Mein Freund auf vier Pfoten

Aufrufe 25 Mal bewertet mit „Gefällt mir” Kommentare Kommentar
Mag ich anklicken, wenn dieser Ratgeber hilfreich war

"Mein Freund auf vier Pfoten" ist ein Drama - Film von 2006 (USA / GB). Die Thematik des Filmes ist ein autistisches Kind. Ergreifend, berührend, gefühlvoll und nachvollziehbar ist dies ein anspruchsvoller Film, der sehr empfehlenswert ist. Die Belastung der betroffenen Eltern kommt in diesem Film sehr gut  in den Vordergrund.


Inhalt:

Kyle ist ein 6-jähriger autistischer Junge. Seine Eltern Nicola und Rob kommen mit ihm im Alltag ständig an neue Grenzen. Kyle reagiert auf ungewohntes mit Wutausbrüchen. Während die Mutter immer mehr resigniert, will Rob den Jungen in ein spezielles Internat geben. Doch Nicola will ihr Kind nicht weggeben. Die Ehe beginnt zu kriseln. Als neuer Versuch soll die Anschaffung eines Hundes die Lösung bringen. Der Golden Retriever "Thomas" wird daraufhin bald der Freund für Kyle und die Kommunikation zu seiner Außenwelt. Doch dann wird der Hund schwer krank.


Im Nachspann des Filmes läuft der Werdegang des realen Kyle. Er hat den mittleren Schulabschluss geschafft und arbeitet heute als Kinderbetreuer.


Dieser Film ist ein Tipp für Betroffene Eltern, den der Film zeigt einige Tipps im Umgang mit erkrankten Kindern, auf die wir "normalen" Menschen so spontan gar nicht kommen würden. Ein wirklich toller Film, der auch betroffenen Eltern von ADHS -  Kindern  ein paar Tipps geben kann, die ähnliche Familienprobleme aufweisen können!


Er bekommt von mir die Bewertung: "ausgezeichnet", leider hat Ebay diesen Film noch nicht als Testbericht hinterlegt.


Danke für eine positive Bewertung!

Möchten Sie Ihr Wissen weitergeben? Erstellen Sie Ihren eigenen Ratgeber… Verfassen Sie einen Ratgeber
Weitere Ratgeber erkunden