Meine Erfahrungen mit der FritzBox von AVM

Aufrufe 115 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war
Hallo zusammen,

meine Erfahrungen mit der FritzBox 7050: Ich wollte eine Hardware die DSL, VoIP und eine Telefonanlage auch für ISDN verbindet. Damals, vor etwa 2 Jahren kam ich auf die FritzBox 7050. Nachdem mir 1 & 1 diese zustellte konnte ich schon sehr schnell erkennen, das meine Erwartungen nicht enttäuscht wurden. Ich konnte ein kleines Netzwerk mit drei Computern (2 per LAN und einen per USB) aufbauen. Außerdem konnte ich an meinem mittlerweile analogen Telefonanschluss, dank der FritzBox meine ISDN-Anlage weiter betreiben. Leider fehlte mir schon nach kurzer Zeit ein Druckerserver, da wir mit 3 PCs nur einen Drucker haben und zum Drucken immer ein bestimmter laufen musste. - Ganz schön lästig!
Aber dann kam die Lösung:
AVM integrierte in ihrem neuen Superding, der FritzBox 7170, endlich einen solchen Druckerserver. Außerdem sind noch andere tolle Features vorhanden, die mich zum Kauf dieser neuen Box überredeten. Die 7050 konnte ich hier bei eBay günstig verkaufen und eine 7170 erwerben. Ich muss wirklich sagen: zur Zeit gibt es nichts das ich vermisse. Man kann sogar seine externen Speicher (USB-Stick, externe Festplatte, oder ähnliches) per FTP aus dem Internet ansprechen. Na ja, und dank eines USB-Hubs kann ich gleichzeitig den Drucker und den Speicher betreiben. Für WLAN gibt es jetzt eine LED und man kann WLAN nicht nur mit dem Telefon oder der Online-Oberfläche deaktivieren, nein, es gibt nun sogar einen kleinen Schalter. Hierzu braucht man allerdings sehr schlanke Finger, da der Knopf ziemlich versteckt ist. Das ist aber kein großes Problem. Ich kann zu dem Kauf dieser FritzBox wirklich nur raten.

So, ich hoffe, allen Ratsuchenden geholfen zu haben und sende viele Grüße.
Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden