Mein Name ist Craig, Daniel Craig: Wissenswertes rund um den britischen Schauspieler

Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

Mein Name ist Craig, Daniel Craig: Wissenswertes rund um den britischen Schauspieler

Er ist cool, sexy und erfolgreich: Daniel Wroughton Craig, bekannt als Daniel Craig, hat es vom kleinen Jungen aus Chester zu einem der bekanntesten Schauspieler weltweit geschafft.

 

Er erfüllte sich seinen Kindheitstraum

Schon in der Grundschule war dem Briten klar, dass er Schauspieler werden wollte. Unterstützung bekam er dabei von seiner Mutter, einer Kunstlehrerin. Und so ging Daniel Craig bereits mit 16 von der Schule und nahm am National Youth Theatre in London Schauspielunterricht. Nebenbei verdiente er Geld durch Kellner- und Küchenarbeiten in Restaurants. Rund vier Jahre später schaffte er es schließlich auf die renommierte Guildhall School of Music and Drama. Klassenkameraden waren hier unter anderem Ewan McGregor oder Joseph Fiennes.

 

Der Sprung vom Theater zum Film

Nach seinem Abschluss spielte Daniel Craig hauptsächlich am Theater. Schon bald zog er jedoch erste Film- und Fernsehrollen an Land. Während er die Theaterkritiker schon überzeugt hatte, erhielt er beim Film allerdings zuerst meist Nebenrollen. Doch auch hier fasste er Fuß, sodass die Londoner Filmkritiker ihn für seine Hauptrolle in dem Ian-McEwan-Thriller „Enduring Love“ 2004 zum besten britischen Schauspieler des Jahres 2004 wählten. Und auch Hollywood begann sich für den Briten zu interessieren: Durch Filme wie „Lara Croft: Tomb Raider“ und „Road to Perdition“ wurde er international immer bekannter. Für das größte Aufsehen sorgte jedoch seine Besetzung als sechster „Bond“-Darsteller. Er setzte der Kultfigur seinen eigenen Stempel auf: Zum ersten Mal ist James Bond ein zerrissener Held mit Schwächen und einer tiefgründigen Geschichte. Von der Presse anfangs noch kritisch beäugt, wird er nun dafür gefeiert. Dabei zeigt Daniel Craig auch Talent für das Verfassen von Drehbüchern: Für den „Bond“-Film „Ein Quantum Trost“ schrieb er einige Passagen selbst. Bei eBay finden Sie alle „Bond“-Filme mit Daniel Craig.

 

Privat ist Daniel Craig eher bescheiden

Trotz seines Erfolges ist Daniel Craig bescheiden geblieben. Star-Allüren sind ihm fremd. Er möchte normal behandelt werden. Sein Image als Sexsymbol ist ihm eher peinlich. Verheiratet ist Daniel Craig seit 2011 mit seiner britischen Schauspielkollegin Rachel Weisz. Zuvor war er zwei Jahre mit Schauspielerin Fiona Loudon verheiratet und sieben Jahre mit Heike Makatsch liiert. Aus erster Ehe hat er eine Tochter.

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden