seiner weißen, sehr technisch und steril wirkenden Optik wie aus der Intensivklinik, die wohl wenn überhaupt, dann höchstens Erwachsene anspricht. Für ihre Generation, falls man sie einer Generation zuordnen kann, ist sie schön klein. Stabil sowieso. Neigt aufgrund der hellen Farbe zum Gelbstich. Gut finde ich den Standfuß, der die Wii in eine stylishe Schräglage versetzt und vor allem aber auch Abstand zu den Seiten garantiert, so dass der Kühler viel Platz behält.
- Die älteren Modelle der Wii sind abwärtskompatibel zur Gamecube, man kann also, genau wie bei der PS2, Controller und Speicherkarten des Vorgängers anschließen und ältere Spiele zocken. 
- Die Controller sind der Hammer. Liegen in der Hand wie ein Stock oder so was, also man will direkt abgehen damit. Es wird daran oft etwas angeschlossen, dass sich entsprechend "Nunchuk" nennt und einen Analogstick hat. Die kann man straff ziehen als Balance Stock zum Seiltanzen, als Schwert Zombies schlachten oder was auch immer. Also bereits mit den Standard Controllern haben die Wii Entwickler ihrer eigenen Fantasie KEINE Grenzen gesetzt. Einer der Gründe, warum die Wii wohl Gameplay technisch die innovativste aller Konsolen ist. Manko: Die "Synchronisation". Man muss eine Klappe bei der Wii öffnen, den roten Knopf drücken, das selbe bei dem Controller, klappt nicht immer, manchmal hat man was durcheinander gebracht und muss es neu googlen und so. Aber inzwischen haben wir da Routine. Es werden noch zwei AA Batterien benötigt, aber Nintendo darf das, weil sie ja eh auf ganz eigene Dinge Wert legen und zumal die Wii vergleichbar wohl relativ alt ist. Die Batterien sollte man aber bei Nichtbetrieb rausnehmen, sonst laufen sie womöglich aus und zerstören den Controller. 
- Die Grafik ist nicht so der Hit. Muss sie aber auch nicht, weil es hier um ganz andere Dinge geht, eben in erster Linie um Innovation. Sollte man aber, sofern man andere Konsolen dieser Generation oder einen PC hat, wissen, bevor man so was wie Wolverine und was es alles auch für andere Plattformen gibt, für die Wii kauft. Die Wii hat viele viele viele Exklusivtitel, die einfach der Hammer sind und genau dafür kann ich diese Konsole sehr empfehlen. Das heißt, in einigen Fällen machen vielleicht auch übergreifende Titel Sinn, zum Beispiel wenn es darum geht, Star Wars The Force Unleashed mit Lichtschwertern spielen zu können. Da sollte man sich im Vorfeld immer gut informieren. 
- Zubehör gibt es bekanntlich viel. Das, was ich kenne, ist unterschiedlich gut. Ich hatte mal etwas, das hieß "Samba de Maracas" mit so Rasseln, von denen aber eine zu langsam reagiert hat. Das Lenkrad für Mario Kart ist ein Witz, wobei auch die Wii Mario Kart Version an sich eher schwach ist. Ich mag es deshalb nicht, weil es ein kleines leichtes Rad ist, dass man einfach so komisch in der Luft hält, also da kommt man sich eher albern vor, als ein Renn-Feeling zu kriegen. Es gab da mal einen Zumba Gürtel, den ich gar nicht erst ausprobiert habe, weil er echt unbequem aussieht. Die Kamera ist ok, so wie alle Webcams für Spielekonsolen. Ich hatte mal Controller Akkus, die in stehende Ladestationen kamen, wie bei Handys, die sind teilweise auseinander gefallen, haben Drähte und alle Einzelteile frei gesetzt, andere gingen einigermaßen, nur viel zu schwach, also waren schnell leer. Das Akku-Pad für das Balance Board funktioniert wiederum hervorragend. Und das Beste zum Schluss: Das Balance Board selbst. Es ist neben den Controllern das bisher Innovativste, was ich von der Wii kenne und absolut genial. Man kann damit sozusagen springen, ausweichen und balancieren und ist teilweise in so einer Art Jump n Run Spiel drin. Das ist der absolute Wahnsinn, näher an Virtual Reality als jede andere Konsole (die nicht schon VR ist).
- Den Multimedia Schnickschnack habe ich auch hier aufgrund Desinteresses noch nicht ausprobiert. Bin mit der PS3 online, aber mit XBox 360 und Wii noch nicht, denn außer ein paar Updates sehe ich da echt keinen tieferen Sinn drin. 
- An Spielen habe ich viele Sport-, Fun- und Partyspiele. Auch schöne unbekannte "Billig-Spiele" wie Guiness World Records, Job Island und Medieval Games, die den Hits eigentlich in nichts nachstehen. Aber so was wie Anno oder Narnia macht auch Spaß oder Bikini Zombie Slayer. Von den Nintendo typischen Spielen gefällt mir Donkey Kong Country Returns am besten, das spiele ich immer mit meiner Freundin zusammen als 2 Player und es ist einfach nur hammer. Man muss ein echt gutes Team sein, um das zu rocken. Es ist in dieser möchtegern 3D Optik, die es heutzutage manchmal gibt, wo es verschiedene Dimensionen und Schichten gibt, das ist für DK einfach perfekt. Es trägt Next Gen typisch dick auf, aber nicht zu dick, sondern bescheiden genug verteilt, dass man die krassen Stellen mit gigantischen Explosionen und Stunts etc noch krass finden darf, statt dass sie wie bei vielen PS3 Spielen a la God of War einfach der Stand der Dinge sind. Auch schön ist das Wario Land, die Zelda Spiele Skyward Sword und Twilight Princess, Der Blob macht Spaß und Endless Ocean ist auch sehr schön zur Entspannung. Mario geht immer, wobei dieses galaktische irgendwie nicht so ganz meine Welt ist und ich in die Richtung wohl Mickey Epic bevorzuge, was ich für eine andere Plattform habe. 
GBA SP Limited Zelda Triforce Edition
Link zu einer eBay-Seite Entfernen
Laden Sie bis zu 3 weitere Fotos hinzu.
Link zu einer eBay-Seite
GBA SP Limited Zelda Triforce Edition

Nintendo Game Boy Advance


- Ich habe die wunderschöne Game Boy Advance SP The Legend Of Zelda Version in mattgold mit dem Triforce drauf :-) Sie lässt sich zusammen klappen, daher wäre es eine hohe Kunst für sich, das Display zu zerkratzen. 
- Den Game Boy Advance selbst schütze ich durch eine stylishe schlumpfblaue GBA SP Tasche, mit Plätzen für viele (vielleicht so 12-15?) Module. Tipp: ich habe lange gesucht und nichts gecheckt, aber am Ende kommt die Konsole einfach hinten rein, wo noch so ein Reißverschluss ist. Wirkt komisch, ist aber offenbar so gedacht und kann man eben auch machen. 
- Das Display ist klein, dafür passt er aber in jede Hosen- und Jackentasche, hat kaum Eigengewicht und man kann ihn wirklich überall spielen. 
- Der Akku hält eine ganze Weile, vielleicht so geschätzte acht Stunden.
- Der GBA ist abwärtskompatibel, das heißt ich spiele damit auch Game Boy Color und Klassik. Die sich irgendwie nicht speichern lassen, aber das hatte ich bei einem originalen Game Boy Klassik letztens auch. Die GBA Spiele lassen sich jedenfalls speichern und die sind nunmal auch das Interessanteste. Meiner Meinung nach sollte man vorsichtshalber IMMER sich auf die Dinge konzentrieren und verlassen, für die die Plattform konzipiert ist. So schön diese Abwärtskompatibilitäten auch sind und so gerne ich sie nutze, Erwartungen würde ich an sie erst mal nicht stellen. 
- Das Gameplay geht so. Eine Weile hat es viel Spaß gemacht, aber nach ein paar Monaten fast täglichem Einsatz wurden die Reaktionen schon ungenauer und unzuverlässiger. Damals als "sehr gut" gekauft und erhalten. Also die Bauweise könnte besser sein. 
- Die Grafik macht Spaß, ist schön anzusehen. Das Display ist sogar Hintergrund beleuchtet. 
- Die GBA Spiele kamen so wie die für SNES auch in einer Pappbox. Verzicht hoch zehn. Ich habe tatsächlich so ein Spiel da weil es mit OVP nicht teurer war, aber die meisten sind dann natürlich ohne und außer wenn man besonders viel Wert auf Pappboxen legt, ist dieses Konzept einfach totaler Humbug. Schöner und umweltfreundlicher als DVD-Hüllen, aber nunmal zu 99% nicht mehr existent, man kann bis zu doppelt und noch mehr für eine gut erhaltene OVP draufzahlen, nur damit es im Regal wieder neben den nackten Modulen mistig und chaotisch aussieht und somit ist dieses OVP Disaster eigentlich nicht der Rede wert. Einfach ein Fail.  
- Auch hier spiele ich am liebsten Donkey Kong Country und Wario Ware Inc. Das Zelda Minish Cap Spiel war auch eine Zeit lang Thema, habe ich aber irgendwann abgebrochen. Das original Arcade Donkey Kong macht auch bisschen Spaß. Dazu natürlich viel original Oldschool Game Boy Kram wie Tetris, Mario usw. 

Bye! :-)

Natürlich übernehme ich keine Verantwortung für Fehlkäufe und es versteht sich von selbst, dass meine Sicht nicht die ultimative Wahrheit ist und man alles nach Möglichkeit selber ausprobieren sollte. In diesem Rahmen hoffe ich aber natürlich, dir bei deiner Entscheidung weiter geholfen zu haben. Ich persönlich mag alle diese Konsolen sehr und kann sie alle empfehlen. Aus unterschiedlichen Gründen, die je nach Priorität anders gewertet werden können. Nintendo ist ungeschlagen bei Jump n Run und kommt nah an das VR Konzept und innovatives Gameplay, Sega geht irgendwie so Party mäßig ab, die XBox ist preiswert und hat wie alle Konsolen auch ein paar schöne Exklusivtitel, PlayStation hat eine schöne Quali und ist recht innovativ, PC eignet sich unter Anderem sehr gut für Strategie- und Gelegenheitsspiele. Klassische Konsolen sind für Zocker, die sich gut was vornehmen, viel Zeit und Geduld mitbringen, Next Gen Konsolen eignen sich für Jeden, der auf schöne Grafik und interaktives Heimkino Feeling steht. So ganz verallgemeinert gesagt und vielleicht nicht auf alles, aber so den Kern der Sache bezogen. Tja, die Qual der Wahl bleibt, aber hoffentlich etwas leichter, wenn man sich schon mal so ein ungefähres Bild machen kann.
Alles Gute und viel Spaß beim Zocken!
- Pablo
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden